Soziale Medien

Rheda-Wiedenbrück

Polizei sucht Eigentümer einer Tasche

veröffentlicht

am

Polizeiauto - © Pixabay

Rheda-Wiedenbrück – In Wiedenbrück wurde an der Von-Willen-Straße am Sonntag (11.03.) eine rote Tasche aufgefunden.

Die Tasche konnte bisher weder einem Besitzer noch einer Straftat zugeordnet werden. Wer kann Angaben dazu machen? Hinweise und Angaben dazu nimmt die Polizei Rheda-Wiedenbrück unter der Telefonnummer 05242 4100-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de
https://guetersloh.polizei.nrw/
Twitter: https://twitter.com/polizei_nw_gt
Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

Weiterlesen
Kommentare

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rheda-Wiedenbrück

Vier PKW-Aufbrüche

veröffentlicht

am

By

Autoaufbruch - © Shutterstock, 407487487
Symbolfoto - © Shutterstock, 407487487

Rheda-Wiedenbrück – In der Nacht zu Montag (18.06.) gingen bislang unbekannte Täter insgesamt vier Autos an und verschafften sich unberechtigt Zutritt zu den Innenräumen.

Aus den Autos, die an der Raiffeisenallee, am Hoppenkamp und am Morrweg parkten, wurde Bargeld, ein Navigationsgerät, ein DVD-Spieler mitsamt DVDs entwendet.

Die Polizei sucht Zeugen. Wer kann Angaben zu diesen Diebstählen machen? Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht? Wer kann sonst Hinweise geben?

Angaben dazu nimmt die Polizei in Rheda-Wiedenbrück unter der Telefonnummer 05242 4100-0 entgegen.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de
Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/
Twitter: https://twitter.com/polizei_nw_gt
Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

Weiterlesen

Rheda-Wiedenbrück

Einbruch in Recyclinghof

veröffentlicht

am

By

Scheibe eingeschlagen - © Pixabay
Symbolfoto - © Pixabay

Rheda-Wiedenbrück – In der Zeit von Samstagnachmittag (16.06., 13.30 Uhr bis Montagmorgen (18.06., 07.00 Uhr) drangen bislang unbekannte Täter durch Aufhebeln eines rückwärtigen Fensters in die Lagerhalle eines Recyclinghofs an der Ringstraße ein.

Von dieser Lagerhalle gelangten die Täter in die Buroräume des Recyclinghofs, wo sie vergeblich versuchten, einen Tresor zu öffnen. Vermutlich ohne Beute flüchteten sie in unbekannte Richtung.

Die Polizei sucht Zeugen. Wer kann Hinweise zu diesem Einbruch geben? Wer hat verdächtige Personen oder Fahrzeuge am Tatort oder in der Nähe beobachtet oder kann sonst Hinweise geben?

Angaben dazu nimmt die Polizei in Rheda-Wiedenbrück unter der Telefonnummer 05242 4100-0 entgegen.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de
Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/
Twitter: https://twitter.com/polizei_nw_gt
Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

Weiterlesen

Rheda-Wiedenbrück

Geschwindigkeitskontrollen

veröffentlicht

am

By

Geschwindigkeitskontrolle - © Polizei
Symbolfoto - © Polizei

Rheda-Wiedenbrück – Am Montag 18.06.18 führte der Verkehrsdienst der Polizei Gütersloh auf dem Postdamm in Rheda Wiedenbrück, in der Zeit von 16:00 – 21:00 Uhr, Geschwindigkeitsmessungen durch. Leider zeigte sich dabei erneut, dass im Kreis Gütersloh zu schnell gefahren wird.

Ein Kfz.-Führer wurde mit 104 Km/h bei erlaubten 50 km/h außerhalb geschlossener Ortschaften gemessen. Neben einem Bußgeld von 160 Euro erwartet den Fahrer ein Fahrverbot von einen Monat sowie zwei Punkte in Flensburg. Einen weiteren Fahrzeugführer erwartet ebenfalls ein Fahrverbot.

Bei den Geschwindigkeitsmessungen zur Absenkung des Geschwindigkeitsniveaus waren insgesamt 103 Fahrzeugführer zu schnell. 78 Verkehrsteilnehmer werden ein Verwarngeld zahlen müssen. Gegen 25 Verkehrsteilnehmer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Die Geschwindigkeitskontrollen werden im Kreis Gütersloh konsequent und regelmäßig fortgesetzt, um das Geschwindigkeitsniveau nachhaltig zu senken. Überhöhte oder nicht angepasste Geschwindigkeit führt zu schwersten Unfallfolgen!

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de
Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/
Twitter: https://twitter.com/polizei_nw_gt
Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

Weiterlesen

Meistgelesen

X