Soziale Medien

Dörentrup

Altmetall entwendet

mm

Stand:

Maschendrahtzaun
Symbolfoto - © Pixabay

Dörentrup – In der Nacht vom 06. auf den 07.12.2018 brachen unbekannte Täter das Vorhängeschloss zu einem Lagerplatz an der Lemgoer Straße in Höhe der Sand- und Tonwerke auf und verschafften sich so Zugang zum Gelände. Sie entwendeten aus einem Sortiment dort gelagerter Reparaturteile aus Metall einen Heizkessel sowie weitere Metallteile. Der Wert beläuft sich auf einen niedrigen dreistelligen Eurobetrag.

Da die Täter zum Abtransport der Beute ein Fahrzeug benutzt haben dürften, bittet die Polizei Lemgo Zeugen, die im Tatzeitraum im Bereich des Tatortes verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich unter der Telefonnummer 05261 – 9330 zu melden.

Weiterlesen
Kommentieren

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dörentrup

Zahlreiche NaTourErlebnisführungen im August und September

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Windräder
Symbolfoto - © Freepik

In den kommenden Monaten stehen wieder einige NaTourErlebnisführungen auf dem Programm. Innovativer und nachhaltiger Natur- und Bildungstourismus sowie das direkte Naturerlebnis stehen dabei im Fokus. Das Projekt NaTour Energie wird durch die Europäische Union und das Land Nordrhein-Westfalen gefördert.

NaTourErlebnisführung Energiedorf Wendlinghausen

Freitag, 9. August, 15 Uhr

Die NaTourErlebnisführung führt vom Innovationszentrum in Dörentrup auf das Gelände der Photovoltaikanlage. Am Infopunkt „Biogas“ wird ein Einblick in die Anlage möglich und ein Film erklärt außerdem die Technik. Eine Maßnahme ist zum Beispiel, Biomasse über den Anbau von Wildpflanzen zu produzieren – so erfolgt Biogasgewinnung und Artenschutz gleichermaßen. Durch die dezentrale Gewinnung und Einspeisung von Strom auf der Freiflächenanlage von ungefähr fünf Hektar sowie auf den Dächern des Gutes Wendlinghausen und einer Carport-Dachanlage werden rund 3,5 Megawatt Strom für die Stadtwerke Lemgo erzeugt.

Informationen und Buchung unter www.natourenergie.de.

NaTourErlebnisführung Windenergie

Freitag, 9. August, 17 Uhr

Nach der Fahrt mit Elektro-Autos vom Innovationszentrum Dörentrup zum Infopunkt Windenergie auf dem Kleeberg ermöglicht der Infopunkt einen Panoramablick auf diverse Windkraftanlagen in der Region. Der NaTourErlebnisführer informiert rund um den technischen Fortschritt des Windrades und ein kurzer Film gibt Einblicke in die Technik.

Informationen und Buchung unter www.natourenergie.de.

NaTourErlebnis Wildtiere – Mit allen Sinnen die Natur erleben

Samstag, 10. August, und Freitag, 13. September, jeweils 14 Uhr

Das Naturerlebnis startet mit einer Fahrt mit Elektro-Autos vom Innovationszentrum in Dörentrup zur Stallscheune/Spiel- und Rastplatz Schwelentrup.
Dort bietet die Initiative „Lernort Natur“ mit der Rollenden Waldschule der Kreisjägerschaft Lippe vielfältige Möglichkeiten, die Natur mit allen Sinnen zu entdecken. Kinder jeder Altersgruppe und Erwachsene entdecken unsere heimischen Wildtiere.

Informationen und Buchung unter www.natourenergie.de.

NaTourErlebnisführung im Naturschutzgebiet „Begatal“

Donnerstag, 15. August, 17 Uhr

Mit einer Fahrt mit Elektro-Autos vom Innovationszentrum Dörentrup zum Treffpunkt bei Voßheide.geht es zum Naturschutzgebiet „Begatal“.
Bei der NaTourErlebnisführung im Bereich Lemgo-Voßheide geht es um die Vielfältigkeit der Pflanzen- und Tierwelt und die unterschiedlichsten Biotoptypen. In den vergangenen 30 Jahren wurden von der unteren Naturschutzbehörde des Kreises Lippe zahlreiche Maßnahmen ergriffen, um die Besonderheiten des Schutzgebietes zu erhalten, wiederherzustellen und weiterzuentwickeln.
Festes Schuhwerk oder Stiefel und witterungsangepasste Kleidung sind erforderlich.

