Soziale Medien

Detmold

Waldbühnen-Saison 2017 startet am 1. Juli mit „Rock am Hermann“

veröffentlicht

am

Mondscheinkino - © Landesverband Lippe

Lemgo / Detmold. Kino, Comedy und Rock – mit diesem Dreiklang lässt sich das Programm 2017 auf der Waldbühne am Hermannsdenkmal prägnant und kurz zusammenzufassen. Die Denkmal-Stiftung stellte die Veranstaltungen der diesjährigen Saison in der gestrigen Sitzung des Kuratoriums der Denkmal-Stiftung vor.

„Wir haben 2016 erstmals mehr als 10.000 Besucherinnen und Besucher auf der Waldbühne am Hermannsdenkmal gezählt. Von diesem großartigen Erfolg bestärkt, starten wir in die nunmehr achte Saison: Er ist uns ein Ansporn, die 10.000er Marke erneut zu schaffen“, sagte Verbandsvorsteherin Anke Peithmann. „Das Programm spricht für sich und wird die treue Fangemeinde, die die Waldbühne inzwischen hat, sicher wieder begeistern.“

Ralf Noske, Geschäftsführer der Denkmal-Stiftung, stellte die Veranstaltungen im Detail vor: „Wir setzen auf die Formate, die sich großer Beliebtheit erfreuen und sich inzwischen im Veranstaltungskalender des lippischen Sommers etabliert haben: Comedy, Rock und das Mondscheinkino.“ Den Auftakt macht „Rock am Hermann“ mit dem OWLs’n’Bats-Festival am Samstag, dem 1. Juli 2017. Bei dem eintägigen Open-Air-Event (Beginn: 14.00 Uhr) kommen u. a. Gothic, Dark, New Wave und Post Punk zu Gehör. „Die Fans schätzen vor allem das familiäre Flair und die Nähe zwischen Bands und Publikum“, weiß Noske aus Erfahrung. Ein Schattenmarkt mit Kunsthandwerk und Modeaccessoires sowie Angebote für das leibliche Wohl runden das Festival ab.

Eine Woche später, am 8. Juli 2017, folgt die Comedy-Show NightWash. „Das Comedy-Team aus dem Kölner Waschsalon hat eine feste Fangemeinde in Lippe, die sich die Auftritte auf der Waldbühne nicht entgehen lässt – egal ob schönes Wetter ist oder ob es regnet. Auf Anregung der NightWash-Macher haben wir in diesem Jahr deshalb erstmals eine zweite Veranstaltung, das NightWash-Spezial am 26. August 2017, im Programm.“ Beide Comedy-Abende beginnen jeweils um 20.30 Uhr.

Die Abende vom 13. Juli bis 5. August 2017 sind dann für Kinofans reserviert. „Das Mondscheinkino ist unser beliebtestes Angebot auf der Waldbühne, es zieht jedes Jahr Tausende Cineasten an“, so Noske. Auch dieses Jahr gibt ein Stummfilmabend mit Live-Musik den Auftakt: Pianistin Eunice Martins wird am 13. Juli 2017 einen Klassiker aus der Stummfilm-Ära begleiten: „Lichter der Großstadt“ von Charlie Chaplin. Beginn ist ab 21.30 Uhr.

Vom 14. Juli 2017 an folgen 23 Kinonächte. Das Filmprogramm wird derzeit noch erstellt und rechtzeitig bekannt gegeben, vom Blockbuster bis zum Arthouse-Film wird für jeden Geschmack etwas dabei sein. „Für die Kinoabende haben wir zusätzliche Angebote konzipiert: Wir bieten z. B. WarmUp-Konzerte vor Filmbeginn, gegen 21.30 Uhr.“ Noske hat Künstlerinnern und Künstler aus der Region aufgerufen, sich dem Mondscheinkino-Publikum in kurzen Auftritten zu präsentieren. „Wir installieren eine kleine überdachte Bühnenfläche, die mit Floorspots und einer professionellen Beschallungsanlage ausgestattet sein wird. Auf dieser können interessierte Künstlerinnen und Künstler – Comedians, Musiker, Showkünstler – rund eine Stunde vor Beginn des Films ihre Kunst präsentieren und nach ihrer Show mit dem Hut durch das Publikum gehen.“ Über 30 Bewerbungen sind bereits eingegangen, darunter sind u. a. Studierende der Hochschule für Musik, aber auch bekannte und etablierte Künstlerinnen und Künstler.

Außerdem wird es am 29. Juli 2017 eine „Horrornacht geben“, mit Radio Lippe ist ein Familienprogramm geplant und Studenten der Hochschule Ostwestfalen-Lippe, Fachbereich Medienproduktion, zeigen im Vorprogramm eigene Trailerfilme. Auch an der Tontechnik wurde gefeilt: Eine neue Tonanlage mit zehn Frontboxen und eine Tonverstärkung sorgen für noch besseren Klang.

