Soziale Medien

Herford

Brand im Mehrfamilienhaus – 51-jähriger Nachbar warnt Bewohner

veröffentlicht

 am

Feuerwehr - © Pixabay
Symbolfoto - © Pixabay

32052 Herford – In der Nacht von Montag auf Dienstag (10.7.) gegen 00:25 Uhr bemerkte ein aufmerksamer Zeuge einen Wohnungsbrand in der Straße Am Osterfeuer. Der 51-jährige Nachbar wählte den Notruf und alarmierte die zehn anwesenden Bewohner eines Mehrfamilienhauses. Diese konnten noch rechtzeitig das Gebäude verlassen, auch wenn drei Geschädigte in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden mussten. Eine andere Mieterin wurde ebenfalls leicht verletzt, eine weitere medizinische Versorgung war aber nicht erforderlich. Trotz der Löscharbeiten der alarmierten Feuerwehr waren die Wohnungen nicht mehr bewohnbar, sodass eine andere Unterbringung der Geschädigten veranlasst wurde. Der Sachschaden beträgt circa 100.000 Euro. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen, die auch die Brandursache umfassen, dauern an.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Herford
Pressestelle Herford
(hay) Steven Haydon
Telefon: 05221 888 1250
E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

Weiterlesen
Kommentare

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Herford

Verkehrsunfall mit verletztem Radfahrer

veröffentlicht

 am

By

Fahrrad - © Envato Elements
Symbolfoto - © Envato Elements

Herford – Bereits am Mittwoch (18.07.) kam es zu einem Verkehrsunfall auf der Mindener Straße in Herford, bei dem ein Radfahrer leicht verletzt wurde. Eine 75-jährige Herforderin wollte mit ihrem Pkw Citröen von der Mindener Straße nach links Im großen Vorwerk einbiegen. Hierbei übersah sie einen 75-jährigen Radfahrer aus Herford, der mit seinem Fahrrad die Mindener Straße stadtauswärts fuhr. Bei dem Zusammenstoß fiel der Radfahrer auf die Motorhaube und verletzte sich leicht am rechten Arm. Zur ärztlichen Versorgung wurde er in ein Herforder Krankenhaus verbracht. Es enstand leichter Sachschaden.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Herford
Pressestelle Herford
Telefon: 05221 888 1250
E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

Weiterlesen

Herford

Enkeltrick – Dunkelblonde Frau von der Bank holt das Geld ab

veröffentlicht

 am

By

Geldautomat - © Pixabay
Symbolfoto - © Pixabay

32049 Herford – Ein erfolgreicher Enkeltrick ereignete sich am gestrigen Tage, gegen 11:30 Uhr. Ein älteres Ehepaar in der Herforder Innenstadt kontaktierten die Betrüger am Telefon. Der Enkel ist in Not und bräuchte dringend Geld, so schockierten die Anrufer das Seniorenpaar. Am Ende erschien eine etwa 25-Jahre alte Frau angeblich von einem Geldinstitut und holte den hohen Geldbetrag von mehreren tausend Euro ab. Das echte Geldinstitut schaltete dann die Polizei ein. Die Täter sind dann bereits verschwunden. Die Abholerin trug einen hellen Mantel und hatte dunkelblonde Haare. Hinweise zu dieser Tat werden an das Kriminalkommissariat in Herford unter der Telefonnummer 05221-8880 erbeten. Die Polizei warnt stetig vor diesem ö.ä. Tricks, mit den skrupellose Betrüger ältere Menschen um ihre Barschaften bringen. Ziehen Sie in einem solchen Fall immer Angehörige hinzu. Kein Fall kann so eilig sein, dass man Fremden Geld geben muss. Weitere Informationen zum Enkeltrick erhalten Sie unter https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/enkeltrick/?L=0

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Herford
Pressestelle Herford
(um) Uwe Maser
Telefon: 05221 888 1251
E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

Weiterlesen

Herford

Alkoholverbot nur Zwischenlösung – Bürgermeister Kähler: „Wie kümmern uns um eine Lösung“

veröffentlicht

 am

By

Rathaus Herford - © Kukon, Bartosz Tyce
Symbolfoto - © Kukon, Bartosz Tyce

Das Alkoholverbot am Martinsgang und vier weiteren Bereichen im Herforder Stadtgebiet ist für Bürgermeister Tim Kähler nur eine Zwischenlösung.

„Mir ist es wichtig, dass sich die Herforderinnen und Herforder in ihrer Stadt sicher und wohl fühlen und dass wir ihre Sorgen ernst nehmen“, erklärt heute der Bürgermeister. „Deshalb haben wir uns zunächst für das befristete Alkoholverbot an fünf Orten entschieden. Wir arbeiten aber natürlich bereits an einer langfristigen und nachhaltigen Lösung.“

Geprüft wird zurzeit, im Einvernehmen mit den Anliegern Hansa Hotel und Klingenthal, ob durch private Verträge eine neue Grundlage geschaffen werden kann, um das Alkoholverbot am Martinsgang langfristig durchzusetzen.

Der Bürgermeister hat außerdem den Ordnungsdezernenten gebeten, ein Gesamtkonzept vorzulegen, um das Ordnungsrecht in Herford, sowohl in der Innenstadt wie auch in den Außenbereichen, zu stärken und durchsetzen zu können.

„In diesem Zusammenhang werden wir auch erneut, wie schon im Vorjahr, zwei weitere Stellen für die City Wache fordern“, betont Bürgermeister Kähler, „dort sind zurzeit nur zwei Mitarbeiter tätig. Dies ist ganz einfach zu wenig, um das Ordnungsrecht in Herford durchzusetzen.“

Ab 1.1.2019 sollen im Rahmen des sozialen Arbeitsmarktes 25 Stellen in Herford geschaffen werden. „Ich habe die Sozialdezernentin gebeten, in Kooperation mit dem Ordnungsamt, zehn dieser Stellen im Bereich Sicherheit und Sauberkeit einzurichten. Auch das leidige Thema illegale Müllentsorgung kann dadurch besser angegangen werden“, so der Bürgermeister. „Zudem arbeitet das Sozialdezernat mit Hochdruck an einem Sozialkonzept, um den Menschen mit Suchtproblemen noch besser zu helfen.“

Das Gesamtpaket wird in Vorlage treten und nach der Sommerpause vorgestellt.

Weiterlesen

Meistgelesen

X