Soziale Medien

Bad Oeynhausen

Polizei warnt vor Trickbetrügern

mm

Stand:

Seniorin im Altersheim
Symbolfoto - © Envato Elements

Bad Oeynhausen – Am Mittwoch sind mehrere Seniorinnen von Trickbetrügern aufgesucht worden. Während die bisher Unbekannten in einer Seniorenresidenz erfolgreich waren, ließ sich eine Rehmerin in zweifacher Hinsicht nicht täuschen.

Zunächst klingelten zwei Männer bei der 89-jährigen Rehmerin und gaben vor, eine Beschädigung am Dach des Hauses reparieren zu wollen. Als die Frau nachfragte, von welcher Firma sie kommen würden, entfernten sie sich in unbekannte Richtung. Gegen 15.40 Uhr klingelte schließlich das Telefon der Frau. Dort gab sich die unbekannte Anruferin als angebliche Nichte zu erkennen, die in Geldproblemen stecken würde. Als diese angab, sich auf den Weg von Bielefeld nach Rehme machen zu wollen, suchte die Seniorin eine Nachbarin auf, die darauf die Polizei verständigte. Die beiden Gesuchten wurden beide als etwa Mitte 20 beschrieben. Beide sprachen akzentfreies Deutsch.

Bei zwei weiteren Taten in den Nachmittagsstunden wurden zwei Bewohnerinnen einer Seniorenresidenz in der Innenstadt Opfer von Betrügern. Hier verschafften sich zwei männliche Unbekannte zunächst gegen 16 Uhr wegen eines angeblichen Wasserrohrbruchs Zugang in die Wohnung einer 82-Jährigen. Während einer der Männer mit dem Opfer in das Badezimmer ging, durchsuchte die andere Person die Wohnung. Nach etwa 15 Minuten verließen die Gesuchten die Wohnung wieder. Erst dann stellte die Geschädigte fest, dass man ihr Geld und Schmuck gestohlen hatte. Mit gleicher Masche verschafften sich die Trickdiebe gegen 16.30 Uhr auch Zugang in die Wohnung einer 93-Jährigen. Auch hier entwendeten die Männer Wertgegenstände.

Täterbeschreibung:

  • Täter I
    • etwa 165 cm groß
    • 30 bis 35 Jahre alt
    • dunkelbraune kurze Haare
    • trug eine Brille
  • Täter II

    • etwas größer
    • knapp 30 Jahre alt
    • dunkelbraune kurze Haare
    • sehr schlank

Hinweise zu den Gesuchten nehmen die Beamten der Kriminalpolizei unter Telefon (0571) 88660 entgegen.

Die Polizei mahnt grundsätzlich zur Vorsicht. Geben Sie Unbekannten unter keinen Umständen Auskünfte über persönliche Vermögens- oder Wohnverhältnisse. Seien Sie misstrauisch und gewähren Sie ihnen niemals Zutritt zu ihrem Wohnobjekt oder händigen diesen gar Bargeld sowie andere Wertgegenstände aus. Beenden Sie Telefonate im Zweifel durch Auflegen und wählen anschließend immer den Polizeinotruf 110.

Weiterlesen
Kommentieren

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bad Oeynhausen

Sozia wird über Schutzplanke geschleudert

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Leitplanke
Symbolfoto - © Pixabay

Bad Oeynhausen – Die Beifahrerin eines 17-jährigen Leichtkraftradfahrers ist am frühen Samstagmorgen bei einem Alleinunfall auf der Vlothoer Straße auf die Gegenfahrbahn geschleudert worden. Dabei zog sie sich Verletzungen zu.

Als der 17 Jahre alte Fahrer aus Vlotho nach ersten Ermittlungserkenntnissen gegen zwei Uhr nachts mit seiner Aprilia von der BAB 30 über die Abfahrt der Vlothoer Straße in Richtung der Dehmer Straße fuhr, kollidierte er am Ende der Kurve aus bisher unbekannten Gründen mit der Schutzplanke. Dabei schleuderte seine 16-jährige Sozia über diese hinweg auf die Gegenfahrbahn und verletzte sich. Rettungskräfte brachten die junge Frau ins Krankenhaus Bad Oeynhausen. Der 17-Jährige blieb unverletzt.

