Soziale Medien

Paderborn

Verkehrsunfälle auf der B1 Richtung Bad Lippspringe

veröffentlicht

 am

Der Autotransport endete mit Totalschäden und blockierte die B1 - © Polizei Paderborn
Der Autotransport endete mit Totalschäden und blockierte die B1 - © Polizei Paderborn

Paderborn – Zwei Verkehrsunfälle sorgten am Dienstagnachmittag für Staus auf der B1 und der Dubelohstraße.

Ein 18-jähriger Leichtkraftradfahrer fuhr gegen 15.25 Uhr von der Dubelohstraße in die Anschlussstelle zur B1 in Richtung Bad Lippspringe. In der nassen Auffahrt verlor er die Kontrolle und rutschte mit seinem Krad unter die Leitplanken. Er zog sich schwere Verletzungen zu und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Um 17.00 Uhr fuhr ein 70-jähriger Ford-Mondeo-Fahrer auf der B1 in Richtung Bad Lippspringe. Er zog mit seinem Kombi einen Autotransportanhänger, auf dem ein Skoda Fabia geladen war. Kurz nach der Anschlussstelle Diebesweg geriet das Gespann im Regen ins Schleudern. Der Ford kollidierte mit den Leitplanken und der Autotrailer riss ab und der geladene Skoda fiel vom Anhänger. Der führerlose Wagen rutschte auf dem Dach liegend auf die Sperrfläche am „zwei zu eins“- Übergang. An beiden Autos entstanden wirtschaftliche Totalschäden. Verletzt wurde niemand. Bis 18.45 Uhr musste die Polizei die B1 für die Bergungsarbeiten und Unfallaufnahme zeitweise sperren.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn
– Presse- und Öffentlichkeitsarbeit –
Riemekestraße 60- 62
33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn
Telefon: 05251/ 306-1222

Weiterlesen
Kommentare

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Paderborn

Bau- / Drehstützen entwendet

veröffentlicht

 am

By

Baustelle - © Kukon, Bartosz Tyce
Symbolfoto - © Kukon, Bartosz Tyce

Paderborn – Unbekannte Täter haben in der Zeit zwischen Dienstagnachmittag und Mittwochmorgen Bau-/Drehstützen von einer Baustelle in Paderborn entwendet. Die dreißig Stützen hatten in einem Rohbau an der Nordstraße, Höhe Rolandsweg, hinter einem Bauzaun gestanden. Die Schadenshöhe beläuft sich auf rund 2000 Euro. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei unter der Telefonnummer 05251-3060.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn
– Presse- und Öffentlichkeitsarbeit –
Riemekestraße 60- 62
33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn
Telefon: 05251/ 306-1222

Weiterlesen

Paderborn

Seniorin lebensgefährlich verletzt

veröffentlicht

 am

By

Auto, Seniorin - © Envato Elements
Symbolfoto - © Envato Elements

Paderborn – Ein Verkehrsunfall auf der Driburger Straße forderte am Dienstag zwei Verletzte. Gegen 12.55 Uhr fuhr eine 88-jährige Ford-Ka-Fahrerin auf der Driburger Straße stadtauswärts. An der Kreuzung Weißdornweg bog sie nach links ab. Dabei achtete sie nicht auf einen entgegenkommenden VW-Polo-Fahrer (28), der auf der Driburger Straße stadteinwärts unterwegs war. Die Autos kollidierten frontal. Im Ka zog sich die Fahrerin lebensgefährliche Verletzungen zu. Nach notärztlicher Versorgung wurde die 88-Jährige mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Der Polofahrer zog sich leichte Verletzungen zu. An den Autos entstanden Totalschäden.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn
– Presse- und Öffentlichkeitsarbeit –
Riemekestraße 60- 62
33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn
Telefon: 05251/ 306-1222

Weiterlesen

Paderborn

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss mit leichtem Personenschaden.

veröffentlicht

 am

By

Alkoholkontrolle - © Pixabay
Symbolfoto - © Pixabay

Paderborn – Sonntag, 24.06.18, 04:45 Uhr. Paderborn, Ferdinandstraße. Zur genannten Zeit meldete sich telefonisch bei der Polizei ein 33-jähriger PKW- Fahrer. Er gab an, dass er soeben betrunken auf der Ferdinandstraße in Paderborn mit seinem PKW Renault Twingo einen Verkehrsunfall verursacht habe. Die an der Unfallstelle eingesetzte Streifenwagenbesatzung konnte nach Befragung des PKW-Fahrers und anhand der Spurenlage ermitteln, dass der Twingo-Fahrer aus Richtung Neuhäuser Straße kommend die Ferdinandstraße befuhr und nach links von der Fahrbahn abgekommen war. Dort streifte er zunächst mit der Beifahrerseite einen am Fahrbahnrand geparkten Renault. Danach prallte er frontal gegen einen dahinter abgestellten PKW und schob diesen gegen ein weiteres dort stehendes Fahrzeug. An den drei geparkten Fahrzeugen und an dem PKW des Unfallverursachers entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 17500 EUR. Der alkoholisierte PKW – Fahrer wurde leicht an der Hand verletzt. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein wurde sichergestellt.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn
– Presse- und Öffentlichkeitsarbeit –
Riemekestraße 60- 62
33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn
Telefon: 05251/ 306-1222

Weiterlesen

Meistgelesen

X