Soziale Medien

Paderborn

Paderborn startet mit Lunapark in die Kirmessaison

veröffentlicht

 am

Mit Lunapark in die Kirmessaison - © Stadt Paderborn

Am Samstag, 21. April, beginnt mit dem Lunapark die diesjährige Paderborner Kirmessaison. Bis Dienstag, 1. Mai, präsentieren sich auf dem Maspernplatz West 53 Schausteller von insgesamt 275 Bewerbern aus ganz Deutschland.

Auch in diesem Jahr stehen zahlreiche Attraktionen für die Besucher bereit. Dazu gehören unter anderem die familienfreundliche Achterbahn mit drehbaren Gondeln, Crazy Mouse, der Lowrider, Europas größter zwei-Säulen-Hydraulik Autoscooter, der Breakdancer No. 1, das Fahrgeschäft mit Kultfaktor aus Bremen sowie das klassische Hoch- und Rundfahrgeschäft Fyling Swing. Außerdem dürfen sich die Lunapark-Besucher auf eine Überraschung in luftiger Höhe freuen.

Auch der Klassiker, der Musik-Express, wird seine Gäste wieder zu einer schnellen Runde empfangen. Der AstroLiner lädt zur Flugsimulation für die ganze Familie. Mysteriös geht es im Geister-Hotel mit seinen dunklen, verzweigten Gängen und Spezialeffekten zu. Das Wahrzeichen der Paderborner Volksfestveranstaltungen, das Paderborner Pferdekarussell Anno 1886, hat ebenfalls seinen Platz. Zusätzlich gibt es vier Kinderfahrgeschäfte.

Weitere attraktive Imbiss- und Ausschankgeschäfte, Verlosungen, Ausspielungen, Schießwagen und Süßwarenverkauf runden das familienfreundliche Kirmesbild ab.

Am Mittwoch, 25. April, gibt es von 15 bis 18 Uhr eine Happy Hour getreu dem Motto „Einmal zahlen, zweimal fahren“. Am Freitag, 27. April, findet mit Beginn der Dunkelheit ein Feuerwerk statt.

Die Lunapark-Kirmes ist montags bis donnerstags von 14 bis 22.30 Uhr, freitags und samstags von 14 bis 23 Uhr sowie sonn- und feiertags von 11 bis 22.30 Uhr geöffnet.

Die Parkhäuser Neuhäuser Tor und Rolandsweg sowie der Parkplatz Maspernplatz Ost stehen den Besuchern in unmittelbarer Nähe des Festplatzes zur Verfügung.

Weiterlesen
Kommentare

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Paderborn

Bau- / Drehstützen entwendet

veröffentlicht

 am

By

Baustelle - © Kukon, Bartosz Tyce
Symbolfoto - © Kukon, Bartosz Tyce

Paderborn – Unbekannte Täter haben in der Zeit zwischen Dienstagnachmittag und Mittwochmorgen Bau-/Drehstützen von einer Baustelle in Paderborn entwendet. Die dreißig Stützen hatten in einem Rohbau an der Nordstraße, Höhe Rolandsweg, hinter einem Bauzaun gestanden. Die Schadenshöhe beläuft sich auf rund 2000 Euro. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei unter der Telefonnummer 05251-3060.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn
– Presse- und Öffentlichkeitsarbeit –
Riemekestraße 60- 62
33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn
Telefon: 05251/ 306-1222

Weiterlesen

Paderborn

Verkehrsunfälle auf der B1 Richtung Bad Lippspringe

veröffentlicht

 am

By

Der Autotransport endete mit Totalschäden und blockierte die B1 - © Polizei Paderborn
Der Autotransport endete mit Totalschäden und blockierte die B1 - © Polizei Paderborn

Paderborn – Zwei Verkehrsunfälle sorgten am Dienstagnachmittag für Staus auf der B1 und der Dubelohstraße.

Ein 18-jähriger Leichtkraftradfahrer fuhr gegen 15.25 Uhr von der Dubelohstraße in die Anschlussstelle zur B1 in Richtung Bad Lippspringe. In der nassen Auffahrt verlor er die Kontrolle und rutschte mit seinem Krad unter die Leitplanken. Er zog sich schwere Verletzungen zu und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Um 17.00 Uhr fuhr ein 70-jähriger Ford-Mondeo-Fahrer auf der B1 in Richtung Bad Lippspringe. Er zog mit seinem Kombi einen Autotransportanhänger, auf dem ein Skoda Fabia geladen war. Kurz nach der Anschlussstelle Diebesweg geriet das Gespann im Regen ins Schleudern. Der Ford kollidierte mit den Leitplanken und der Autotrailer riss ab und der geladene Skoda fiel vom Anhänger. Der führerlose Wagen rutschte auf dem Dach liegend auf die Sperrfläche am „zwei zu eins“- Übergang. An beiden Autos entstanden wirtschaftliche Totalschäden. Verletzt wurde niemand. Bis 18.45 Uhr musste die Polizei die B1 für die Bergungsarbeiten und Unfallaufnahme zeitweise sperren.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn
– Presse- und Öffentlichkeitsarbeit –
Riemekestraße 60- 62
33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn
Telefon: 05251/ 306-1222

Weiterlesen

Paderborn

Seniorin lebensgefährlich verletzt

veröffentlicht

 am

By

Auto, Seniorin - © Envato Elements
Symbolfoto - © Envato Elements

Paderborn – Ein Verkehrsunfall auf der Driburger Straße forderte am Dienstag zwei Verletzte. Gegen 12.55 Uhr fuhr eine 88-jährige Ford-Ka-Fahrerin auf der Driburger Straße stadtauswärts. An der Kreuzung Weißdornweg bog sie nach links ab. Dabei achtete sie nicht auf einen entgegenkommenden VW-Polo-Fahrer (28), der auf der Driburger Straße stadteinwärts unterwegs war. Die Autos kollidierten frontal. Im Ka zog sich die Fahrerin lebensgefährliche Verletzungen zu. Nach notärztlicher Versorgung wurde die 88-Jährige mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Der Polofahrer zog sich leichte Verletzungen zu. An den Autos entstanden Totalschäden.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn
– Presse- und Öffentlichkeitsarbeit –
Riemekestraße 60- 62
33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn
Telefon: 05251/ 306-1222

Weiterlesen

Meistgelesen

X