Soziale Medien

Bielefeld

Schwerer Verkehrsunfall auf der Autobahn 2 am Bielefelder Berg

veröffentlicht

 am

LKW Kabine - © Pixabay

Bielefeld – Bei einem schweren Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag, gg. 16:45 Uhr, wurde auf der Autobahn 2, zwischen den Anschlussstellen Bielefeld-Ost und Bielefeld Süd, im Steigungsstück des Bielefelder Berges ein 47-jähriger Sattelzug-Fahrer aus Ungarn leicht verletzt. Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei befuhr der Sattelzug, beladen mit Stückgut, den rechten Fahrstreifen der Richtungsfahrbahn Dortmund. Er kam nach rechts vom Fahrstreifen ab und kollidierte auf dem Standstreifen mit einem dort liegengebliebenen Lkw Renault aus Polen, der Pkw geladen hatte. Durch die Kollision wurde der Unfallverursacher leicht verletzt. Für die Erstversorgung setzte die Feuerwehr Bielefeld auch den Notarzt des Rettungshubschraubers Christoph 13 ein. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 150.000,– Euro. Für die Rettungs- sowie den anschließenden Bergungsarbeiten wurde die Richtungsfahrbahn Dortmund gesperrt. Der Fahrzeugverkehr wurde an der Anschlussstelle Bielefeld-Ost auf die Umleitungsstrecke abgeleitet. Es entstand ein Rückstau von bis zu 15 Kilometern.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Weiterlesen
Kommentare

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bielefeld

Diebinnen nutzen Hilfsbereitschaft aus

veröffentlicht

 am

By

Balkon - © Pixabay
Symbolfoto - © Pixabay

Bielefeld-Stieghorst – Am Dienstag, den 17.07.2018, täuschten Diebinnen eine Bielefelderin an der Breslauer Straße und machten sich ihre Hilfsbereitschaft zu Nutzen.

Gegen 11:30 Uhr winkten zwei Frauen einer 85-jährigen Bielefelderin, die sich auf dem Balkon ihrer Wohnung in der Breslauer Straße aufhielt, zu. Sie traten an den Balkon heran und gaben gegenüber der Bielefelderin vor, Medikamente für den Nachbarn abgeben zu wollen. Die Bewohnerin ließ eine der Frauen in ihre Wohnung. Während diese mit einer Tüte in der Hand in der Küche saß und die Bielefelderin in ein Gespräch verwickelte, betrat die andere ebenfalls die Wohnung und durchsuchte die Schränke. Nachdem die Diebinnen die Wohnung verlassen hatten, bemerkte die Bielefelderin den Diebstahl von Geld.

Das Opfer beschrieb eine Tatverdächtige als circa 40 Jahre alt und korpulent. Die Andere war jünger und schlanker. Beide sahen asiatisch aus und trugen Sommerhüte.

Zeugenhinweise nimmt das Kriminalkommissariat 13 unter 0521-545-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Weiterlesen

Bielefeld

Bienenstöcke gehen in Flammen auf

veröffentlicht

 am

By

Bienen - © Envato Elements
Symbolfoto - © Envato Elements

Bielefeld-Eckardtsheim – Nach den bisherigen Erkenntnissen geht die Polizei von einer Brandstiftung am Mittwoch, 18.07.2018, an mehreren Bienenstöcken auf einer Wiese in Eckardtsheim aus.

Gegen 10:30 Uhr war eine Rauchsäule am Perthesweg erkennbar. An einer Wiese des Forstweges waren zwei Blöcke mit mehreren Bienenstöcken getrennt voneinander aufgestellt.

Ein oder mehrere unbekannte Täter hatten einen Block mit vier Bienenstöcken angezündet. Wie viele Bienen Opfer der Flammen wurden ist nicht bekannt. Das am Perthesweg ansässige Bienenvolk wird durch den regionalen Imkerverein in Eckardtsheim betreut.

Die Polizei bittet Zeugen um Hinweise unter:

Polizeipräsidium Bielefeld / Kriminalkommissariat 11 / 0521/545-0

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Weiterlesen

Bielefeld

Berufsfeuerwehr sucht Nachwuchskräfte

veröffentlicht

 am

By

Feuerwehr - © Pixabay
Symbolfoto - © Pixabay

Bielefeld (bi) . Zum 1. April 2019 stellt die Stadt Bielefeld Nachwuchskräfte für die Berufsfeuerwehr ein. Für die Ausbildung in der Laufbahngruppe 1 des feuerwehrtechnischen Dienstes als Brandmeisterin / Brandmeister werden Interessenten mit einer abgeschlossenen, für die Berufsfeuerwehr geeigneten handwerklichen Ausbildung gesucht.

Der Vorbereitungsdienst dauert 18 Monate und umfasst alle Bereiche des feuerwehrtechnischen Dienstes und des Rettungsdienstes. Nach Beendigung der Ausbildung ist eine Übernahme als Brandmeisterin / Brandmeister vorgesehen.
Bewerbungen sind bis zum 5. August über das Online-Bewerbungsportal der Stadt möglich. Weitere Informationen zum Ausbildungsablauf und den Einstellungsvoraussetzungen unter www.bielefeld.de

Weiterlesen

Wappen Bielefeld

Veranstaltungen

Keine Veranstaltungen zu dieser Zeit

Meistgelesen

X