Soziale Medien

Detmold

In den Gegenverkehr geraten

mm

Stand:

| Lesedauer: 1 Minute
Frau am Steuer
Symbolfoto - © Envato Elements

Detmold – Am Freitagabend fuhr eine 46jährige Detmolderin die Bielefelder Straße in Richtung Stadtmitte. In Höhe des Schubertplatzes geriet sie mit ihrem Pkw in den Gegenverkehr und es kam zum Frontalzusammenstoß mit dem Pkw des 29jährigen Detmolders. Bei dem Unfall wurden drei Personen wurden leicht verletzt. Die beiden Pkw mussten abgeschleppt werden. Unfallursächlich könnte der Alkoholisierungsgrad der 46jährigen gewesen sein. Ihr wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein wurde entzogen. Sie muss sich jetzt dem eingeleiteten Strafverfahren stellen. Die Bielefelder Straße war für die Zeit der Unfallaufnahme und der Aufräumarbeiten für knapp zwei Stunden gesperrt.

Pressekontakt:

Polizei Lippe
Leitstelle

Telefon: 05231/609-1222
Fax: 05231/609-1299
www.polizei.nrw.de/lippe

Weiterlesen
Kommentieren

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Detmold

Wohnungseinbruch in Herberhausen

mm

Stand:

| Lesedauer: 1 Minute

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Einbruch - © Polizei
Symbolfoto - © Polizei

Detmold – Am Freitag, in der Zeit zwischen 06:30 h und 12:00 h, verschafften sich bisher unbekannte Täter Zugang zu einer leerstehenden Wohnung in einem Mehrfamilienhaus im Bereich Poggenpohl. Die Täter drangen mit Gewalt durch die Wohnungstür ein und beschädigten diese erheblich. Ob aus der Wohnung etwas entwendet wurde, ist bisher nicht bekannt.

Die Polizei bittet um Zeugenhinweise an die Kriminalpolizei Detmold, Tel. 05231 6090.

Weiterlesen

Detmold

Betrunkener Autofahrer landet auf dem Acker

mm

Stand:

| Lesedauer: 1 Minute

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Innenraum - © Envato Elements
Symbolfoto - © Envato Elements

Detmold – In der Nacht von Samstag auf Sonntag befuhr ein 21jähriger Mann aus Detmold mit seinem VW Polo die Barntruper Straße in Richtung Remmighausen. Wahrscheinlich aufgrund von Alkoholkonsums kommt der junge Mann mit seinem PKW nach rechts von der Fahrbahn ab und fährt auf dem Grünstreifen gegen eine Laterne. Anschließend schleudert sein Fahrzeug wieder nach links, überquert die gesamte Fahrbahn, durchfährt einen Stacheldrahtzaun und kommt auf einem links neben der Straße angrenzenden Feld zur Endlage.

Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Fahrer erheblich unter Alkoholeinwirkung stand. Bei ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Glücklicherweise kam der junge Mann mit leichten Verletzungen davon. An seinem Auto entstand hoher Sachschaden.

Weiterlesen

Detmold

So funktioniert die Musterfeststellungsklage und was Verbraucher jetzt wissen müssen!

mm

Stand:

| Lesedauer: 1 Minute

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Seminar - © Pixabay
Symbolfoto - © Pixabay

Durch den Dieselskandal wurden Millionen Verbraucherinnen und Verbraucher in Deutschland geschädigt. Am 1. November 2018 hat der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) in Kooperation mit dem ADAC eine Musterfeststellungsklage gegen die Volkswagen AG eingereicht. Am 26.11.2018 hat das Bundesamt für Justiz die Musterfeststellungsklage gegen VW öffentlich bekannt gemacht und ein Klageregister eröffnet. Betroffene VW-Kunden können sich nun kostenlos eintragen und ihre Forderungen anmelden. Um keine Ansprüche zu verlieren, sollte das bis Ende des Jahres 2018 geschehen.

Aber wie funktioniert das? Welche Fahrzeuge sind betroffen? Kann nur der Fahrzeughalter Ansprüche geltend machen?

Aufgrund zahlreicher Anfragen in der Detmolder Beratungstelle bietet die Verbraucherzentrale eine Informationsveranstaltung rund um die Musterfestellungsklage an:

Datum: Donnerstag, den 13.12.2018 um 18:00 Uhr
Ort: Beratungsstelle Detmold, Lemgoer Str.5, 32756 Detmold
Referent: Rechtsanwalt Dr. Christian Bergmann, der als Honorarberater für die Verbraucherzentrale in Detmold tätig ist.

Ziel dieser Veranstaltung ist es, den Verbraucher*innen die rechtliche Lage deutlich zu machen, aber auch Möglichkeiten und die Grenzen der Musterfeststellungsklage einzuschätzen.

Eine rechtliche Bewertung einzelner Fälle ist in diesem Rahmen nicht möglich, Teilnehmer*innen erhalten aber die notwendigen Informationen. Die Teilnahme ist kostenlos.

Um eine kurze telefonische Anmeldung (05231/ 70159 01) oder Anmeldung per E-mail (detmold@verbraucherzentrale.nrw) wird gebeten.

Weiterlesen

Meistgelesen

X