Soziale Medien

Bielefeld

Baustellen und Verkehrsbehinderungen in Bielefeld im Mai

mm

Stand:

Baustelle und Verkehrsbehinderung
Symbolfoto - © Kukon, Bartosz Tyce

Inhalt

Eduard-Windthorst-Straße wird gesperrt

Bielefeld (bi). Von Dienstag, 28. Mai, bis voraussichtlich Mittwoch, 5. Juni, ist die Eduard-Windthorst-Straße an der nördlichen Einmündung zur Oelmühlenstraße voll gesperrt. Der Grund sind Arbeiten an den Versorgungsleitungen. Die Einbahnstraßenregelung in der Eduard-Windthorst-Straße wird aufgehoben. Fußgänger können die Arbeitsstelle passieren.

Herforder Straße weiter einspurig

Bielefeld (bi). Voraussichtlich noch bis zum 31. Mai bleibt der rechte Fahrstreifen der Herforder Straße stadteinwärts zwischen Hellingstraße und Finkenstraße eingezogen. Die Erneuerung der Zufahrt für den Neubau eines Möbelmarktes in Höhe der Hausnummer 269 sind noch nicht abgeschlossen.

Kanalschaden im Zaunkönigweg

Bielefeld (bi). Ab Montag, 27. Mai, ist der Zaunkönigweg in Höhe der Hausnummer 1 für voraussichtlich drei Tage voll gesperrt. Der Grund ist ein Kanalschaden. Die Einbahnstraßenregelung im Zaunkönigweg wird für die Zeit der Arbeiten aufgehoben. Fußgänger können die Baustelle passieren.

Ampelanlagen außer Betrieb

Bielefeld (bi). In der kommenden Woche vom 27. bis 31. Mai werden an mehreren Stellen im Stadtgebiet Ampeln gewartet. An folgenden Ampeln geht in der Zeit von etwa 8 bis 15 Uhr das Licht aus:
Montag: Herforder Straße / Friedrich-Ebert-Straße. Dienstag: Jöllenbecker Straße / Feilenstraße / Bahn-hofstraße. Mittwoch: Westerfeldstraße / Apfelstraße. Donnerstag: Feiertag. Am Freitag sind von 8 bis 13 Uhr die Ampeln an der Wertherstraße / Wellensiek abgeschaltet.

Vollsperrung in der Bahnhofstraße

Bielefeld (bi). Am Dienstag, 28. Mai, wird die Arndtstraße von 6 bis gegen 18 Uhr in Höhe der Hausnummer 2a (zwischen Bahnhofstraße und Friedenstraße) voll gesperrt. Der Anlieferverkehr aus Richtung Herforder Straße kann über die Zimmerstraße oder Feilenstraße in die Fußgängerzone Bahnhofstraße ein- und ausfahren. Zu Fuß und mit dem Fahrrad kann die Arbeitsstelle passiert werden.

Arbeiten Wilbrandstraße dauern an

Bielefeld (bi). Die Fernwärmearbeiten in der Wilbrandstraße in Höhe der Hausnummer 102 sind noch nicht abgeschlossen. Die Straße bleibt in dem Bereich voraussichtlich noch bis zum 7. Juni gesperrt.

Johannistal-Brücke länger gesperrt

Bielefeld (bi). Die parallel zur Bahnlinie verlaufende Brücke über das Johannistal bleibt noch bis voraussichtlich 7. Juni für Fußgänger und Radfahrer gesperrt. Die Sanierungsarbeiten sind noch nicht abgeschlossen. Eine Umleitung über Adenauerplatz / Gadderbaumer Straße / Haller Weg ist ausgeschildert.

Meindersstraße kurzzeitig gesperrt

Bielefeld (bi). Für Kranarbeiten ist die Meindersstraße am Freitag, 24. Mai, in Höhe der Hausnummer 32 von 7 bis 11 Uhr gesperrt. Ursprünglich sollten die Arbeiten am Mittwoch, 22. Mai, stattfinden und wurden verschoben.