Informationen und Buchung unter www.natourenergie.de.

NaTourErlebnis Elektromobilität

Freitag, 16. August, 16 Uhr

Ein echtes Erlebnis für alle, die die neue Mobilität erfahren wollen. Am Innovationszentrum Dörentrup können auf einem Parcours verschiedene innovative Elektro-Fun-Fahrzeuge ausprobiert werden. Zusätzlich gibt es Informationen rund um Elektroautos und einen Energieeinstellplatz.

Informationen und Buchung unter www.natourenergie.de.

NaTourErlebnis Vom regionalen Getreide zum Obstkuchen

Samstag, 17. August, 13 Uhr

Fahrt mit Elektro-Autos vom Innovationszentrum in Dörentrup zur Gutshof Brennerei Begatal. Nach einer kurzen Einführung in die Geschichte des Gutshofes steht das Backen von Obstkuchen auf dem Programm.
Gemeinsam mit Friedhelm Begemann erntet die Gruppe Runde Obst und backt damit Kuchen
.
Informationen und Buchung unter www.natourenergie.de.

NaTourErlebnisführung auf dem neuen BienenErlebnispfad

Samstag, 17. August, und Sonntag, 1. September, jeweils 14 Uhr

Die NaTourErlebnisführung auf dem BienenErlebnispfad in Schwelentrup zeigt die lebenswichtige Bedeutung der Bienen für Ökologie und Umwelt auf.
Im Bienenhaus wird ein Minivolk im Erlebnisschaukasten und der Alltag von zwei Bienenvölkern erlebbar.
Der Pfad führt an verschiedenen Blühpunkten mit Bepflanzungsvarianten entlang, die als Inspiration für den heimischen Garten oder Balkon aufgenommen werden können.
Der BienenErlebnispfad in Schwelentrup kann auch ohne Führung besucht werden.

Informationen und Buchung unter www.natourenergie.de.

NaTourErlebnis Fledermauswanderung – Vampire im Schutz der Dunkelheit

Samstag, 17. August, 20 Uhr

Die drei Kilometer lange Wanderung bietet die Möglichkeit, heimische Fledermäuse einmal aus nächster Nähe kennen zu lernen. Besonders der Schutz der nachtaktiven Flugakrobaten und was jeder Einzelne für den Erhalt dieser faszinierenden Tiere tun kann, stehen hierbei im Vordergrund.
Festes Schuhwerk ist von Vorteil.

Informationen und Buchung unter www.natourenergie.de.

NaTourErlebnisführung Die grüne Tonne als Energielieferant

Samstag, 17. August, 16 Uhr

Mit der Fahrt mit Elektro-Autos geht es vom Innovationszentrum Dörentrup zum Infopunkt Deponie, der einen Blick auf die Deponieabdeckung aus Photovoltaik ermöglicht. Diese ist neben der Deponie Helsiek bei Detmold einzigartig in Deutschland.
Der NaTourErlebnisführer gibt Informationen rund um den Ablauf im Kompostwerk und der Umwandlung von Müll aus der grünen Tonne in Kompost und Strom.
Informationen und Buchung unter www.natourenergie.de.

NaTourErlebnisführung Schweinemast

Samstag, 31. August, 16 Uhr

Vom Innovationszentrum in Dörentrup geht es zur Domäne Oelentrup.
Im dortigen Schweinemaststall erhalten die Teilnehmer einen Einblick hinte die Kulissen moderner Tierhaltung. Der Stall nimmt Teil an der Initiative „Tierwohl“. Dabei wird den Schweinen neben dem erhöhten Platzangebot organisches Beschäftigungsmaterial und mehr Spielmaterial zur Verfügung gestellt. Ein Tageslichtkonzept sorgt für genügend Licht und die installierte Kühlung sowie Heizung für ein optimales Klima. Die Gülle geht direkt in den Kreislauf der hofeigenen Biogasanlage, wodurch Transportwege entfallen.

Informationen und Buchung unter www.natourenergie.de.

