Soziale Medien

Bad Lippspringe

Rap-Musik trifft MINT: Schüler der Gesamtschule Bad Lippspringe-Schlangen nehmen an einwöchigem Rap-Projekt teil

veröffentlicht

am

Schülerinnen und Schüler aus dem Rap-Projekt mit Lehrer Demian Fehn (hinten links). - © Kreis Lippe

Eine willkommene Abwechslung zum regulären Unterrichtsalltag bot sich 24 Schülerinnen und Schülern der Gesamtschule Bad Lippspringe-Schlangen: Die Jugendlichen durften an einem einwöchigen Rap-Projekt teilnehmen. Ziel des Projekts war es, einen Rap-Song zu schreiben, diesen einzuspielen und mit dem Dreh eines Videos zu präsentieren und dabei Tätigkeiten aus vielen MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik)-Berufen kennenzulernen und für diese zu begeistern. In Kooperation mit einem professionellen Produktionsteam der Rapschool NRW und finanzieller Unterstützung vom zdi-Zentrum Lippe.MINT, begleitete Musiklehrer Demian Fehn das Projekt.

Die Dozenten unterstützten die Jugendlichen in verschiedenen Workshops. Zum einen galt es, eigene Raptexte zu entwickeln, die anschließend von den jungen Rappern selbst eingesungen wurden. Andere Teams bildeten die Regiegruppe, Videogruppe und Audiogruppe, damit der Song als Musikvideo verfilmt werden konnte. Hierbei spielten die Tänzer eine wichtige Rolle, die in einem weiteren Workshop die passenden Tanzschritte erarbeiteten. Wie die Szenen zusammengesetzt werden, konnten die Schüler der Regiegruppe bei der Bearbeitung der Videos selbstständig entscheiden. Die technische Unterstützung kam dabei von den Dozenten.

Alle Teilnehmer waren mit großer Begeisterung bei der Sache und konnten ihre vielfältigen Talente einbringen. Zudem erfuhren die Schülerinnen und Schüler, was es bedeutet, ein Musikvideo zu produzieren und welche MINT-Berufe dazu erlernt werden müssen. Den Höhepunkt dieser spannenden Woche bildete die Exkursion in ein professionelles Tonstudio, wo die Jugendlichen echte Studioluft schnuppern konnten. Als nach fünf arbeitsreichen Tagen das Endprodukt endlich zu sehen war, konnte man den Jugendlichen den Stolz in den Gesichtern ansehen.

Das Projekt wurde vom zdi-Zentrum Lippe.MINT mit Mitteln der Bundesagentur für Arbeit und dem Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert

Weiterlesen
Kommentare

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bad Lippspringe

Satter Jahresüberschuss von 1,6 Millionen Euro

veröffentlicht

am

By

„Freude über das vorläufige Ergebnis der Landesgartenschau 2017, das den großen Erfolg zeigt (v.l): Landesgartenschau-Geschäftsführer Erika Josephs und Ferdinand Hüpping sowie Bürgermeister Andreas Bee.“ - © Gartenschau Bad Lippspringe
„Freude über das vorläufige Ergebnis der Landesgartenschau 2017, das den großen Erfolg zeigt (v.l): Landesgartenschau-Geschäftsführer Erika Josephs und Ferdinand Hüpping sowie Bürgermeister Andreas Bee.“ - © Gartenschau Bad Lippspringe

Vorläufiges Ergebnis der Landesgartenschau 2017 zeigt den großen Erfolg an

Jetzt steht das Ergebnis nahezu fest: Mit einem Jahresüberschuss von 1,6 Millionen Euro erzielte die Landesgartenschau 2017 ein sehr positives wirtschaftliches Ergebnis. In der nächsten Sitzung des Aufsichtsrates der Landesgartenschau Bad Lipp-springe 2017 GmbH sollen die Zahlen endgültig festgestellt werden. In Verbindung mit fast 600.000 Besuchern und einer großen überregionale Aufmerksamkeit war die Gartenschau somit ein voller Erfolg für Bad Lippspringe.

„Gegenüber den ersten konservativen Berechnungen, nach denen wir von einem positiven Ergebnis in sechsstelliger Höhe ausgehen konnten, hat sich der Überschuss erfreulicherweise erhöht. Nunmehr sind alle Erträge und Aufwendungen erfasst. Mein Dank geht an die Geschäftsführer Erika Josephs, Ferdinand Hüpping und Heinrich Sperling für die engagierte Arbeit, an die Sponsoren für ihre wertvollen Beiträge sowie an die vielen ehrenamtlichen Helfer, die mit ihrem Einsatz stark zum Erfolg beigetragen haben“, betont Aufsichtsratsvorsitzender und Bürgermeister Andreas Bee.