Kranarbeiten „Wellensiek“

Bielefeld (bi). Ab Montag, 27. Mai, ist die Straße „Wellensiek“ zwischen den Hausnummern 208 und 79 voll gesperrt. In dem Bereich werden Kranarbeiten durchgeführt, die voraussichtlich bis zum 7. Juni dauern. Zu Fuß und mit dem Fahrrad kann die Arbeitsstelle passiert werden.

Göwertweg gesperrt

Bielefeld (bi). Der Göwertweg ist ab Montag, 27. Mai, zwischen den Hausnummern 8 und 12 gesperrt. In dem Bereich werden Bodenuntersuchungsarbeiten durchgeführt, die voraussichtlich Mitte Juni abgeschlossen werden. Für Fußgänger und Radfahrer bleibt der Bereich bis einschließlich 2. Juni frei und ist ab dem 3. Juni auch für diese Verkehrsgruppen gesperrt.

Bahnhofstraße wird gesperrt

Bielefeld (bi). Am Freitag, 24. Mai, wird die Bahnhofstraße in Höhe der Hausnummer 2 (Fußgängerzone) von 8 bis etwa 13 Uhr voll gesperrt. Der Grund sind Fassadenarbeiten. Fußgänger können den Bereich passieren.

Vollsperrung in der Göppinger Straße

Bielefeld (bi). Wegen Kanalbauarbeiten ist die Göppinger Straße im Einmündungsbereich zur Heidenheimer Straße voll gesperrt. Der Verkehr auf der Heidenheimer Straße wird mit einer Baustellenampel geregelt. Bis zum 31. Mai sollen die Arbeiten dauern.

Kranarbeiten in der Diesterwegstraße

Bielefeld (bi). Am Samstag, 25. Mai, wird die Diesterwegstraße stundenweise in Höhe der Hausnummer 74 voll gesperrt. Der Grund sind Baumfällarbeiten mit einem Autokran. Fußgänger können den Bereich passieren.

Meindersstraße wird gesperrt

Bielefeld (bi). Wegen Kranarbeiten wird am Mittwoch, 22. Mai, die Meindersstraße von 7 bis etwa 11 Uhr in Höhe der Hausnummer 32 voll gesperrt. Fußgänger können die Arbeitsstelle passieren.

Sperrung in der Ravensberger Straße

Bielefeld (bi). Am Mittwoch, 22. Mai, werden die Versorgungsleitungsarbeiten in der August-Bebel-Straße um den östlichen Einmündungsbereich der Ravensberger Straße (in oder aus Richtung Teutoburger Straße) erweitert. Dazu wird der Einmündungsbereich voraussichtlich bis zum 28. Mai voll gesperrt.

Herforder Straße weiter einspurig

Bielefeld (bi). Noch bis zum 24. Mai bleibt der rechte Fahrstreifen der Herforder Straße stadteinwärts zwischen Hellingstraße und Finkenstraße eingezogen. Die Erneuerung der Zufahrt für den Neubau eines Möbelmarktes in Höhe der Hausnummer 269 sind noch nicht abgeschlossen.

Brückenarbeiten dauern an

Bielefeld (bi). Voraussichtlich noch bis zum 24. Mai bleibt der Jerrendorfweg über der Bahnbrücke (zwischen den Straßen „Am Jeipohl“ und „Siedlung Grafenheide“) voll gesperrt. Die Brückensanierungsarbeiten sind noch nicht abgeschlossen. Fußgänger können die Brücke passieren.

Leitungsarbeiten im Peppmeierssiek

Bielefeld (bi). Am Montag, 20. Mai, wird die Straße „Peppmeierssiek“ in Höhe der Hausnummer 15 voll gesperrt. Der Grund sind Arbeiten an den Versorgungsleitungen. Die Erreichbarkeit der nachfolgenden Häuser wird über eine Baustraße aus Richtung Eickumer Straße sichergestellt. Fußgänger können die Baustelle passieren.

