Soziale Medien

Werther (Westf.)

Eine Viertelmillion fürs Museum in Arrode

veröffentlicht

am

Förderbescheid sorgt für Freude im neuen Museum. Offiziell übergibt Landesdirektor Matthias Löb (3.v.l.) den Förderbescheid an die Peter-August-Böckstiegel-Stiftung. v.l.: Vorstandsvorsitzende Ursula Bolte, Kuratoriumsvorsitzende Elke Hardieck, Geschäftsführerin Beate Behlert, Ursula Ecks (Mitglied der Landschaftsversammlung), David Riedel, (Künstlerischer Leiter), Dr. Ulrike Gilhaus (Leiterin LWL-Museumsamt) und Werthers Bürgermeisterin Marion Weike. - © Peter-August-Böckstiegel-Stiftung

Werther / Gütersloh (lwl). Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) will die Peter-August-Böckstiegel-Stiftung mit knapp 485.000 Euro dabei unterstützen, das Museum Peter August Böckstiegel in Werther (Kreis Gütersloh) mit einem Erweiterungsbau zu einem Museum mit überregionalem Anspruch weiterzuentwickeln. LWL-Direktor Matthias Löb hat am Freitag (12.1.) einen Bewilligungsbescheid über 250.000 Euro an Vorstandsvorsitzende Ursula Bolte übergeben. Die Restförderung soll in den kommenden Jahren fließen.

„Das Museum Peter August Böckstiegel in Werther ist ein einzigartiger und inspirierender Ort. In direkter Nachbarschaft zum Neubau liegt das Geburts- und Wohnhaus des Künstlers, das er intensiv bearbeitet hat. Das kleine westfälische Bauernhaus ist dadurch zu einem lebendigen Zeugnis seines künstlerischen Schaffens geworden“, sagte Löb. „Auf Schritt und Tritt kann man Motive und Kraftquellen Böckstiegels nachempfinden. Ich freue mich, dass der LWL durch einen einstimmigen Beschluss seiner politischen Gremien dazu beiträgt, dass das Haus künftig eine überregionale Strahlkraft entfalten wird. Über den Besuch des Landesdirektors gab sich Bolte hoch erfreut: „Ohne die fachliche Begleitung und große finanzielle Unterstützung hätten wir das Museum so nicht realisieren können. Als ehemalige Vorsitzende der Landschaftsversammlung weiß ich die Kompetenz des LWL zu schätzen und zeige heute gern, was wir daraus gemacht haben.“

Das Geburtshaus des expressionistischen Malers Peter-August Böckstiegel (1899 bis 1951) ist mit seiner besonderen Farbgebung, Schnitzereien sowie der Präsentation von Plastiken, Mosaiken und Glasfensters Böckstiegels selbst ein Exponat. Das Haus kann nur bei Führungen einer begrenzten Zahl von Besuchern zugänglich gemacht werden. Außerdem kann hier nur ein kleiner Teil des 1.300 Objekte umfassenden Werkes gezeigt werden. Deshalb errichtet die Stiftung zur Zeit einen Erweiterungsbau, der im April 2018 eröffnet werden soll. Der LWL plant, die Baumaßnahmen mit 400.000 Euro zu unterstützen, weitere 85.000 Euro sollen für Einrichtungs- und Inklusionsmaßnahmen fließen.

Weiterlesen
Kommentare

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Werther (Westf.)

Unfall mit drei Beteiligten

veröffentlicht

am

By

Dashboard - © Pixabay
Symbolfoto - © Pixabay

Werther – Am Mittwochnachmittag (13.06., 13.15 Uhr) befuhr ein 67-jähriger Mann aus Werther mit seinem Seat Arosa die Bielefelder Straße von Werther kommend in Fahrtrichtung Bielefeld. Er beabsichtigte, nach links in die Straße Holtkamp abzubiegen und musste verkehrsbedingt warten.

Ein ihm nachfolgender 33-jähriger Mann aus Bielefeld fuhr in dieser Situation mit seinem Peugeot 307 hinten auf das Heck des Vorausfahrenden auf.

Durch die Wucht der Kollision wurde der Seat in den Gegenverkehr geschoben, wo es zu einem weiteren Zusammenstoß mit dem BMW eines 26-jährigen Versmolders kam.

Bei diesem Unfall wurden alle drei Autofahrer verletzt: Die 26 und 33 Jahre alten Männer erlitten leichte Verletzungen, der 67-Jährige wurde schwer verletzt.

Mit Rettungswagen wurden sie in Krankenhäuser nach Bielefeld und Halle gebracht.

Die Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von 9000 Euro.

Die Feuerwehr war vor Ort, um ausgelaufene Betriebsstoffe auf der Fahrbahn abzustreuen.

Während der Dauer der Unfallaufnahme wurde die Bielefelder Straße für zwei Stunden gesperrt; der Verkehr wurde abgeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de
Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/
Twitter: https://twitter.com/polizei_nw_gt
Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

Weiterlesen

Werther (Westf.)

Vandalen an Hochwasserrückhaltebecken aktiv – Zeugen gesucht

veröffentlicht

am

By

Jugendliche - © Pixabay

Werther – Am vergangenen Wochenende (21.04. – 22.04.) haben bislang unbekannte Täter etliche Betonteile und Treppenstufen des noch nicht fertiggestellten Hochwasserrückhaltebeckens des Teutoburger Waldweges in Werther beschädigt.

Etliche Betonteile und Treppenstufen wurden mit Farbe beschmiert. Zudem wurde eine Feuerstelle errichtet. Die Vandalen hinterließen Glasscherben und Verpackungsreste.

Die Polizei sucht Zeugen. Wer hat rund um den angegebenen Tatzeitraum an der Örtlichkeit verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise und Angaben dazu nimmt die Polizei Gütersloh unter der Telefonnummer05241 869-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de
https://guetersloh.polizei.nrw/
Twitter: https://twitter.com/polizei_nw_gt
Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

Weiterlesen

Werther (Westf.)

Unfall beim Überholen – Traktorfahrer steht unter Alkoholeinfluss

veröffentlicht

am

By

Traktor - © Pixabay

Werther – Am Montagabend (23.04., 21.40 Uhr) war eine 70-jährige Frau mit ihrem Renault Clio auf der Rotenhagener Straße in Fahrtrichtung Werther unterwegs.

Kurz vor der Einmündung Nordholz setzte die Frau zum Überholen eines vor ihr in gleicher Fahrtrichtung fahrenden Traktors an. Während dieses Überholens kam es jedoch zu einem Zusammenstoß, da der 50-jährige Traktorfahrer zeitgleich nach links in die Straße Nordholz einbog.

Beide Verkehrsteilnehmer bleiben dabei glücklicherweise unverletzt.

Die alarmierten Polizeibeamten bemerkten bei der Unfallaufnahme starken Alkoholgeruch in der Atemluft des Traktor-Fahrers.

Ein daraufhin vor Ort durchgeführter Alkotest verlief deutlich positiv. Daraufhin wurde dem 50-Jährigen eine Blutprobe entnommen.

Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt und die Weiterfahrt für sämtliche Kraftfahrzeuge untersagt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de
https://guetersloh.polizei.nrw/
Twitter: https://twitter.com/polizei_nw_gt
Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

Weiterlesen

Meistgelesen

X