Für den weiteren Betrieb der Gartenschau Bad Lippspringe sieht sich die Stadt auch dank des positiven Ergebnisses gut gerüstet. Der Überschuss wird für zukünftige Investitionen und die Unterhaltung des Geländes verwendet, um einen nachhaltigen Erfolg zu unterstützen.

Weiterlesen

Bad Lippspringe

Mehrere Verkehrsunfälle mit Verletzten und Alkoholeinfluss am Wochenende

veröffentlicht

am

By

PKW Unfall - © Shutterstock, 155610605
Symbolfoto - © Shutterstock, 155610605

33102 Paderborn – Freitag, 08.06.18, 15:18, Paderborn, Im Dörener Feld Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Person

Eine 27-jährige Pkw-Fahrerin bog von der Straße Im Dörener Feld nach links in die Zufahrt des SB-Marktes ab. Dabei kam es zur Kollision mit einer 52-jährigen Fußgängerin, die den Parkplatz über die Zufahrt verlassen wollte. Anschließend stieß die Pkw-Fahrerin noch gegen die hintere rechte Seite des vorausfahrenden Pkw einer 29-jährigen. Die Fußgängerin zog sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu. Schadenshöhe: 5 000,– EUR

Freitag, 08.06.18, 17:30, Paderborn-Sennelager, Dubelohstraße Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Person

Eine 37-jährige Pkw-Führerin befährt die Dubelohstraße in Richtung Sennelager. Beim Linksabbiegen auf den Thuner Weg übersieht sie zunächst einen von links kommenden 41-jährigen Radfahrer, der dem Verlauf des Thuner Wegs folgen will. Beim Bemerken des Radfahrers während des Abbiegevorgangs bremst die Pkw-Fahrerin ihr Fahrzeug bis zum Stillstand ab. Der Radfahrer, der einen Helm trug, kann durch ein Ausweichmanöver einen Zusammenstoß vermeiden, kommt hierbei jedoch zu Fall. Bei dem Sturz zieht er sich leichte Verletzungen zu. Schadenshöhe: 500,– EUR

Freitag, 08.06.18, 20:30, Paderborn, Am Bahneinschnitt Verkehrsunfall mit einer schwerverletzten Person

Ein 47-jähiger Radfahrer befuhr den Geh-/Radweg neben der Straße Am Bahneinschnitt in Richtung Warburger Straße. An der Einmündung Am Bahneinschnitt / Andreasstraße bremste er sein Rad verkehrsbedingt ab. Dabei kam er zu Fall. Der Radfahrer, der bei dem Unfall keinen Helm trug, zog sich bei dem Sturz schwere Verletzungen zu. Sachschaden entstand nicht.

Samstag, 09.06.18, 03:18, Paderborn Salzkottener Straße/B64 Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Eine 26-jährige Pkw-Fahrerin befuhr die B 64 aus Richtung Bad Driburg in Richtung Salzkottener Straße. Im Übergangsbereich auf die Salzkottener Straße kam sie noch auf der B 64 in einer Rechtskurve zunächst nach links von der Fahrbahn ab und stieß gegen die dortige Leitplanke. In der folgenden Linkskurve kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß auch dort gegen die Leitplanke bevor sie letztendlich an der rechtsseitigen Leitplanke endgültig zum Stehen kam. Neben dem Pkw wurden mehrere Elemente Leitplanke als auch ein Verkehrszeichen beschädigt. Da die Fahrzeugführerin unter Alkoholeinfluss stand, wurde ihr eine Blutprobe entnommen. Ihr Führerschein wurde beschlagnahmt. Schadenshöhe: 4 000,– EUR

Sonntag, 10.06.18, 03:42, Bad Lippspringe Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss Bad Lippspringe, Detmolder Straße

Ein 23-jähriger Pkw-Führer befuhr die Detmolder Straße von Marienloh nach Bad Lippspringe. Dabei geriet er auf den Gegenfahrstreifen und stieß dort mit dem Pkw eines entgegenkommenden 20-jährigen zusammen. Dem Unfallverursacher, der unter Alkoholeinfluss stand, wurde eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Schadenshöhe: 7 000,– EUR

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn
– Presse- und Öffentlichkeitsarbeit –
Riemekestraße 60- 62
33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn
Telefon: 05251/ 306-1222