Ampeln werden gewartet

Bielefeld (bi). In der kommenden Woche werden im Stadtgebiet Signalanlagen gewartet und außer Betrieb gesetzt. Jeweils von 8 bis etwa 15 Uhr sind die Ampeln an folgenden Kreuzungsbereichen ausgeschaltet: Jöllenbecker Straße / Siegfriedstraße (Montag, 20. Mai), Jöllenbecker Straße / Voltmannstraße / Schuckertstraße (Dienstag, 21. Mai), Jöllenbecker Straße / Theesener Straße (Mittwoch, 22. Mai), Arndtstraße / Große-Kurfürsten-Straße (Donnerstag, 23. Mai). Am Freitag, 24. Mai, wird von 8 bis 12 Uhr an der Ampelanlage Voltmannstraße / Kipps Hof gearbeitet.

Bollstraße: Arbeiten werden verschoben

Bielefeld (bi). Die Leitungsarbeiten der Stadtwerke Bielefeld in der Bollstraße zwischen B66-Brücke und Bahnübergang werden verschoben. Sie sollten am Montag, 20. Mai, beginnen. Zur Entlastung des Schülerverkehrs und der Buslinien werden die Arbeiten jetzt erst in den Sommerferien beginnen.

Eggeweg kurzzeitig gesperrt

Bielefeld (bi). Am Freitag, 17. Mai, wird der Eggeweg in Höhe der Hausnummer 56 von 8 bis etwa 12 Uhr voll gesperrt. Der Grund sind Betonierarbeiten. Fußgänger können den Bereich passieren.

Vollsperrungen in der Weststraße

Bielefeld (bi). Für den Bau von Gehwegüberfahrten (Aufpflasterungen) wird die Weststraße ab Montag, 20. Mai, aus Richtung Siegfriedplatz vor der Kreuzung Arndtstraße voll gesperrt. Die Arbeiten sollen etwa zwei Wochen dauern. Für den Umbau in der Gegenrichtung (Weststraße aus Richtung Schloßhofstraße) sind anschließend ebenfalls zwei Wochen unter Vollsperrung der Weststraße vor der Kreuzung vorgesehen. Die Arndtstraße bleibt jeweils in beiden Richtungen frei, Fußgänger können die Baustellen passieren.

Baumarbeiten in der Bromberger Straße

Bielefeld (bi). Am Montag, 20. Mai, wird die Bromberger Straße an der Einmündung zur Königsbrügge voll gesperrt. Der Grund sind Baumarbeiten. Fußgänger können den Bereich passieren.

Breitbandausbau im Horstheider Weg

Bielefeld (bi). Ab Mittwoch, 15. Mai, kann es auf dem Horstheider Weg in Höhe der Straße „Im Strohsiek“ für etwa eine Woche zu Verkehrsbehinderungen kommen. Durch Arbeiten am Breitbandausbau wird der Verkehr auf dem Horstheider Weg mit Hilfe einer Ampel geregelt und die Straße „Im Strohsiek“ im Einmündungsbereich zum Horstheider Weg voll gesperrt. Zu Fuß oder mit dem Fahrrad kann die Baustelle passiert werden.

Bleichstraße wird gesperrt

Bielefeld (bi). Am Montag, 20. Mai, wird die Bleichstraße an der Einmündung zur Ziegelstraße voll gesperrt. Dort wird ein Neubau an Versorgungsleitungen angeschlossen. Die Ziegelstraße bleibt frei, Umleitungen werden ausgeschildert. Fußgänger können die Baustelle passieren. Voraussichtlich bis zum 14. Juni werden die Arbeiten dauern.

