Soziale Medien

Bielefeld

Baustellen und Verkehrsbehinderungen in Bielefeld im Januar

mm

Veröffentlicht

 am

Baustelle - © Envato Elements
Symbolfoto - © Envato Elements

Leitungsarbeiten im Kreuzungsbereich

Bielefeld (bi). Am Donnerstag, 31. Januar, starten im Kreuzungsbereich Oldentruper Straße / Striegauer Straße Arbeiten an der Fernmeldeleitung. Für voraussichtlich zwei Tage ist das Linksabbiegen von der Oldentruper Straße in die Striegauer Straße nicht möglich. Eine Umleitung über die Oldentruper Straße / Potsdamer Straße / Friedrich-Hagemann-Straße wird ausgeschildert.

Kranarbeiten Buddestraße

Bielefeld (bi). Am Dienstag, 29. Januar, ist die Buddestraße zwischen den Hausnummern 9 und 15 von 8 bis voraussichtlich 10 Uhr voll gesperrt. Grund sind Materiallieferungen mit einem Kran. Zu Fuß kann die Arbeitsstelle passiert werden.

Wasserschaden in der Hedwigstraße

Bielefeld (bi). Wegen eines Wasserrohrbruchs ist die Hedwigstraße in Höhe der Kreuzung Magdalenenstraße halbseitig gesperrt. Aufgrund der Witterung muss durch das ausgetretene Wasser mit Glätte in dem Bereich gerechnet werden. Die Arbeiten zur Beseitigung des Schadens laufen mit Hochdruck.

Buddestraße gesperrt

Bielefeld (bi). Am Mittwoch, 23. Januar, ist die Buddestraße zwischen den Hausnummern 9 und 15 von 8 bis voraussichtlich 10 Uhr voll gesperrt. Grund sind Kranarbeiten. Zu Fuß kann die Arbeitsstelle passiert werden.

Baumfällarbeiten „Am Haßkamp“

Bielefeld (bi). Ab Montag, 28. Januar, wird an der Straße “Am Haßkamp” ein junger Erlenbestand gefällt. Das Umweltamt baut an dieser Stelle auf etwa 2.000 Quadratmetern einen Rückhalteraum für große Wassermengen aus dem Regenwasserkanal. Dadurch wird die hydraulische Belastung des Johannisbaches reduziert und seine Ökologie verbessert. Die Bäume müssen entfernt werden, da es aus technischen Gründen keine alternativen Standorte für den Rückhalteraum gibt. Das Umweltamt weist darauf hin, dass die Arbeiten zu kurzfristigen Verkehrsbehinderungen führen können.

Potsdamer Straße: Fortsetzung der Arbeiten am Hochwasserrückhaltebecken

Bielefeld (bi) . An der Potsdamer Straße in der Nähe des Ostrings ertüchtigt das Umweltamt das Hochwasserrückhaltebecken des Meyerbachs. Dazu gehören eine Vergrößerung des Beckens auf etwa 5.900 Kubikmeter sowie eine Trennung von Teich und Bach. Entschlammt wurde der Teich bereits 2017.

Im nächsten Schritt steht die Untersuchung des Baugeländes durch den Kampfmittelräumdienst an. Die Vorarbeiten beginnen ab Montag, 21. Januar. Nach Freigabe des Geländes soll voraussichtlich Anfang Februar der Boden abgetragen und abgefahren werden. Danach erfolgt die Trennung von Teich und Bach durch eine Spundwand, um die ökologische Durchgängigkeit des Meyerbachs zu erreichen.

Die direkt an das Becken angrenzenden Gehwege müssen für die Bauzeit gesperrt werden. Die westliche Verbindung von der Potsdamer Straße zur Oldentruper Straße bleibt erhalten. Ende April sollen die Bauarbeiten abgeschlossen sein.

Carl-Severing-Straße: Straßenbauarbeiten abgeschlossen

Bielefeld (bi). Ab sofort ist die Carl-Severing-Straße wieder in beiden Richtungen ohne Einschränkungen befahrbar. Auch der Geh- und Radweg ist komplett hergestellt.

Wartungsarbeiten Gericht

Bielefeld (bi). Die Gerichtstraße ist am Dienstag, 22., und Mittwoch, 23. Januar, zwischen den Hausnummern 11 und 15 jeweils von 8 bis 16 Uhr gesperrt. Grund sind Wartungsarbeiten an einer Funkantenne. Für die Dauer der Arbeiten wird die Einbahnstraßenregelung aufgehoben.

Leitungsarbeiten in der Gadderbaumer Straße

Bielefeld (bi). Ab Montag, 21. Januar, ist die Gadderbaumer Straße in Höhe der Hausnummer 30a (zwischen Scharnhorststraße und Mühlendamm) halbseitig gesperrt. Der Grund sind Arbeiten an der Fernwärmeleitung. Fahrzeuge können die Baustelle wechselseitig passieren. Für Fußgänger wird ein Notweg eingerichtet. Bis Anfang Februar sollen die Arbeiten dauern.

