Soziale Medien

Detmold

Zahlreiche Einsatzfahrten am Wochenende: Eigenbetrieb Straßen hilft vor allem in Nordlippe

veröffentlicht

 am

Ohne Räumfahrzeuge geht nichts: Schneeverwehungen blockierten am Wochenende zahlreiche Straßen in Nordlippe, wie hier die Hummerbrucher Straße im Extertal kurz hinter Alverdissen. - © Kreis Lippe

Das winterliche Wetter, das am Wochenende in Lippe noch einmal zurückgekommen ist, beschäftigte auch den Eigenbetrieb Straßen des Kreises Lippe: Zahlreiche Kreisstraßen mussten geräumt werden; vor allem sehr hohe Schneeverwehungen machten einigen Autofahrern zu schaffen. Fast ein Dutzend Autos musste der Betriebsdienst aus Schneemassen herausholen, die sich auf den Straßen durch Windböen gebildet hatten.

Bereits am Samstag kam es rund um den Köterberg und im Extertal zu starken Schneeverwehungen. Der Betriebsdienst war an dem Tag bereits seit 3 Uhr morgens im Einsatz, um die Straßen zu räumen und befahrbar zu halten. „Wir können jedoch nicht immer an allen Straßen gleichzeitig sein. Daher kann es immer mal vorkommen, dass manche Straßen noch nicht geräumt sind. Insbesondere der starke Wind hat am Wochenende dafür gesorgt, dass viele der Straßen immer wieder aufs Neue nicht befahrbar waren“, erklärt Frank Rehberg, Straßenwärtermeister beim Kreis Lippe. In solchen Fällen setzt der Eigenbetrieb Schneefräsen ein, um gegen die hohen Schneemassen anzukommen, wie etwa am Sonntag auf der K59 zwischen Alverdissen und Struchtrup. Hier hat der Eigenbetrieb insgesamt acht Autos herausgeholt, die sich festgefahren hatten. Aufgrund zu starker Schneeverwehungen musste die Lindenhofer Straße bei Hohensonne gesperrt werden. Die Sperrung konnte am Montagmorgen aufgehoben werden.

„An solchen Einsatzwochenenden ist besonders die Kommunikation zwischen uns, der Polizei und den Feuerwehren wichtig, die auch dieses Mal wieder sehr gut geklappt hat“, erläutert Benjamin Kramer, stellvertretender Betriebsleiter beim Kreis Lippe. So konnte der Eigenbetrieb zwei Autos auf der Kreisstraße 51 bei Meierberg aus den Schneeverwehungen ziehen, nachdem ein Anruf durch die Polizeileitstelle kam. „Wir möchten an dieser Stelle noch mal an alle Autofahrer appellieren, dass sie bei solchen Wetterlagen besonders vorsichtig fahren. Sollte es zu Schneeverwehungen kommen, raten wir von dem Versuch ab, durch die Schneemassen durchzufahren. Im Zweifelsfall heißt es da: Lieber wenden und einen anderen Weg nehmen.“

Der Eigenbetrieb Straßen betreut das gesamte Kreisstraßennetz in Lippe. Dieses Netz umfasst eine Länge von rund 438 Kilometer Straßen und etwa 122 Kilometer Radwegen.

Weiterlesen
1 Kommentar

1 Kommentar

  1. Stefan

    19. März 2018 at 19:53

    Für den Einsatz an diesen besonders schwierigen Tagen möchte ich mich bei allen Einsatzkräften recht herzlich bedanken. Sie machen einen guten Job !