Verkürzte Abbiegespur zum OWD

Bielefeld (bi). Wegen eines Kanalschadens steht in der Jöllenbecker Straße stadteinwärts die Abbiegespur auf den Ostwestfalendamm bis in Höhe der Zufahrt zum Lidl-Markt (Hausnummer 36) nicht zur Verfügung. Der Gegenverkehr stadtauswärts muss über den Linksabbieger geführt werden. Fußgänger und Radfahrer werden mit einem Notweg an der Arbeitsstelle vorbeigeleitet. In den Hauptverkehrszeiten ist durch die verkürzte Abbiegespur zum Ostwestfalendamm für etwa zwei Tage mit Behinderungen stadteinwärts zu rechnen.

Kanalarbeiten in der Südstraße

Bielefeld (bi). Wegen Kanalarbeiten ist die Südstraße in Höhe der Hausnummer 76 voll gesperrt. Fußgänger können die Baustelle passieren. Die Arbeiten sollen am 22. Mai abgeschlossen sein.

Kanalbau dauert länger

Bielefeld (bi). Voraussichtlich noch bis zum 24. Mai bleibt die Spandauer Allee in Höhe der Hausnummern 87 und 89 voll gesperrt. Die Kanalbauarbeiten in dem Bereich sind noch nicht abgeschlossen. Zu Fuß und mit dem Fahrrad kann die Arbeitsstelle einseitig passiert werden.

Dornberger und Wertherstraße wieder frei

Bielefeld (bi). Am Dienstag, 14. Mai, werden im Laufe des Tages die Straßenbauarbeiten im Einmündungsbereich Dornberger Straße / Wertherstraße sowie in der Wertherstraße zwischen Grünstraße und Moltkestraße abgeschlossen. Beide Straßen sind dann wieder frei befahrbar.

Furtwänglerstraße wird gesperrt

Bielefeld (bi). Am Samstag, 18. Mai, wird die Furtwänglerstraße in Höhe der Hausnummer 22 zwischen 7.30 und etwa 14 Uhr voll gesperrt. Der Grund sind Baumfällarbeiten. Fußgänger können den Bereich passieren.

Endausbau im „Hollensiek“

Bielefeld (bi). Am Mittwoch, 15. Mai, werden die Straßen „Oberwittlershof“ und „Tiemannshof“ abschnittsweise voll gesperrt. Grund ist der Straßenendausbau im Baugebiet „Hollensiek“. Der Anliegerverkehr wird in Absprache mit den Anwohnern aufrechterhalten. Zu Fuß können die Baustellen passiert werden. Bis zum Jahresende sollen die Arbeiten dauern.

Bollstraße wird Einbahnstraße

Bielefeld (bi). Am Montag, 20. Mai, beginnen Leitungsarbeiten der Stadtwerke Bielefeld in der Bollstraße von der Brücke über der B 66 (Lagesche Straße) bis zum Bahnübergang in Höhe der Hausnummer 35. Eine Einbahnstraßenregelung in Richtung Brücke B 66 wird eingerichtet, eine Umleitung (U 21) für die Gegenrichtung ausgeschildert. Der Pelikanweg wird zur Bollstraße hin gesperrt, Anlieger können über den Pelikanweg ausfahren. Die Sperrpfosten dort werden für die Dauer der Bauzeit entfernt. Die Arbeiten sollen Anfang Juli abgeschlossen sein.

Kanalbau in der Schloßhofstraße

Bielefeld (bi). Ab Montag, 20. Mai, ist die Schloßhofstraße zwischen der Straße „Wickenkamp“ und der Albert-Schweitzer-Straße voll gesperrt. Der Grund sind Kanalbauarbeiten. Der Anliegerverkehr bis zur Baustelle ist aus beiden Richtungen möglich, die Zufahrt zur „Bar Celona“ bleibt frei. Die Buslinien 25 und 26 von moBiel werden in beiden Richtungen über Jöllenbecker Straße / Drögestraße / Am Brodhagen / Voltmannstraße umgeleitet. Fußgänger können die Baustelle passieren. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis zum 26. Juli dauern.

