Soziale Medien

Bielefeld

A 33 – Sattelauflieger geht in Flammen auf

veröffentlicht

am

Autobahn - © Pixabay

Bielefeld – Am späten Mittwochabend, gegen 22.30 Uhr, befuhr ein 49-jähriger Lkw-Fahrer aus Werther (Kreis Gütersloh) die A 33 in Fahrtrichtung Brilon. In Höhe der Anschlussstelle Bielefeld-Senne bemerkte er im Außenspiegel einen Funkenflug am Kühlaggregat seines Sattelaufliegers. Der Fahrer stoppte sofort den Sattelzug auf dem Seitenstreifen kurz vor dem Autobahnkreuz Bielefeld. Um Schlimmeres zu verhindern, entkoppelte er den Anhänger. Währenddessen geriet zunächst die Kühleinheit des mit Wurst, Käse und Gewürzen beladenen Anhängers in Brand. Anschließend dehnte sich das Feuer auch auf den Aufbau des Anhängers aus. Die eingesetzte Feuerwehr der Wache Bielefeld-Süd brachte den Brand schnell unter Kontrolle und löschte das Feuer. Menschenleben wurden nicht gefährdet. Am Sattelauflieger entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 EUR. Da er nicht mehr fahrfähig war, musste er abgeschleppt werden. Die Brandursache ist vermutlich auf einen technischen Defekt zurück zu führen. Löschmittel und Rauchgase führten dazu, dass die geladenen Lebensmittel ungenießbar wurden und entsorgt werden müssen. Während der Löscharbeiten musste die Richtungsfahrbahn Brilon für ca. 30 Minuten komplett gesperrt werden. Anschließend wurde der sich auf ca. ein Kilometer angestaute Verkehr in Richtung Brilon einspurig an der Ereignisstelle vorbeigeführt.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Weiterlesen
Kommentare

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bielefeld

Vermisste 17-Jährige – Polizei bittet um Mithilfe

veröffentlicht

am

By

Vermisste Romana K. - © Polizei Bielefeld
Vermisste Romana K. - © Polizei Bielefeld

Bielefeld / Kreis Herford / Hannover / Diepholz – Die Polizei Bielefeld bittet um Mithilfe bei der Suche nach einer vermissten 17-Jährigen.

Romana K. ist seit dem 02.03.2018, 22.50 Uhr, aus einer Bielefelder Jugendhilfeeinrichtung verschwunden. Die Jugendliche war seit Sommer 2017 mehrere Male aus Einrichtungen, in denen sie in Bielefeld und im Kreis Herford lebte, vermisst gemeldet worden – sie war aber immer wieder selbst zurück gekehrt oder war aufgegriffen und zurück gebracht worden.

Verschiedene Maßnahmen und Ermittlungen der Polizei, den aktuellen Aufenthaltsort der Jugendlichen ausfindig zu machen, verliefen bislang ohne Ergebnis. Neben früheren Aufenthalten in Bielefeld und dem Kreis Herford könnte sich die Vermisste möglicherweise auch im Raum Hannover oder Diepholz aufhalten.

Die Polizei veröffentlicht ein Foto der vermissten Romana K. Ob ihr heutiges Aussehen dem Erscheinungsbild auf dem Foto ähnelt, ist unbekannt. Wer hat Romana K. gesehen oder wer kann Hinweise zum Aufenthaltsort der Jugendlichen geben? Hinweise bitte an die Polizei, KK 15, unter Tel. 0521/545-0.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Weiterlesen

Bielefeld

PKW-Aufbruchserie in der Innenstadt

veröffentlicht

am

By

Autoaufbruch - © Shutterstock, 407487487
Symbolfoto - © Shutterstock, 407487487

Bielefeld-Mitte – In der Nacht zu Mittwoch, 13.06.2018, schlugen unbekannte Täter bei 17 geparkten Fahrzeugen die Seitenscheiben ein und durchwühlten die Innenräume nach Wertgegenständen.

Die betroffenen Fahrzeuge standen größtenteils in der Mühlenstraße, Nachtigallstraße, der Schlangen- und der Friedrich-Hagemann-Straße. Hierbei wählten die Diebe keine bestimmten Fahrzeugmarken aus. Sie stiegen in Autos wie BMW, Mercedes, Toyota, Jaguar und Iveco LKW ein und verschwanden mit ihrer Beute unerkannt.

Da noch nicht mit allen Fahrzeughaltern gesprochen werden konnte, fehlen die genauen Angaben zum Diebesgut.

Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 12 unter der 0521/545-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Weiterlesen

Bielefeld

Straßensperrungen Bielefeld Juni

veröffentlicht

am

By

Sperrung - © Pixelio, Rainer Sturm
Symbolfoto - © Pixelio, Rainer Sturm

Alle Straßensperrungen in Bielefeld im Juni 2018 in einer Übersicht.

Wir haben für euch soweit es ging alle Sperrungen und Änderungen zusammengetragen und in einer übersichtlichen Karten dargestellt.

Die Karte wird fortlaufend erweitert und aktualisiert.

Alle Angaben ohne Gewähr, Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Weiterlesen

Wappen Bielefeld

Veranstaltungen

Keine Veranstaltungen zu dieser Zeit

Meistgelesen

X