Weiterlesen

Bad Oeynhausen

PKW-Fahrerin wird bei Fahrerflucht verletzt

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Unfall, PKW, Frau
Symbolfoto - © Envato Elements

Bad Oeynhausen – Bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagmorgen ist eine Frau aus Porta Westfalica verletzt worden. Der Fahrer eines beteiligten PKWs hatte sich ohne seinen Pflichten nachzukommen von der Unfallstelle entfernt. Daher bitten die Beamten um Zeugenhinweise.

Als die junge Frau in einem blauen Opel Adam gegen 7.40 Uhr die Straße „Alter Postweg“ in westlicher Richtung befuhr, kam ihr in Höhe der Kreuzung Zur Bauernwiese / Auf der Hude ein silberner PKW entgegen, der sich mutmaßlich auf ihrer Fahrspur befand. Um einem Zusammenstoß zu entgehen, wich die Portanerin nach rechts aus und machte mit dem Opel eine Vollbremsung. Der Fahrer des beteiligten silbernen Fahrzeug hielt hingegen nicht an, sondern setzte seine Fahrt in Richtung der Auffahrt zur A30 fort. Bei dem Bremsmanöver zog sich die Fahrerin Verletzungen zu. Rettungskräfte brachten sie ins Krankenhaus Bad Oeynhausen.

Hinweise zum beteiligten Fahrzeugführer bitte an die Ermittler des Verkehrskommissariats unter Telefon (05731) 2300.

Weiterlesen

Bad Oeynhausen

Randalierer sorgen für Polizeieinsatz im Hotel – Ein Beamter wird leicht verletzt

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Polizist von hinten
Symbolfoto - © Pixabay

Bad Oeynhausen – Ein grölendes und randalierendes Duo hat in der Nacht zu Donnerstag einen Polizeieinsatz in einem Hotel am Kurpark ausgelöst. Die Einsatzkräfte nahmen einen 43 Jahre alten Mann aus Berlin sowie einen 33-jährigen Bad Oeynhausener in Gewahrsam. Dabei leistete der 43-Jährige Widerstand, zudem musste Pfefferspray eingesetzt werden. Ein Beamter erlitt leichte Verletzungen. Eine offenbar zu den Männern gehörende Frau beteiligte sich nicht an den Angriffen, begleitete den Polizeieinsdatz aber lauthals.

Eine Hotelangestellte hatte gegen 0.20 Uhr die Polizei um Hilfe gebeten, da sich zwei Männer und eine Frau in der Hotellobby ruhestörend aufhalten würden. Als die Beamten eintrafen, saß das Trio um einen mit zahllose Bierflasche gefüllten Tisch und unterhielt sich lautstark. Auf die Bitte der Polizisten, auf die Nachtruhe der Hotelgäste Rücksicht zu nehmen, erfolgte keine Reaktion. Vielmehr geriet das Trio untereinander in Streit und verließ kurzfristig die Lobby. Anschließend schlug der 43-Jährige mehrfach gegen die Glastür, sodass die Beamten einschreiten mussten. Dabei leistete der Berliner Widerstand.

Als der in Handschellen abgeführt werden sollte, griff der Bad Oeynhausener zu einer Bierflasche und kam auf die mittlerweile von zwei weiteren Beamten unterstützten Polizisten zu. Daraufhin kam es zum Einsatz von Pfefferspray. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft wurden den Männern Blutproben entnommen. Den Rest der Nacht verbrachte das Duo in der Ausnüchterungszelle. Gegen sie wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Weiterlesen

Wappen Bad Oeynhausen

Veranstaltungen

Keine Veranstaltungen zu dieser Zeit

Meistgelesen

X