Friedenstraße wird gesperrt

Bielefeld (bi). Am Donnerstag, 16. Mai, wird die Friedenstraße ab 6 Uhr ganztägig in Höhe der Hausnummer 12 (zwischen Karl-Eilers-Straße und Arndtstraße) voll gesperrt. Der Grund sind Kranarbeiten. Eine Umleitung (U14) wird ausgeschildert. Fußgänger können den Bereich passieren.

Ampelanlagen außer Betrieb

Bielefeld (bi). In der kommenden Woche vom 13. bis 18. Mai werden an mehreren Stellen im Stadtgebiet Ampeln gewartet. An folgenden Ampeln geht in der Zeit von 8 bis 15 Uhr das Licht aus:
Montag: Jöllenbecker Straße / Feilenstraße / Bahnhofstraße; Dienstag: Westerfeldstraße / Apfelstraße; Mittwoch: Herforder Straße / Finkenstraße; Donnerstag: Stapenhorststraße / Wertherstraße. Am Freitag werden in der Zeit von 8 bis 12 Uhr die Ampeln Rabenhof / Marktkauf gewartet.

Kranarbeiten in der Bahnhofstraße

Bielefeld (bi). Am Donnerstag, 16. Mai, wird die Bahnhofstraße von 6 bis etwa 12 Uhr in der Fußgängerzone zwischen Jahnplatz und Stresemannstraße voll gesperrt. Der Grund sind Kranarbeiten in Höhe der Hausnummer 2. Fußgänger können die Arbeitsstelle passieren.

Vollsperrung in der Gerichtstraße

Bielefeld (bi). Am Mittwoch, 15. Mai, werden in der Gerichtstraße in Höhe der Hausnummer 15 Wartungsarbeiten an der Funkantenne mit einem Hubsteiger ausgeführt. Hierfür wird die Straße vormittags voll gesperrt. Für die Zeit der Arbeiten wird die Einbahnstraßenregelung in der Gerichtstraße aufgehoben. Fußgänger können die Baustelle passieren.

Leitungsarbeiten im Einmündungsbereich

Bielefeld (bi). Die Herderstraße ist an der Einmündung zur Detmolder Straße halbseitig gesperrt. In dem Bereich wird ein Leck an einer Leitung repariert. Das Ausfahren auf die Detmolder Straße bleibt möglich, ein Einfahren von der Detmolder Straße in die Herderstraße ist nicht möglich. Eine Umleitung (U5) wird ausgeschildert. Die Reparaturarbeiten werden voraussichtlich Ende Mai abgeschlossen.

Kranarbeiten in der Arndtstraße

Bielefeld (bi). Am Dienstag, 14. Mai, wird die Arndtstraße von 6 bis etwa 18 Uhr in Höhe der Hausnummer 2a (Fußgängerzone) voll gesperrt. Der Grund sind Kranarbeiten. Der Anlieferverkehr kann über die Zimmerstraße oder die Feilenstraße in die Fußgängerzone der Bahnhofstraße ein- und ausfahren. Zu Fuß oder mit dem Fahrrad kann die Arbeitsstelle passiert werden.

Arminstraße und Robertstraße wieder frei

Bielefeld (bi). Die Kanalarbeiten in der Arminstraße und in der Robertstraße konnten früher als geplant abgeschlossen werden. Die Sperrungen sind aufgehoben, beide Straßen sind wieder frei befahrbar.

Engstelle an der Herforder Straße

Bielefeld (bi). Ab Montag, 13. Mai, ist an der Herforder Straße stadteinwärts der rechte Fahrstreifen zwischen Hellingstraße und Finkenstraße gesperrt. In dem Bereich wird eine Zufahrt erneuert. Voraussichtlich bis zum 20. Mai sollen die Arbeiten dauern. Zu Fuß und mit dem Fahrrad kann die Arbeitsstelle passiert werden.

