Winterliche Straßenverhältnisse führen am Rosenmontag zu Verkehrsunfällen

0

Kreis Höxter – Insgesamt 14 Verkehrsunfälle wurden am Rosenmontag, 12.02.2018, im Kreis Höxter verursacht, bei denen Fahrzeugführer die winterlichen Straßenverhältnisse unterschätzten. Dabei wurde gegen 21:30 Uhr ein 31-Jähriger aus Bad Driburg auf der B 64 schwer verletzt, als er mit seinem Smart von der Fahrbahn abkam und sich im Straßengraben mit dem PKW überschlug. Bei vier weiteren Verkehrsunfällen wurde jeweils eine Person leicht verletzt. Insgesamt entstanden Sachschäden von mehr als 30.000 Euro. In Brakel kam gegen 22:00 Uhr ein 38-Jähriger von der Fahrbahn der Straße am Bahndamm ab und beschädigte ein Verkehrszeichen. Er entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Ein Zeuge hatte den Vorfall beobachtet und konnte Hinweise zu dem Verursacher geben. Dieser war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und stand unter dem Einfluss von Alkohol und Betäubungsmitteln. Bereits am Morgen gegen 07:30 Uhr rutsche bei Bad Driburg-Siebenstern ein LKW auf die Gegenfahrbahn und stieß dort frontal mit einem entgegenkommenden PKW zusammen. Eine 23-Jährige aus Bad Driburg wurde dabei leicht verletzt. In Beverungen war gegen 17:45 Uhr ein Straßenreinigungsfahrzeug, dass die Fahrbahn nach dem Karnevalsumzug reinigt, in einen Verkehrsunfall verwickelt. Hier spielte Glätte keine Rolle. /Te.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Höxter
– Presse- und Öffentlichkeitsarbeit –
Bismarckstraße 18
37671 Höxter

Telefon: 05271 962 1530
Fax: 05271 962 1297
E-Mail: pressestelle.hoexter@polizei.nrw.de
http://www.hoexter.polizei.nrw

Ansprechpartner außerhalb der Bürozeiten:
Leitstelle Polizei Höxter
Telefon: 05271 962 1222

Das könnte Sie auch interessieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X