Soziale Medien

Warburg

18-Jähriger Motorradfahrer verletzt

veröffentlicht

 am

Motorrad - © Envato Elements
Symbolfoto - © Envato Elements

Warburg – Ein 18-Jähriger aus Warburg befuhr am Freitag, 13.07.2018, gegen 15.40 Uhr mit seinem Motorrad Kawasaki die Bahnhofstraße in Warburg stadtauswärts. Der junge Fahrer verletzte sich, als er in einer Rechtskurve stürzte. Die Kawasaki rutschte noch gegen einen entgegenkommenden VW Bulli, der von einer 36-jährigen Warburgerin gesteuert wurde. Der Motorradfahrer wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht, das er nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnte. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 5.500 Euro. /Te.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Höxter
– Presse- und Öffentlichkeitsarbeit –
Bismarckstraße 18
37671 Höxter

Telefon: 05271 962 1530
Fax: 05271 962 1297
E-Mail: pressestelle.hoexter@polizei.nrw.de
http://www.hoexter.polizei.nrw

Ansprechpartner außerhalb der Bürozeiten:
Leitstelle Polizei Höxter
Telefon: 05271 962 1222

Weiterlesen
Kommentare

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Warburg

Unfall auf der A 44: Pkw fährt auf Lkw

veröffentlicht

 am

By

Innenraum - © Envato Elements
Symbolfoto - © Envato Elements

Bielefeld / BAB 44 / Paderborn / Warburg / Marsberg – Nach einem schweren Unfall, mit einem lebensgefährlich verletzten Fahrer und einer schwer verletzten Beifahrerin, auf der A 44 bei Marsberg, gab es am Mittwoch, 11.07.2018, Verkehrsbeeinträchtigungen in Richtung Dortmund.

Ein 23-Jähriger aus Niestetal war um 14:44 Uhr mit seinem VW Scirocco – in Kassel zugelassen – auf der A 44 in Richtung Dortmund unterwegs. Bislang ist nicht geklärt, ob er den linken oder den mittleren Fahrstreifen von insgesamt drei Fahrstreifen benutze und warum er mit seinem Pkw gegen einen Sattelzug auf dem rechten Fahrstreifen fuhr.

Zur Unfallzeit war die Fahrbahn der Autobahn – zwischen den Anschlussstellen Marsberg und Lichtenau – nass. Der Zusammenstoß ereignete sich mit einem Sattelzug eines 56-jährigen Fahrers aus Dinslaken, der bei dem Unfall unverletzt blieb. Wegen zähfließendem Verkehr rollte der Lkw mit circa 15 km/h hinter einem anderen Sattelzug, auf dem rechten Fahrstreifen, her.

Bei der Kollision wurde der 23-Jährige in seinem VW Scirocco eingeklemmt. Die Feuerwehr aus Marsberg und Scherfede befreite den Verletzten. Mit lebensgefährlichen Verletzungen flog ein Rettungshubschrauber den Niestetaler in ein Krankenhaus.

Die 20-jährige Beifahrerin aus Herzebrock-Clarholz wurde schwer verletzt. Nach der medizinischen Erstversorgung fuhren Rettungssanitäter sie in ein Krankenhaus.

Autobahnpolizisten schätzten den Sachschaden auf 12.000 Euro. Den Pkw stellten die Beamten sicher.

In Absprache mit der Staatsanwaltschaft Paderborn schaltete die Polizei einen Sachverständigen zur Unterstützung der Unfallaufnahme und zur Klärung der Unfallursache ein.

Auf der A 44 staute sich der Verkehr auf einer Länge bis zu 6 Kilometer. Nach einer Komplettsperrung in Richtung Dortmund, leiteten die Autobahnpolizisten anschließend den Verkehr einspurig links an der Unfallstelle vorbei. Die Unfallaufnahme und die Bergungsarbeiten waren um 19:11 Uhr beendet.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Weiterlesen

Warburg

Quad-Unfall mit Schwerverletzten

veröffentlicht

 am

By

Quad - © Pixabay
Symbolfoto - © Pixabay

Warburg (ots) – Am Samstag, 30.06.2018 kam es gegen 18.35 h in der Tonkuhle in Bonenburg zu einem Unfall mit einem Quad bei dem zwei 14 jährige Mädchen schwer verletzt wurden. Aus bisher unge- klärter Ursache stürzte die 14jährige Fahrerin des Quads mit ihrer gleichaltrigen Mitfahrerin einen ca. 4,30 m tiefen Abhang hinunter. Die beiden schwer verletzten Mädchen wurden mit Rettungshubschraubern in die Kliniken Kassel und Göttingen geflogen. Die Ermittlungen der Polizei dauern an. Das Quad wurde sichergestellt.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Höxter
– Presse- und Öffentlichkeitsarbeit –
Bismarckstraße 18
37671 Höxter

Telefon: 05271 962-1520
E-Mail: Pressestelle.Hoexter@polizei.nrw.de
http://www.hoexter.polizei.nrw

Ansprechpartner außerhalb der Bürozeiten:
Leitstelle Polizei Höxter
Telefon: 05271 962 1222

Weiterlesen

Warburg

Zusammenstoß auf Kreuzung – zwei Leichtverletzte

veröffentlicht

 am

By

Verkehrsunfall Warburg, 26.06.2018, 06.05 Uhr - © Polizei Warburg
Verkehrsunfall Warburg, 26.06.2018, 06.05 Uhr - © Polizei Warburg

34434 Warburg – Auf der Kreuzung der Bundesstraße 252/ Kreisstraße 11, bei Warburg, sind am Dienstagmorgen, 26.06.2018, ein Skoda und ein Golf zusammengestoßen. Eine 59-jährige Frau aus Willebadessen und eine 61-jährige Frau aus Warburg wurden hierbei leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstanden Schäden von 20000 Euro. Nach bisherigen Kenntnisstand befuhr die Willebadessenerin gegen 06.05 Uhr mit ihrem Skoda Fabia die B 252 aus Richtung Hohenwepel kommend in Richtung Warburg. An der Kreuzung zur K 11 beabsichtigte sie nach links in Richtung Warburg abzubiegen. Dabei übersah sie aus bislang nicht bekannten Gründen die Frau aus Warburg, welche mit ihrem VW Golf in entgegengesetzter Richtung fuhr. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß der Fahrzeuge. Die Fahrzeugführerinnen verletzten sich leicht. Sie wurden mit Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, konnten dieses aber nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. Die Pkw waren stark beschädigt und wurden abgeschleppt. Da an der Unfallstelle Betriebsstoffe aus den verunfallten Fahrzeugen ausliefen, wurde die Feuerwehr zur Reinigung der Fahrbahn hinzugezogen. Auf Grund der Unfallaufnahme und Reinigung der Fahrbahn kam es bis 07.15 Uhr zu Behinderungen des Fahrzeugverkehrs. /He.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Höxter
– Presse- und Öffentlichkeitsarbeit –
Bismarckstraße 18
37671 Höxter

Telefon: 05271 962 1520
E-Mail: pressestelle.hoexter@polizei.nrw.de
http://www.hoexter.polizei.nrw

Ansprechpartner außerhalb der Bürozeiten:
Leitstelle Polizei Höxter
Telefon: 05271 962 1222

Weiterlesen

Meistgelesen

X