Osnabrücker Straße wird gesperrt

Bielefeld (bi). Ab Montag, 13. Mai, ist die Osnabrücker Straße an der Einmündung zur Gütersloher Straße im Bereich der Bahnbrücke voll gesperrt. Der Grund sind Straßenbauarbeiten. Die Gütersloher Straße bleibt frei, ab Carl-Severing-Straße wird die Osnabrücker Straße zur Sackgasse. Umleitungen werden ausgeschildert. Fußgänger können den Baustellenbereich passieren. Voraussichtlich bis Samstag, 18. Mai, werden die Arbeiten dauern.

Wertherstraße halbseitig gesperrt

Bielefeld (bi). Am Donnerstag, 9. Mai, beginnen in der Wertherstraße zwischen Grünstraße und Moltkestraße halbseitige Fräs- und Deckenbauarbeiten. Der Verkehr in dem Bereich wird mit einer Baustellenampel geregelt. Fußgänger können passieren. Bis Dienstag, 14. Mai, sollen die Arbeiten dauern.

Halbseitige Sperrung der Grafenheider Straße

Bielefeld (bi). Ab Mittwoch, 8. Mai, ist die Grafenheider Straße abschnittsweise zwischen Naggertstraße und Grundstraße halbseitig gesperrt. Der Grund sind Ausbesserungsarbeiten. Der Verkehr wird mit einer Baustellenampel geregelt. Zu Fuß oder mit dem Rad kann der Bereich passiert werden. Bis zum 8. Juni sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

Hirschweg gesperrt

Bielefeld (bi). Ab Mittwoch, 8. Mai, ist der Hirschweg zwischen den Hausnummern 45a und 61 voll gesperrt. Der Grund sind Gasleitungsarbeiten der Stadtwerke Bielefeld. Fußgänger können die Baustelle passieren. Die Arbeiten sollen Anfang Juni abgeschlossen sein.

Johannistal-Brücke wird saniert

Bielefeld (bi). Wegen Sanierungsarbeiten ist die parallel zur Bahnlinie verlaufende Brücke über das Johannistal bis voraussichtlich Ende Mai für Fußgänger und Radfahrer gesperrt. Eine Umleitung über Adenauerplatz / Gadderbaumer Straße / Haller Weg wird ausgeschildert.

Bleichstraße weiter gesperrt

Bielefeld (bi). Noch voraussichtlich bis 13. Mai bleibt die Bleichstraße in der Höhe der Straße „Am Stückenkamp“ voll gesperrt. Die Arbeiten an der Fernwärmeleitung in dem Bereich sind noch nicht abgeschlossen.

Vollsperrung in der Wilbrandstraße

Bielefeld (bi). Die Wilbrandstraße ist zwischen den Straßen „Ehlentruper Weg“ und „Im Siekerfelde“ wegen Fernwärmearbeiten voll gesperrt. Zu Fuß kann die Baustelle passiert werden. Bis zum 24. Mai sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

Gunststraße gesperrt

Bielefeld (bi). Wegen Kanalarbeiten ist die Gunststraße zwischen den Hausnummern 44 und 66 abschnittsweise voll gesperrt. Zu Fuß kann die Baustelle passiert werden. Voraussichtlich bis 16. Mai werden die Arbeiten dauern.

Ampelanlagen außer Betrieb

Bielefeld (bi). In der kommenden Woche vom 6. bis 10. Mai werden an mehreren Stellen im Stadtgebiet Ampeln gewartet oder umgebaut. An folgenden Ampeln geht in der Zeit von etwa 8 bis 15 Uhr das Licht aus:

Montag: Jöllenbecker Straße / Voltmannstraße / Schuckertstraße.
Dienstag: Jöllenbecker Straße / Apfelstraße / Albert-Schweitzer-Straße.
Mittwoch: Herforder Straße / Nahariyastraße / Stadthalle und Stapenhorststraße / Weststraße.
Donnerstag: Universitätsstraße / Ostspange und erneut Stapenhorststraße / Weststraße.
Am Freitag sind von 8 bis gegen 13 Uhr die Ampeln an der Wertherstraße / Babenhauser Straße abgeschaltet.