Kanalschaden an der Herforder Straße

Bielefeld (bi). Wegen eines Kanalschadens ist der rechte Fahrstreifen der Herforder Straße stadtauswärts in der Hausnummern 218 bis 220 (zwischen Feldstraße und Finkenstraße) gesperrt. Die Zufahrt zum Umweltbetrieb bleibt frei. Fußgänger können die Arbeitsstelle passieren. Bis voraussichtlich Anfang Februar werden die Reparaturarbeiten dauern.

“Im Hagen” gesperrt

Bielefeld (bi). Ab Dienstag, 15. Januar, ist die Straße “Im Hagen” zwischen Venusstraße und Neptunstraße voll gesperrt. Grund sind Straßenbauarbeiten, die voraussichtlich am 25. Januar abgeschlossen werden. Zu Fuß und mit dem Fahrrad kann die Baustelle passiert werden.

Arbeiten OWD-Tunnel

Bielefeld (bi). Für Prüfarbeiten werden beide Röhren des Ostwestfalentunnels von Donnerstag, 17. Januar, 19.30 Uhr, bis Freitag, 18. Januar, 5.30 Uhr, voll gesperrt.

Hermannstraße wird Einbahnstraße

Bielefeld (bi). In der Teutoburger Straße gilt ab Dienstag, 15. Januar, zwischen Webereistraße und Ravensberger Straße in Richtung Detmolder Straße die Einbahnstraßenregelung. Grund sind Grün- und Baumfällarbeiten, die voraussichtlich zwei Tage dauern. Fußgänger können den Bereich passieren.

Kanalschaden Mielestraße

Bielefeld (bi). Die Mielestraße ist ab Dienstag, 15. Januar, zwischen Schildescher Straße und Schwartzkopffstraße halbseitig gesperrt. Grund ist ein Kanalschaden. Die Reparaturarbeiten dauern voraussichtlich zwei Wochen. Der Fuß- und Radverkehr passiert die Baustelle über einen gesicherten Notweg.

“Hasbachtal” gesperrt

Bielefeld (bi). Die Straße “Hasbachtal” ist am Samstag, 19., und Sonntag, 20. Januar, zwischen der Straße Hollensiek und der Hausnummer 40 zeitweise gesperrt. Dort sind tagsüber Dreharbeiten geplant.

Turnerstraße weiterhin gesperrt

Bielefeld (bi). Die Arbeiten an den Versorgungsleitungen in der Turnerstraße dauern an. Die Turnerstraße ist voraussichtlich noch bis Mittwoch, 16. Januar, voll gesperrt. Fußgänger können die Baustelle weiterhin passieren.

Neulandstraße gesperrt

Bielefeld (bi). Ab Mittwoch, 16. Januar, ist die Neulandstraße zwischen der Hausnummer 78 und dem Homannsweg gesperrt. Die Kanalarbeiten sollen voraussichtlich am 27. Februar abgeschlossen werden. Fußgänger und Radfahrer können die Baustelle passieren.

Kanalarbeiten Klusstraße

Bielefeld (bi). Ab Montag, 14. Januar, ist die Klusstraße für zwei Tage voll gesperrt. Grund sind Kanalsanierungsarbeiten. Fußgänger können die Arbeitsstelle passieren.

Kanalbau in der Gütersloher Straße geht weiter

Bielefeld (bi). Die Kanalbauarbeiten in der Gütersloher Straße werden erst am Montag, 14. Januar, wieder aufgenommen. Ursprünglich sollte der nächste Bauabschnitt bereits am 9. Januar starten. Mit Beginn der kommenden Woche wird die Gütersloher Straße ab Eisenbahnstraße stadteinwärts zur Einbahnstraße. Für die stadtauswärtsführende Richtung wird bereits auf der Artur-Ladebeck-Straße eine Umleitung über die Eisenbahnstraße eingerichtet. Auch auf dem Stadtring wird eine Umleitung stadtauswärts ausgeschildert. Hier wird der Verkehr über die Germanenstraße, Cheruskerstraße und die Straße “Am Preßwerk” geführt. Fußgänger und Radfahrer können die Arbeitsstelle passieren.

Turnerstraße wird gesperrt

Bielefeld (bi). Ab Montag, 7. Januar, ist die Turnerstraße zwischen der Hausnummer 29 und der Nikolaus-Dürkopp-Straße für etwa eine Woche voll gesperrt. In dem Bereich werden Leitungen verlegt. Fußgänger können die Baustelle passieren.

Baumarbeiten in der Diesterwegstraße

Bielefeld (bi). Am Freitag, 4. Januar, wird die Diesterwegstraße zwischen Gabelsberger Straße und Detmolder Straße voll gesperrt. Der Grund sind Baumfällarbeiten. Fußgänger können den Bereich passieren.

