Soziale Medien

Bielefeld

Pkw in Buschkamp gestohlen

mm

Stand:

| Lesedauer: 1 Minute
BMW - © Pixabay
Symbolfoto - © Pixabay

Bielefeld-Buschkamp – Unbekannte Autodiebe haben bereits in der Nacht zu Mittwoch, 09.01.2019, einen schwarzen BMW X 1 gestohlen.

Ein 52-jähriger Bielefelder hatte seinen BMW zwischen Dienstag, 20:00 Uhr, und Mittwoch, 21:00 Uhr, am Senner Hellweg abgestellt. Am Mittwochabend entdeckte er, dass sein Auto nicht mehr in der Parkbucht stand.

Der 52-Jährige erklärt, dass sein BMW X 1 über keine besonderen Merkmale verfüge und keine Beschädigungen aufweisen würde. Der Pkw stammt aus dem Baujahr 2009 und trug Bielefelder Kennzeichen.

Weiterlesen
Kommentieren

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bielefeld

Fünf Meter Fallrohr gestohlen

mm

Stand:

| Lesedauer: 1 Minute

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Dachrinne aus Kupfer - © Envato Elements
Symbolfoto - © Envato Elements

Bielefeld-Gadderbaum – Kupferdiebe haben zwischen Samstag und Sonntag, 13.01.2019, an der Gadderbaumer Straße ein Fallrohr demontiert.

Einer 68-jährigen Hausbewohnerin fiel der Diebstahl des Kupferrohrs am Sonntag gegen 15:30 Uhr auf. Am Samstag war das Rohr gegen 18:00 Uhr an dem Mehrfamilienhaus in Nähe der Einmündung des Mühlendamm noch komplett. Unbekannte hatten das Metallrohr an einer straßenabgewandten Hausseite aus den Rohrschellen und einem Verbindungsstück gerissen und waren damit verschwunden. Das gestohlene Stück soll etwa fünf Meter lang sein.

Weiterlesen

Bielefeld

Freie Trautermine am Valentinstag

mm

Stand:

| Lesedauer: 1 Minute

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Paar - © Pixabay
Symbolfoto - © Pixabay

Bielefeld (bi). Für Paare, die sich gern am „Valentinstag“ das Ja-Wort geben möchten, stehen am Donnerstag, 14. Februar, zwischen 10 und 11.30 Uhr noch vier Trautermine im Neuen Rathaus zur Verfügung. Darauf macht das Standesamt aufmerksam.

Wer es an diesem Tag etwas romantischer möchte, kann sich auch auf der Sparrenburg das Ja-Wort geben. Unter dem Motto „Candle-Light-Trauung” bietet das Standesamt dort noch freie Trautermine in den Abendstunden an.

Nähere Informationen gibt es im Standesamt unter der Rufnummer 0521 / 51-6119.

Weiterlesen

Bielefeld

Notruf der Polizei missbräuchlich benutzt

mm

Stand:

| Lesedauer: 1 Minute

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Smartphone - © Envato Elements
Symbolfoto - © Envato Elements

Bielefeld-Gellershagen – Ein junger Bielefelder rief am Donnerstag, 10.01.2019, die Polizei zu einem Raubüberfall in Nähe des Meierteichs. Seine Beschreibung des mutmaßlichen Täters traf allerdings genau auf ihn zu.

Die Polizei warnt: Wer die Polizei beispielsweise zu ausgedachten Situationen ruft, kann den Tatbestand des § 145 StGB „Missbrauch von Notrufen…“ erfüllen. Es handelt sich auf keinen Fall um einen Streich, sondern um eine Straftat, die mit Freiheitsstrafe oder Geldstrafe bestraft werden kann.

Gegen kurz vor 18:00 Uhr ging als Notruf die Meldung über ein Raubdelikt an der Jöllenbecker Straße bei der Polizei ein. Neben der Schilderung zu einem Opfer, das auf der Straße liegen würde, gab der Anrufer umfangreiche Details, bis hin zu kleinsten Emblemen auf der Bekleidung des Täters, der in Richtung Meierteich flüchten würde.

Nach einer Einsatzfahrt mit Blaulicht trafen Polizisten auf der Jöllenbecker Straße auf kein mögliches Opfer eines Überfalls. Dafür hielten sich in der Nähe der Einmündung Hügelstraße zwei junge Bielefelder auf. Überraschenderweise passte die Beschreibung des Anrufers auf einen 18-Jährigen.

Nach einigem Zögern gestand der 18-Jährige, den Notruf von seinem Handy gewählt zu haben. Er erhielt eine Strafanzeige wegen des Vortäuschens einer Straftat und des Notrufmissbrauchs.

Weiterlesen

Meistgelesen

X