Donauschwabenstraße gesperrt

Bielefeld (bi). Am Freitag, 3. Mai, wird die Donauschwabenstraße für zwei Tage zwischen den Hausnummern 1 und 21 voll gesperrt. Der Grund sind Straßenbauarbeiten. Der Anliegerverkehr bleibt möglich, zeitweise Behinderungen lassen sich jedoch nicht vermeiden. Zu Fuß kann der Baustellenbereich passiert werden.

Weiterlesen
Kommentieren

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bielefeld

Polizei bittet um Mithilfe bei der Identifizierung eines unbekannten Toten

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Polizeiabsperrung - © Pixelio, Tim Reckmann
Symbolfoto - © Pixelio, Tim Reckmann

Update: Nach Hinweisen aus der Bevölkerung konnte die männliche Leiche im Teutoburger Wald eindeutig identifiziert werden. Nach derzeitigem Ermittlungsstand kann Fremdverschulden weiterhin ausgeschlossen werden.

Bielefeld – Am Donnerstag, 23.05.2019, gegen 15.10 Uhr, entdeckte ein Spaziergänger im Teutoburger Wald, nahe dem Spiegelsberger Weg, einen bislang unbekannten, männlichen Toten. Nach derzeitigem Ermittlungsstand kann Fremdverschulden ausgeschlossen werden.

Da bislang alle Ermittlungen zur Identifizierung des Toten erfolglos verliefen, bittet die Polizei nun um Mithilfe der Bevölkerung.

Wer kann anhand der folgenden Beschreibung Hinweise zur Identität des Toten geben:

Personenbeschreibung:

  • männlich
  • 175 bis 185 cm groß
  • schlanke Statur
  • braune/dunkelblonde Haare (Stirnglatze)
  • Ohrring im linken Ohr
  • ca. 40 bis 55 Jahre
  • Brillenträger
  • schwarze Jacke mit blauen Streifen am unteren Bund
  • schwarze Stoffhose (Marke „Multiblu“, Größe 34/32)
  • schwarze Lederschuhe (Marke „Marc“, Größe 42)
  • brauner Kunstlederrucksack (Hersteller unbekannt)

Hinweise zur Identität des unbekannten Toten erbittet die Polizei, KK 11, unter Tel. 0521/545-0.

Weiterlesen

Bielefeld

Taschendiebstahl in Gaststätte

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Taschendiebstahl
Symbolfoto - © Polizei

Bielefeld Mitte – Unbekannte Taschendiebe nutzten am Donnerstag, 23.05.2019, in einer Gaststätte am Jahnplatz eine günstige Gelegenheit, um eine Geldbörse aus einer Jacke zu entwenden.

Gegen 13.10 Uhr hielt sich ein 55-jähriger Bielefelder in einer Gaststätte am Jahnplatz zum Mittagessen auf. Er hatte mit seinen Begleitern an einem Tisch zum Essen Platz genommen und dabei seine Jacke über die Lehne eines freien Stuhls neben sich gehängt. Wenig später bemerkte er den Diebstahl seiner Geldbörse aus der Innentasche seiner Jacke. Nach Bemerken des Diebstahls erinnerten sich seine Begleiter an zwei 20- bis 30-jährige Männer mit südländischem Erscheinungsbild, die rücklings am Nebentisch, in Zugriffsnähe zum Stuhl mit der Jacke Platz genommen hatten. Sie hatten ihren Platz dann aber ohne Bestellung zeitnah wieder verlassen. Ein Zusammenhang zu dem Taschendiebstahl liegt nahe. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Denken Sie daran: Die Diebinnen und Diebe nutzen sorgloses und unachtsames Verhalten oder die Hilfsbereitschaft ihrer Opfer aus. Die Polizei rät: Lassen Sie Ihre Wertsachen nie aus den Augen. Nehmen Sie Geldbörsen, Mobiltelefone, Schlüssel usw. immer aus Kleidungsstücken, die Sie an Garderoben oder über Stuhllehnen hängen. In Gaststätten auch Taschen nicht an die Stuhllehne hängen, sondern auf Ihren Schoß stellen oder auf den Boden, fixiert zwischen Ihren Füßen. Legen Sie auch Ihr Mobiltelefon nicht offen auf den Tisch, sondern behalten Sie es in einer verschlossenen Tasche.