Vollsperrung in der Zimmerstraße

Bielefeld (bi). Ab Montag, 7. Januar, ist die Zimmerstraße zwischen Friedenstraße und Bahnhofstraße voll gesperrt. Der Grund sind Arbeiten an den Wasser- und Fernwärmeleitungen. Die Ausfahrt vom Parkplatz an der Ecke Friedenstraße bleibt frei. Der Fußgängerverkehr in der Zimmerstraße wird zeitweise über die Bahnhofstraße / Karl-Eilers-Straße / Jöllenbecker Straße in die Friedenstraße umgeleitet. Bis voraussichtlich Anfang Februar werden die Arbeiten dauern.

Weiterlesen
Anzeige
Kommentieren

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bielefeld

Gefährlicher Eingriff in Straßenverkehr durch Steinewerfer – Zeugen gesucht

mm

Veröffentlicht

 am

Zusammengestellt durch:

Fußgängerbrücke - © Pixabay
Symbolfoto - © Pixabay

Bielefeld-Senne / BAB 33 – Am Montag erstattete ein Lipper bei der Polizei eine Anzeige. Am Donnerstagmorgen, den 14.03.2019, warfen Unbekannte auf der Autobahn 33 einen Stein auf seinen Wagen. Die Polizei sucht die Täter sowie Zeugen.

Gegen 07:55 Uhr befuhr ein 53-jähriger VW-Fahrer die A 33 in Richtung Osnabrück. An einer Autobahnbrücke kurz hinter dem Autobahnkreuz Bielefeld flog von vorne rechts ein Stein gegen seine Fahrzeugfront. Dazu nahm der Fahrer einen hellen Blitz von rechts wahr, als ob der Vorfall fotografiert worden sei.

Der Lipper blieb unverletzt. An seinem VW Golf entstand Sachschaden in Höhe von circa 3000 Euro.

Hinweise nimmt das Verkehrskommissariat 2 unter 0521-545-0 entgegen

Weiterlesen

Bielefeld

Bombenfund Am Frölenberg 23

mm

Veröffentlicht

 am

Zusammengestellt durch:

Granate, Fliegerbombe - © Pixabay
Symbolfoto - © Pixabay

Bielefeld (bi). Bei der Sondierung eines Verdachtspunktes aufgrund einer Luftbildauswertung wurde in der Straße “Am Frölenberg” in Höhe der Hausnummer 23 eine amerikanische 250-kg-Fliegerbombe entdeckt. Die Bombe soll am heutigen Dienstag, 19. März, gegen 18 Uhr durch den Kampfmittelbeseitigungsdienst der Bezirksregierung Arnsberg entschärft werden. Für die Entschärfung und Beseitigung der Fliegerbombe wird die Fundstelle in einem Radius von 250 Meter abgesperrt. Die Evakuierungsmaßnahmen sollen um 16 Uhr beginnen. Von der Evakuierung sind rund 450 Personen betroffen. Während der Evakuierung steht eine Unterkunftsmöglichkeit im Bezirksamt Brackwede, Germanenstraße 22 zur Verfügung. Für den Transport dorthin steht ab 16 Uhr ein Shuttle-Service An der Straße “Am Frölenberg” / Ecke Raymondstraße zur Verfügung. Transportunterstützung kann unter der Rufnummer 51-2305 angefordert werden. Allgemeine Informationen sind über die Hotline des BürgerServiceCenters (BSC) unter der Rufnummer 51-2000 erhältlich.

Weiterlesen

Bielefeld

Vollsperrung nach Auffahrunfall

mm

Veröffentlicht

 am

Zusammengestellt durch:

Autobahn - © Envato Elements
Symbolfoto - © Envato Elements

Bielefeld / BAB2 – Am Dienstag, den 19.03.2019, erlitt ein Kleintransporter-Fahrer bei einem Auffahrunfall auf der A2 zwischen Bad Oeynhausen und Vlotho-West schwere Verletzungen.

Der 54-jährige Fahrer eines Kleintransporters befuhr gegen 08:05 Uhr den rechten Fahrstreifen der A2 in Richtung Dortmund hinter einem LKW. Nach dem Autobahnkreuz Bad Oeynhausen fuhr der Kleintransporter aus bislang ungeklärter Ursache auf den vorausfahrenden Sattelzug auf und kippte um. Der Fahrer wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden. Der 54-Jährige erlitt schwere Verletzungen. Der 24-jährige LKW-Fahrer aus Polen blieb unverletzt.

Ein Rettungswagen brachte den Verletzten in ein Krankenhaus.

Der Sachschaden beläuft sich auf circa 15000 Euro.

Während der Unfallaufnahme sperrten die Polizisten die A2 in Fahrtrichtung Dortmund für circa zwei Stunden komplett.

Weiterlesen

Meistgelesen

X