Informationen über das Waldbühnen-Programm und alle weitere Fragen erhalten Fans über Printmedien – eine Kinozeitung, die 2016 erstmals erschien, ist auch für 2017 in Planung –, über Facebook und über die neue Webseite der Waldbühne unter www.waldbuehne-am-hermannsdenkmal.de

Kukon empfiehlt
[amazon_link asins=’B01F2HWLAC‘ template=’ProductAd‘ store=’kukon-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’41667c70-42c7-11e7-81fd-2714c72844e2′]

Weiterlesen
Kommentare

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Detmold

Hiddesen. Sachbeschädigungen an der Grundschule

veröffentlicht

am

By

Graffiti - © Pixabay
Symbolfoto - © Pixabay

Detmold – Farbschmierer haben auf dem Grundschulgelände an der Jahnstraße am vergangenen Wochenende ihr Unwesen getrieben. Die Täter verunstalteten nicht nur einen Stromverteilerkasten, sondern auch Teile des Schulgebäudes, wodurch sie einen Gesamtsachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro anrichteten. Wer Beobachtungen im Zusammenhang mit der Schmiererei gemacht hat, der wird gebeten sich unter 05231 / 6090 mit dem KK Detmold in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Lippe
Pressestelle
Uwe Bauer
Telefon: 05231/609-5050 o. 0171-3078230
Fax: 05231/609-5095
www.polizei.nrw.de/lippe

Weiterlesen

Detmold

Personalien nicht ausgetauscht

veröffentlicht

am

By

Fahrrad - © Pixabay
Symbolfoto - © Pixabay

Detmold – In der Einmündung Heidenoldendorfer Straße / Sichterheidestraße stießen am Sonntagmittag ein Radfahrer und eine Autofahrerin zusammen. Jetzt bittet die Polizei um Hinweise zur Herkunft der Autofahrerin. Gegen 13.00 Uhr fuhr ein 24-Jähriger mit seinem Fahrrad entgegen der Fahrtrichtung den Gehweg an der Heidenoldendorfer Straße in Richtung Klingenbergstraße. In Höhe der Einmündung Sichterheidestraße stand eine Frau mit ihrem silberfarbenen Wagen, vermutlich ein Ford vom Typ Fiesta. Radfahrer und Autofahrerin hielten vorsichtshalber an. Im Glauben, die Frau lasse ihn die Einmündung zunächst überqueren, fuhr der Radfahrer an. Zeitgleich fuhr aber auch die Frau an, so dass es zur Berührung kam und der Radfahrer auf die Straße fiel. Beide Beteiligte sprachen danach miteinander und kamen zunächst zu dem Entschluss, dass nichts weiter passiert sei. Später stellten sich bei dem 24-Jährigen Schmerzen am Bein ein, die möglicherweise eine ärztliche Behandlung erforderlich machen. Man vergaß jedoch am Unfallort, die Personalien auszutauschen, so dass die Autofahrerin bis auf die Beschreibung unbekannt ist. Sie soll etwa 175 cm groß und blond sein, hat kurze Haare und ist etwa 50 bis 55 Jahre alt. Sie trug ein blaues T-Shirt und Bluejeans. Hinweise und zu ihr oder zum Auto bitte an das Verkehrskommissariat Detmold unter 05231 / 6090.

Rückfragen bitte an:

Polizei Lippe
Pressestelle
Uwe Bauer
Telefon: 05231/609-5050 o. 0171-3078230
Fax: 05231/609-5095
www.polizei.nrw.de/lippe

Weiterlesen

Detmold

Tageswohnungseinbruch

veröffentlicht

am

By

Scheibe eingeschlagen - © Pixabay
Symbolfoto - © Pixabay

Detmold – Am Freitag zwischen 07.00 Uhr und 14.00 Uhr wurde im Ortsteil Brokhausen in ein Einfamilienhaus an der Brokhauser Straße eingebrochen. Die Einbrecher schlugen eine Fensterscheibe ein und durchwühlten nach dem Einstieg das komplette Haus. Das erlangte Diebesgut konnte noch nicht genau festgestellt werden. Hinweise und verdächtige Wahrnehmungen zu diesem Einbruch bitte an die Polizei in Detmold, Telefon 0 52 31 / 60 90.

Rückfragen bitte an:

Polizei Lippe
Leitstelle

Telefon: 05231/609-1222
Fax: 05231/609-1299
www.polizei.nrw.de/lippe

Weiterlesen

Meistgelesen

X