NaTourErlebnisführung Bäume

Samstag, 7. September, 14 Uhr

Startpunkt ist die Stallscheune/Spiel- und Rastplatz Schwelentrup. Von hier aus führt der NaTourErlebnisführer am alten Forsthaus vorbei in Richtung Burg Sternberg. Die Wanderung führt an einem kleinen Bach vorbei durch den Laubwald und bietet Informationen zu 44 Baumarten. Mit der Faltkarte zum neuen BaumErlebnispfad, der über rund 3,5 Kilometer entlage des Forsthauses zur Burg Sternberg führt, ist auch eine eigenständige Wanderung möglich.

Informationen und Buchung unter www.natourenergie.de.

NaTourErlebnisführung Mutterkuhhaltung und regionale Produkte

Freitag, 13. September, 16 Uhr

Es geht mit Elektro-Autos vom Innovationszentrum in Dörentrup zum Bioland-Bergwiesenhof Allhoff-Cramer. Dort werden Fleischrinder und einige Schafe gehalten, die Tiere leben weitestgehend im Freien und werden ausschließlich mit hofeigenem Futter ernährt.
Die Mutterkuhhaltung ist die natürlichste Art der Fleischerzeugung. Die Kühe werden nicht gemolken, sondern ziehen mit der Milch ihre Kälber groß. Im Hofladen wird Fleisch in Bioland-Qualität verkauft. Auf dem Ackerland wird in einer vielfältigen Fruchtfolge hochwertiges Brotgetreide (Hafer, Dinkel, Weizen und Roggen) angebaut. Diese Wirtschaftsweise fördert die Artenvielfalt und trägt durch die Erhaltung von Grünland zum Klimaschutz bei.

Informationen und Buchung unter www.natourenergie.de.

NaTourErlebnisführung Erlebnis Lippisches Weideschwein

Samstag, 14. September, 14 Uhr

Es geht mit Elektro-Autos vom Innovationszentrum in Dörentrup zum Hof Petig/Hofladen am Berggarten nach Bega. Familie Petig züchtet und vermarktet dort im eigenen Hofladen in fünfter Generation Schwäbisch-Hällische Schweine, die älteste Schweinerasse Deutschlands. Den Unterschied dieser alten Nutztierrasse sieht und schmeckt man im Vergleich zu heutigen Mastschweinen deutlich. Die Schweine leben im Sommerhalbjahr auf der Weide und im Winter im Stall auf Stroh.

Informationen und Buchung unter www.natourenergie.de.

Weiterlesen

Dörentrup

Motorradfahrer verletzt sich

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Motorrad
Motorrad - © Envato Elements

Dörentrup – Sonntagabend verletzte sich ein 35-jähriger Motorradfahrer aus Porta Westfalica bei einem Verkehrsunfall auf der Sternberger Straße. Gegen 19 Uhr befuhr er mit seiner Kawasaki die Strecke in Richtung Linderhofe. Innerhalb einer langgezogenen Linkskurve kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und stürzte. Er wurde zur ambulanten Behandlung in die Klinik gefahren. Der Sachschaden beträgt etwa 1.000 Euro.

Weiterlesen

Dörentrup

Bei Verkehrsunfall verletzt

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Autofahrer mit der Hand am Schaltknauf
Symbolfoto - © Envato Elements

Dörentrup – Am frühen Sonntagmorgen wurde ein 23-jähriger bei einem Verkehrsunfall auf der Farmbecker Straße leicht verletzt. Der aus Schieder-Schwalenberg stammende Mann war zusammen mit einem gleichaltrigen Dörentruper in einem Opel Astra von der B 66 aus kommend auf der Farmbecker Straße unterwegs, als der Führer des Fahrzeugs im Bereich des Bahnüberganges die Kontrolle über den Pkw verlor und gegen einen am rechten Fahrbahnrand geparkten VW Passat krachte. Als die Polizei vor Ort erschien, machte keiner der beiden Insassen Angaben darüber, wer zum Unfallzeitpunkt das Fahrzeug geführt hatte. Da beide Insassen erheblich unter Alkoholeinfluss standen, wurde auch beiden jeweils eine Blutprobe entnommen. Die polizeilichen Ermittlungen zur Feststellung des Fahrers dauern an. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro. Der Opel war nicht mehr fahrbereit und wurde vom Unfallort abgeschleppt.

Weiterlesen

Wappen Dörentrup

Veranstaltungen

Keine Veranstaltungen zu dieser Zeit

Meistgelesen

X