Soziale Medien

Leopoldshöhe

Flächenlage Sturmtief „Friederike“

veröffentlicht

am

Schäden durch Friederike - © Feuerwehr Leopoldshöhe
Leopoldshöhe – Am Donnerstagvormittag wurden die ehrenamtlichen Kräfte zu einer sogenannten Flächenlage alarmiert. Das Sturmtief „Friederike“ erreichte die Gemeinde Leopoldshöhe und die ersten Bäume stürzten um. Bis ca. 17 Uhr waren 46 Einsatzkräfte im Einsatz, um die 35 Einsatzstellen im Gemeindegebiet abzuarbeiten. Abschließend wurde die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt und die Einsatzkräfte konnten unbeschadet zu ihren Familien zurückkehren. Bei den Einsätzen handelte es sich um umgestürzte Bäume, vom Dach stürzende Ziegel sowie gelockerte Zäune. Leider gab es auch eine verletzte Person, da ein Baum auf einen PKW stürzte. Dabei erlitt die Person eine Kopfverletzung, die durch den Rettungsdienst versorgt wurde. Eine weitere größere Einsatzstelle war auf dem Friedhof Dahlhausen. Dort fand eine Trauerfeier mit ca. 300 Personen statt. Da die Zugangswegung durch umgestürzte Bäume blockiert war, wurden die Personen über einen Alternativweg aus dem Wald geleitet. Ebenso musste das Dach der Gesamtschule von Baumaterialien befreit werden. Diese waren zwar gesichert, haben sich aber durch die Orkanböen gelöst und flogen nun unkontrolliert durch die Gegend. Die Materialien wurden in den Innenhof verbracht, wo sie windgeschützt lagen.

Rückfragen bitte an:

Freiwillige Feuerwehr Leopoldshöhe
Christoph Keßler
Telefon: +49 5208 226400
E-Mail: presse@ff-leopoldshoehe.de
https://www.ff-leopoldshoehe.de/

Weiterlesen
Kommentare

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Leopoldshöhe

Asemissen. Automatenaufbruch

veröffentlicht

am

By

Spieleautomat - © Pixabay
Symbolfoto - © Pixabay

Leopoldshöhe – In der Nacht zu Montag drangen Einbrecher in ein Lokal „Im Schmeltebruch“ ein. Die Täter müssen sich ab etwa 04.00 Uhr Zugang zum Objekt verschafft haben. Sie hatten offenbar gezielt dort aufgestellte Spielautomaten im Visier und gingen diese mit brachialer Gewalt an. Was sie aus den Geräten an Bargeld erbeuteten, kann nicht gesagt werden. Wem etwas Verdächtiges im Zusammenhang mit dem Einbruch aufgefallen ist, der wird gebeten sich unter 05222 / 98180 an die Kripo in Bad Salzuflen zu wenden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Lippe
Pressestelle
Uwe Bauer
Telefon: 05231/609-5050 o. 0171-3078230
Fax: 05231/609-5095
www.polizei.nrw.de/lippe

Weiterlesen

Leopoldshöhe

Radfahrerin übersehen

veröffentlicht

am

By

Autofahrer - © Envato Elements
Symbolfoto - © Envato Elements

Leopoldshöhe – Im Kreisel an der Heeper Straße kam es am Dienstvormittag zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine 39-jährige Radfahrerin verletzt wurde. Sie kam vorsichtshalber zwecks weiterer Untersuchungen ins Klinikum. Die Frau ist im Kreisel gegen 10.45 Uhr vom Außenspiegel eines Renaults erfasst worden, dessen 46-jähriger Fahrer den Kreisverkehr in Richtung Herford verlassen wollte. Die Radlerin stürzte und zog sich dabei Kopfverletzungen zu. Glücklicherweise trug sie einen Fahrradhelm, der sie vermutlich vor schlimmeren Verletzungen bewahrte.

Rückfragen bitte an:

Polizei Lippe
Pressestelle
Uwe Bauer
Telefon: 05231/609-5050 o. 0171-3078230
Fax: 05231/609-5095
www.polizei.nrw.de/lippe

Weiterlesen

Leopoldshöhe

Kreuzung nach Unfall gesperrt

veröffentlicht

am

By

Autofahrer - © Pixabay
Symbolfoto - © Pixabay

Leopoldshöhe – Am Donnerstagnachmittag ereignete sich auf der Kreuzung Tunnelstraße / B 66 / Hauptstraße ein Verkehrsunfall, bei dem sich eine Frau leicht verletzte. Gegen 15 Uhr beabsichtigte der 33-jährige Fahrer eines Audi von der Tunnelstraße aus nach links in Richtung Bielefeld auf die B 66 einzubiegen. Dabei kam es zum frontalen Zusammenstoß mit dem Skoda eines 50-jährigen Mannes. Eine 91-jährige Mitinsassin im Audi verletzte sich dabei leicht. Ein Rettungswagen brachte die Frau in ein Krankenhaus. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden beträgt etwa 15.000 Euro. Die Kreuzung war für die Dauer der Unfallaufnahme gesperrt, so dass es kurzfristig zu Verkehrsbehinderungen kam.

Rückfragen bitte an:

Polizei Lippe
Pressestelle
Lars Ridderbusch
Telefon: 05231 / 609-5051
Fax: 05231 / 609-5095
www.polizei.nrw.de/lippe

Weiterlesen

Meistgelesen

X