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Detmold

Unfallbeteiligter verschwand mit seinem Fahrzeug

veröffentlicht

 am

By

Rückspiegel - © Pixabay
Symbolfoto - © Pixabay

Detmold – In der Kreuzung „Bielefelder Straße / Hermannstraße / Fürstengartenstraße“ ist am Donnerstagnachmittag ein Rollerfahrer bei einem Ausweichmanöver gestürzt und hat sich verletzt. Der mutmaßlich beteiligte Fahrer eines PKWs fuhr einfach weiter. Der 56-jährige Zweiradfahrer stand bei Rotlicht in der Hermannstraße und wollte geradeaus in die Fürstengartenstraße fahren. Links neben ihm stand ein grauer PKW etwa in der Größe eines Audi A 3, VW Golfs oder eines ähnlichen Modells, der nach links in die Bielefelder Straße in Richtung Paulinenstraße abbiegen wollte. Als die Ampel auf Grünlicht schaltete, fuhren beide los. Nach Angaben des Rollerfahrers machte der PKW allerdings einen Schlenker nach rechts, so dass er seinerseits nach rechts zog, dabei stürzte und sich verletzte. Zu einer Berührung der beiden Fahrzeuge kam es nicht. Der Autofahrer setzte seinen Weg danach unbeirrt als Linksabbieger fort. Hinweise zum Unfallhergang, dem Fahrzeug oder zum Fahrer oder der Fahrerin des PKWs nimmt das Verkehrskommissariat Detmold unter 05231 / 6090 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Lippe
Pressestelle
Uwe Bauer
Telefon: 05231/609-5050 o. 0171-3078230
Fax: 05231/609-5095
www.polizei.nrw.de/lippe

Weiterlesen

Detmold

Berührung im Kreisverkehr – Radfahrerin musste ins Klinikum

veröffentlicht

 am

By

Fahrrad, Frau - © Envato Elements
Symbolfoto - © Envato Elements

Detmold – Im Kreisel auf der Siegfriedstraße / Marienstraße hat sich am Donnerstagnachmittag ein Verkehrsunfall zwischen einer Radfahrerin und einem PKW ereignet. Die Frau musste anschließend im Klinikum behandelt werden. Die 45-jährige Radfahrerin kam gegen 16.45 Uhr aus der Marienstraße und befand sich bereits im Kreisel, als ein 89-Jähriger mit seinem Seat auf der Siegfriedstraße in Fahrtrichtung Innenstadt in den Kreisverkehr einfuhr und dabei nicht die Vorfahrt der Radlerin beachtete. Die Frau kam zu Fall und musste ambulant behandelt werden. Der entstandene Sachschaden liegt bei etwa 2.100 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizei Lippe
Pressestelle
Uwe Bauer
Telefon: 05231/609-5050 o. 0171-3078230
Fax: 05231/609-5095
www.polizei.nrw.de/lippe

Weiterlesen

Detmold

Unter falscher Flagge gesegelt – Schmuck gestohlen.

veröffentlicht

 am

By

Aus dem Fenster gucken - © Envato Elements
Symbolfoto - © Envato Elements

Detmold – Unter einem fiesen Vorwand sind am Donnerstagvormittag zwei Männer an einer Anschrift im Ortsteil Diestelbruch erschienen und haben u.a. Schmuck gestohlen. Gegen 10.00 Uhr schellte es an der Haustür und zwei Männer gaben vor wegen einer Haushaltsauflösung zu kommen. Da es tatsächlich aktuell einen familiären Trauerfall gibt und die Bewohner auch tatsächlich eine Wohnung auflösen wollten, kam man ins Gespräch. Während einer der Unbekannten sich in den besagten Räumen umschaute, verwickelte sein Begleiter die Bewohner in ein Gespräch. Später verabschiedeten sie sich mit den Worten, den Transporter holen zu wollen und kamen nicht wieder. Mit ihnen verschwanden auch diverse Schmuckstücke und eine Goldmünze. Beschreibung der mutmaßlichen Täter: 1. Etwa 30 Jahre alt, dunkelblonde kurze Haare, dunkelblauer Overall mit rot-weißen Applikationen, gepflegte Erscheinung, eventuell osteuropäischer Herkunft. 2. Etwa 170 bis 175 cm groß und kleiner als der zuvor beschriebene Mann. Kurze Haare und ebenfalls gepflegtes Äußeres. Hinweise zu den Personen oder ein von ihnen benutztes Fahrzeug bitte an das KK 2 in Detmold unter 05231 / 6090.

Rückfragen bitte an:

Polizei Lippe
Pressestelle
Uwe Bauer
Telefon: 05231/609-5050 o. 0171-3078230
Fax: 05231/609-5095
www.polizei.nrw.de/lippe

Weiterlesen

Meistgelesen

X