Weiterlesen

Bad Lippspringe

Neuer City-Magnet für Bad Lippspringe – Lüning plant einen Elli-Markt mit 1.700 m² Verkaufsfläche auf dem Rathaus-Gelände

veröffentlicht

am

By

„Vorfreude auf den neuen Nahversorgungsmarkt (v.l): Bürgermeister Andreas Bee, Allgemeine Vertreterin des Bürgermeisters Erika Josephs, Geschäftsführender Gesellschafter der Max Lüning GmbH & Co. KG Philipp Rieländer und Fachbereichsleiter Ferdinand Hüpping.“ - © Stadt Bad Lippspringe
„Vorfreude auf den neuen Nahversorgungsmarkt (v.l): Bürgermeister Andreas Bee, Allgemeine Vertreterin des Bürgermeisters Erika Josephs, Geschäftsführender Gesellschafter der Max Lüning GmbH & Co. KG Philipp Rieländer und Fachbereichsleiter Ferdinand Hüpping.“ - © Stadt Bad Lippspringe

Bad Lippspringe stellt weitere Weichen für die Zukunft: Mit einem Nahversorgungs-markt in direkter Innenstadt-Lage, den die Max Lüning GmbH & Co. KG aus Rietberg erstellen und betreiben will, soll ein neuer City-Magnet in der Stadt entstehen. Der Vollsortimenter mit einer Verkaufsfläche von 1.700 m² soll auf einem etwa 7.000 m² großen Areal entstehen, auf dem sich aktuell das Rathaus befindet. Stadt und Investor erzielten eine grundsätzliche Verständigung zu diesem Projekt, die Inhaber von zwei benachbarten Grundstücken haben Verkaufsbereitschaft signalisiert.

„Der geplante Elli-Markt ist eine große Chance für Bad Lippspringe. Wir können die Nahversorgung insbesondere auch mit Drogerieartikeln verbessern und unsere Innenstadt nachhaltig stärken“, freut sich Bürgermeister Andreas Bee über das Interesse der Firma Lüning. Im Nachgang zur sehr erfolgreichen Landesgartenschau 2017 will die Stadt mit dem neuen Nahversorgungsmarkt die Infrastruktur und das Stadtbild gezielt weiterentwickeln.

„Wir haben den Standort Bad Lippspringe bereits seit mehr als zehn Jahren im Fokus. Durch die Landesgartenschau und die damit verbundenen Maßnahmen ist die Stadt noch attraktiver für uns geworden“, erläutert der Geschäftsführende Gesellschafter der Max Lüning GmbH & Co. KG, Philipp Rieländer, den Hintergrund des Vorhabens.

Mit einem Investitionsvolumen von rund drei Millionen Euro will Lüning einen Elli-Markt auf dem Friedrich-Wilhelm-Weber-Platz errichten, für die Realisierung plant das Unternehmen einen Zeitraum von drei bis fünf Jahren ein. Auf dem Gelände sollen rund 100 Parkplätze entstehen, die auch an Sonn- und Feiertagen für die Besucher von Stadt und Gartenschau zur Verfügung stehen werden. Durch den neuen Markt werden 60 bis 70 zusätzliche Arbeitsplätze in Bad Lippspringe entstehen.

Über die konkrete Ausgestaltung des Projektes, insbesondere auch im Hinblick auf die bauliche Umsetzung und die verkehrstechnische Erschließung, wollen sich die Beteiligten in den nächsten Monaten verständigen. In diesem Zusammenhang wird auch der zukünftige Standort des Rathauses festgelegt. „In jedem Fall wird ein Bürgerbüro an dem heutigen zentralen Platz in der Innenstadt verbleiben“, verspricht Bürgermeister Bee.

Die guten Erfahrungen mit einer frühzeitigen und aktiven Information der Öffentlichkeit im Zuge der Landesgartenschau 2017 will die Stadt auch bei diesem Großprojekt nutzen. „Es ist uns ein großes Anliegen, unsere Bürgerinnen und Bürger umfangreich zu informieren. Wir wollen keine Pläne hinter verschlossenen Türen entwickeln, ohne die Bevölkerung mitzunehmen. Wenn die Grundstücksfragen geklärt sind, werden wir gemeinsam mit der Firma Lüning einen Informationsabend durchführen“, kündigt Bee an.

Die Lüning-Gruppe mit Sitz in Rietberg zählt zu den 500 größten Familienunternehmen in Deutschland und zu den Top 25 im deutschen Handel. Das Unternehmen beschäftigt 1.650 Mitarbeiter und legt großen Wert auf Familienfreundlichkeit sowie auf Aus- und Weiterbildung. Aktuell betreibt Lüning insgesamt 31 Märkte, die einen besonderen Fokus auf Produkte aus der Region legen.

Bau eines Elli Marktes in Bad Lippspringe - © Max Lüning GmbH & Co.KG

Bau eines Elli Marktes in Bad Lippspringe – © Max Lüning GmbH & Co.KG

Weiterlesen

Wappen Bad Lippspringe

Veranstaltungen

Keine Veranstaltungen zu dieser Zeit

Meistgelesen

X