Wenn Sie Opfer eines Diebstahls geworden sind, verständigen Sie umgehend die Polizei und lassen Sie Debit- oder Kreditkarten unverzüglich sperren, wenn diese abhandengekommen sind. Dazu steht Ihnen unter der Telefonnummer: 116 116 ein gebührenfreier Sperrnotruf zur Verfügung.

Weiterlesen

Bielefeld

Schlägerei zwischen mehreren Personen

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Körperverletzung
Symbolfoto - © Envato Elements

Bielefeld-Schildesche – Am Donnerstag, den 23.05.2019, kam es im Bereich eines Mehrfamilienhauses an der Straße Stapelbrede zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen – sechs Personen wurden dabei verletzt.

Nach bisherigen Erkenntnissen klingelten gegen 23:30 Uhr zwei 35- und 43-jährige Bielefelder an der Haustür eines 24-jährigen Bielefelders. Als ihnen ein 36-jähriger Familienangehöriger die Tür öffnete, attackierte ihn der 35-Jährige augenblicklich mit einem Werkzeug.

Der 24-Jährige kam zur Hilfe und es entwickelte sich eine Schlägerei im Flur des Mehrfamilienhauses. Dabei zerstörte der 35-Jährige die Glasscheiben der Eingangstür mit dem Werkzeug. Zwischenzeitlich verlagerte sich die Auseinandersetzung in den Bereich vor dem Mehrfamilienhaus. Ein weiterer Familienangehöriger kam hinzu und es gelang dem 42-Jährigen, dem Angreifer das Werkzeug abzunehmen.

Daraufhin floh der 35-Jährige, in zunächst unbekannte Richtung. Einsatzkräfte eines Rettungswagens bemerkten kurze Zeit später den schwer verletzten Mann auf der Straße und brachten ihn in ein nahegelegenes Krankenhaus.

Am Mehrfamilienhaus fanden die eintreffenden Polizeibeamten zwei Schwerverletzte vor dem Haus und auf der Straße liegend vor. Dabei handelte es sich um den 43-jährigen Angreifer und den 36-Jährigen, der ihm die Tür geöffnet hatte.

Zwei Frauen, die sich ebenfalls in der Nähe der Auseinandersetzung aufhielten, erlitten leichte Verletzungen. Auch der 24-Jährige kam mit leichten Verletzungen davon.

Nach bisherigen Erkenntnissen wurden insofern bei der Auseinandersetzung drei Personen schwer verletzt und drei leicht.

Die beiden 35- und 43-jährigen Tatverdächtigen wurden vorläufig festgenommen. Die Polizei geht nach bisherigen Ermittlungen davon aus, dass mehrere Schüsse aus einer Schreckschusspistole abgegeben worden sind. Pistole und Tatwerkzeug konnten sichergestellt werden.

Alle Kontrahenten, die überwiegend einen kosovarischen Migrationshintergrund haben, waren einander bekannt. Nach den bisherigen Ermittlungen könnte ein Beziehungsstreit Hintergrund für die Auseinandersetzung sein.

Die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung dauern weiter an.

Weiterlesen

Meistgelesen

X