Soziale Medien

Altenbeken

Junge Autofahrerin bleibt in Böschung stecken

veröffentlicht

am

Straßengraben - © Pixelio, Erich Westendarp

Altenbeken – Bei einem Alleinunfall am Dienstagmorgen zwischen Altenbeken und Neuenbeken ist eine junge Autofahrerin mit ihrem Auto in einer Böschung stecken geblieben. Sie zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Die 25-jährige Fordfahrerin hatte gegen 09.35 Uhr die Straße Am Hammer von Neuenbeken kommend befahren. Hinter dem Kleinen Viadukt, ausgangs einer Rechtskurve kam sie aus unerklärlichen Gründen plötzlich nach links von der Fahrbahn ab. Sie fuhr zwischen zwei Bäumen hindurch und kam schließlich vor einem dritten in der Böschung stehen Baum zum Stillstand. Sie wurde mit einem Rettungswagen in ein Paderborner Krankenhaus gebracht. An dem Auto entstand Totalschaden.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn
– Presse- und Öffentlichkeitsarbeit –
Riemekestraße 60- 62
33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn
Telefon: 05251/ 306-1222

Weiterlesen
Kommentare

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Altenbeken

Verkehrsunfall mit Kradfahrerin

veröffentlicht

am

By

Motorrad - © Envato Elements
Motorrad - © Envato Elements

Altenbeken – Am Freitag, 18.05.2018, 20:30 Uhr, befuhr eine 21jährige Motorradfahrerin die L755 (Bollerbornstraße) in Richtung Langeland. In einer Haarnadelkurve verlor sie, vermutlich durch einen Fahrfehler bedingt, die Kontrolle über das Krad und stützte auf die Fahrbahn. Sie rutschte mit dem Krad in eine angrenzende Böschung und blieb dort bis zum Eintreffen der Rettungskräfte liegen. Schwerverletzt wurde die Kradfahrerin mit einem Rettungswagen in ein Paderborner Krankenhaus gebracht. Am Motorrad entstand erheblicher Sachschaden.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn
– Presse- und Öffentlichkeitsarbeit –
Riemekestraße 60- 62
33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn
Telefon: 05251/ 306-1222

Weiterlesen

Altenbeken

Motorradfahrer rammt Autos – Lebensgefahr

veröffentlicht

am

By

Motorrad - © Pixabay

Altenbeken – Nach einem Verkehrsunfall am Freitag auf der L755 zwischen Altenbeken und Langeland schwebt ein Motorradfahrer (27) in Lebensgefahr.

Der Suzuki-GSX-Fahrer aus Düsseldorf fuhr gegen 12.15 Uhr auf der kurvigen Landstraße von Langeland nach Altenbeken. In der ersten Straßenkehre nach der Kreisgrenze geriet der Motorradfahrer vermutlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit in den Gegenverkehr. Er kollidierte mit dem hinteren linken Seitenteil eines entgegenkommenden VW Touran, der von einer 58-jährigen Frau gefahren wurde. Nach der Kollision stürzte der Kradfahrer und schleuderte gegen die Front eines weiteren VW Touran, mit dem ein 47-jähriger Mann in Richtung Langeland fuhr. Der Motorradfahrer blieb lebensgefährlich verletzt liegen. Aufgrund der schweren Verletzungen forderte der eingesetzte Notarzt einen Rettungshubschrauber an. Da der Hubschrauber an der Unfallstelle nicht landen konnte, musste der Patient mit einem Rettungswagen zum Landeplatz nahe des Bahnhofs Langeland gefahren werden. Mit dem Helikopter kam der Verletzte in eine Klinik nach Bielefeld. Am Motorrad entstand Totalschaden. Beide Autos wurden beschädigt. Der Gesamtschaden liegt bei rund 25.000 Euro. Die L755 musste zur Unfallaufnahme und Beseitigung von ausgelaufenem Öl für fast drei Stunden gesperrt werden.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn
– Presse- und Öffentlichkeitsarbeit –
Riemekestraße 60- 62
33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn
Telefon: 05251/ 306-1222

Weiterlesen

Altenbeken

Erneut Einbrecher am Combi-Markt

veröffentlicht

am

By

Zaun - © Pixabay

Altenbeken-Buke – Ein Anlieferungsfahrer hat am späten Sonntagabend drei mutmaßliche Einbrecher am Combi-Markt in Buke erwischt.

Der Lieferant fuhr gegen 23.30 Uhr mit seinem Sattelzug auf den Parkplatz des Warenhauses. Er bemerkte drei Personen am Gebäude. Einer hantierte an der Eingangstür. Die Verdächtigen flüchteten in unbekannte Richtung. Sie waren dunkel gekleidet, einer trug eine weiße Baseballkappe. An der Eingangstür entdeckte die Polizei frische Hebelspuren. In das Geschäft waren die Einbrecher nicht gelangt. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 05251/3060 entgegen.

Erst am Freitag vor einer Woche (06.04.2018) war in den Buker Combi-Markt eingebrochen worden. Die unbekannten Täter hatten in der Nacht die Telefon- und Datenleitungen im Dorf gekappt. Beute hatten sie nicht gemacht. Die Tat steht vermutlich im Zusammenhang mit ähnlichen Einbrüchen unter anderem im Kreis Höxter. Von einem Tatverdächtigen hat die Polizei Höxter am Montag ein Fahndungsfoto veröffentlicht: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65848/3917550

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn
– Presse- und Öffentlichkeitsarbeit –
Riemekestraße 60- 62
33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn
Telefon: 05251/ 306-1222

Weiterlesen

Meistgelesen

X