Soziale Medien

Detmold

Hermannsdenkmal, Externsteine und Landesverbandswälder zurzeit nicht zugänglich

veröffentlicht

 am

Bäume, deren Stamm auf halber Höhe geschädigt wurde, stellen eine große Gefahr dar: Der obere Stammbereich kann abbrechen und auf Wege stürzen. Das Bild zeigt geschädigte Bäume in der Nähe des Parkplatzes Mufflonkamp in Detmold-Hiddesen. - © Landesverband Lippe
Detmold / Horn-Bad Meinberg. Die Denkmal-Stiftung und die Forstabteilung des Landesverbandes Lippe weisen darauf hin, dass die Ordnungsbehördliche Verordnung zur Gefahrenabwehr, die das Betreten der Wälder in Lippe zum Zwecke der Erholung bis einschließlich 31. Januar 2018 untersagt, neben den Wäldern des Landesverbandes Lippe auch Hermannsdenkmal und Externsteine einschließt.

Die Areale um beide Denkmäler können aufgrund ihrer Lage im Wald derzeit nicht erreicht werden und sind für die Öffentlichkeit nicht zugänglich. Besteigungen auf beide Denkmäler sind nicht möglich, Gästeführungen werden nicht durchgeführt, Winterdienstmaßnahmen werden nicht umgesetzt. Am Hermannsdenkmal sind die Tourist-Info und die Toilettenanlage geschlossen. Der Zufahrtsweg zum Hermannsdenkmal aus dem Detmolder Ortsteil Hiddesen (Hindenburgstraße / L 828) ist voll gesperrt. An den Externsteinen sind Parkplatz und Infozentrum zugänglich, die Toilettenanlage ist geschlossen und die Externsteine selbst sind aufgrund des Betretungsverbotes für Wälder nicht erreichbar.

Die Forstabteilung des Landesverbandes Lippe weist zudem dringend auf das Betretungsverbot für die Wälder des Landesverbandes hin. Das Betretungsverbot war am 19. Januar 2018 vom Regionalforstamt OWL des Landesbetriebes Wald und Holz Nordrhein-Westfalen als zuständige Forstbehörde im Rahmen einer Ordnungsbehördlichen Verordnung zur Gefahrenabwehr erlassen worden und ist gültig bis 31. Januar 2018. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Forstabteilung treffen seit dem 19. Januar 2018 dennoch immer wieder auf Wanderer und Spaziergänger, die in Landesverbandswäldern unterwegs sind. Die Forstabteilung warnt: Aufgrund der nassen Böden können noch Bäume umstürzen, Äste oder Kronenteile können herausbrechen und auf Wege stürzen. Dem Betretungsverbot ist deshalb unbedingt Folge zu leisten.

Die Denkmal-Stiftung und die Forstabteilung des Landesverbandes Lippe bitten um Verständnis.

Weiterlesen
Kommentare

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Detmold

Unfallbeteiligter verschwand mit seinem Fahrzeug

veröffentlicht

 am

By

Rückspiegel - © Pixabay
Symbolfoto - © Pixabay

Detmold – In der Kreuzung „Bielefelder Straße / Hermannstraße / Fürstengartenstraße“ ist am Donnerstagnachmittag ein Rollerfahrer bei einem Ausweichmanöver gestürzt und hat sich verletzt. Der mutmaßlich beteiligte Fahrer eines PKWs fuhr einfach weiter. Der 56-jährige Zweiradfahrer stand bei Rotlicht in der Hermannstraße und wollte geradeaus in die Fürstengartenstraße fahren. Links neben ihm stand ein grauer PKW etwa in der Größe eines Audi A 3, VW Golfs oder eines ähnlichen Modells, der nach links in die Bielefelder Straße in Richtung Paulinenstraße abbiegen wollte. Als die Ampel auf Grünlicht schaltete, fuhren beide los. Nach Angaben des Rollerfahrers machte der PKW allerdings einen Schlenker nach rechts, so dass er seinerseits nach rechts zog, dabei stürzte und sich verletzte. Zu einer Berührung der beiden Fahrzeuge kam es nicht. Der Autofahrer setzte seinen Weg danach unbeirrt als Linksabbieger fort. Hinweise zum Unfallhergang, dem Fahrzeug oder zum Fahrer oder der Fahrerin des PKWs nimmt das Verkehrskommissariat Detmold unter 05231 / 6090 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Lippe
Pressestelle
Uwe Bauer
Telefon: 05231/609-5050 o. 0171-3078230
Fax: 05231/609-5095
www.polizei.nrw.de/lippe

Weiterlesen

Detmold

Berührung im Kreisverkehr – Radfahrerin musste ins Klinikum

veröffentlicht

 am

By

Fahrrad, Frau - © Envato Elements
Symbolfoto - © Envato Elements

Detmold – Im Kreisel auf der Siegfriedstraße / Marienstraße hat sich am Donnerstagnachmittag ein Verkehrsunfall zwischen einer Radfahrerin und einem PKW ereignet. Die Frau musste anschließend im Klinikum behandelt werden. Die 45-jährige Radfahrerin kam gegen 16.45 Uhr aus der Marienstraße und befand sich bereits im Kreisel, als ein 89-Jähriger mit seinem Seat auf der Siegfriedstraße in Fahrtrichtung Innenstadt in den Kreisverkehr einfuhr und dabei nicht die Vorfahrt der Radlerin beachtete. Die Frau kam zu Fall und musste ambulant behandelt werden. Der entstandene Sachschaden liegt bei etwa 2.100 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizei Lippe
Pressestelle
Uwe Bauer
Telefon: 05231/609-5050 o. 0171-3078230
Fax: 05231/609-5095
www.polizei.nrw.de/lippe

Weiterlesen

Detmold

Unter falscher Flagge gesegelt – Schmuck gestohlen.

veröffentlicht

 am

By

Aus dem Fenster gucken - © Envato Elements
Symbolfoto - © Envato Elements

Detmold – Unter einem fiesen Vorwand sind am Donnerstagvormittag zwei Männer an einer Anschrift im Ortsteil Diestelbruch erschienen und haben u.a. Schmuck gestohlen. Gegen 10.00 Uhr schellte es an der Haustür und zwei Männer gaben vor wegen einer Haushaltsauflösung zu kommen. Da es tatsächlich aktuell einen familiären Trauerfall gibt und die Bewohner auch tatsächlich eine Wohnung auflösen wollten, kam man ins Gespräch. Während einer der Unbekannten sich in den besagten Räumen umschaute, verwickelte sein Begleiter die Bewohner in ein Gespräch. Später verabschiedeten sie sich mit den Worten, den Transporter holen zu wollen und kamen nicht wieder. Mit ihnen verschwanden auch diverse Schmuckstücke und eine Goldmünze. Beschreibung der mutmaßlichen Täter: 1. Etwa 30 Jahre alt, dunkelblonde kurze Haare, dunkelblauer Overall mit rot-weißen Applikationen, gepflegte Erscheinung, eventuell osteuropäischer Herkunft. 2. Etwa 170 bis 175 cm groß und kleiner als der zuvor beschriebene Mann. Kurze Haare und ebenfalls gepflegtes Äußeres. Hinweise zu den Personen oder ein von ihnen benutztes Fahrzeug bitte an das KK 2 in Detmold unter 05231 / 6090.

Rückfragen bitte an:

Polizei Lippe
Pressestelle
Uwe Bauer
Telefon: 05231/609-5050 o. 0171-3078230
Fax: 05231/609-5095
www.polizei.nrw.de/lippe

Weiterlesen

Meistgelesen

X