Soziale Medien

Gütersloh

Großer Drogenfund und Festnahmen in Gütersloh

mm

Stand:

Ein Teil der sichergestellten Betäubungsmittel
Ein Teil der sichergestellten Betäubungsmittel - © Polizei Gütersloh

Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Bielefeld, des Polizeipräsidiums Bielefeld, der Steuerfahndung NRW, der Stadt Gütersloh und der Kreispolizeibehörde Gütersloh

Gütersloh – Am vergangenen Dienstag (16.07.) kam es zu einem größeren Polizeieinsatz in Gütersloh. Mehrere Einsatzkräfte der Kriminalpolizei und der Bereitschaftspolizei durchsuchten zeitgleich Wohnungen und Cafés in unterschiedlichen Gütersloher Stadtteilen.

Unterstützt wurden diese Maßnahmen durch die Steuerfahndung NRW, das Ordnungsamt der Stadt Gütersloh und Rauschgiftspürhunde der Polizei NRW. Die Leitung hatte die Staatsanwaltschaft Bielefeld.

Die Maßnahmen richteten sich gegen mehrere Beschuldigte aus dem Bereich Gütersloh, welche im Verdacht stehen, als Bande mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge Handel zu treiben. Zudem besteht der Verdacht des illegalen Glücksspiels und der Steuerhinterziehung.

Für den Einsatz wurde unter anderem der Bereich um die Strengerstraße in der Gütersloher Innenstadt, sowie ein Teil der Dresdner Straße im Ortsteil Blankenhagen gesperrt. Die Zugänge zu den dortigen Cafés, welche im Fokus der Ermittler lagen, waren für die Dauer des Einsatzes ebenfalls gesperrt. Es bestand der Verdacht, dass aus diesen Cafés heraus die Betäubungsmittel verkauft wurden.

Die Maßnahmen der Polizei führten zu einem großen Fund von Betäubungsmitteln (unter anderem Marihuana und Kokain) im unteren zweistelligen Kilo-Bereich, illegaler und offenbar manipulierter Geldspielautomaten, sowie zu fünf Festnahmen.

Über die sichergestellten Gegenstände hinaus, wurden weitere beweiserhebliche Gegenstände, welche für das Verfahren von Bedeutung sein können, sichergestellt.

Am Donnerstagmorgen (18.07.) wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft durch das Amtsgericht Bielefeld gegen vier Beschuldigte, zwischen 32 und 43 Jahre alte Männer aus Gütersloh, die Untersuchungshaft angeordnet.

Gegen einen weiteren 26-jährigen Gütersloher, welcher ebenfalls im Rahmen des Einsatzes kontrolliert wurde, wurde ein bestehender Haftbefehl vollstreckt.

Landrat Sven-Georg Adenauer und der Leiter der Direktion Kriminalität, Kriminaldirektor Ulrich Hemicker, zeigten sich sehr erfreut über die außerordentlich akribische und erfolgreiche Arbeit der Ermittlungskommission und der unterstützenden Kräfte.

Weiterlesen
Kommentieren

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gütersloh

Holzschuppen an Vereinsheim aufgebrochen

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Weißes Gartenhaus, vom Efeu überwuchert
Symbolfoto - © Pixabay

Gütersloh – Am Donnerstag (15.08., 12.30 Uhr bis 17.40 Uhr) haben bislang unbekannte Täter einen Holzschuppen aufgebrochen, welcher zu einem Vereinsheim am Karl-Rogge Weg gehört.

Aus dem Schuppen entwendeten die Täter eine geringe Menge Bargeld.

Die Polizei Gütersloh sucht Zeugen. Wer hat rund um den angegebenen Tatzeitraum am Tatort oder in dessen Umgebung verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise und Angaben dazu nimmt die Polizei Gütersloh unter der Telefonnummer 05241 869-0 entgegen.

Weiterlesen

Gütersloh

Einbruch in Einfamilienhaus

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Einbrecher versucht ein Fenster aufzubrechen
Symbolfoto - © Polizei

Gütersloh – Zwischen Dienstag (06.08.) und Freitag (15.08.) sind bislang unbekannte Täter in ein Haus am Pagenstrothsweg eingebrochen.

Die Täter schlugen eine Scheibe ein, um in das Haus zu gelangen. Dort durchsuchten sie sämtliche Räume. Genaue Angaben zu der Beute konnten noch nicht gemacht werden.

Die Polizei Gütersloh sucht Zeugen. Wer hat rund um den angegebenen Tatzeitraum am Tatort oder in dessen Umgebung verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise und Angaben dazu nimmt die Polizei Gütersloh unter der Telefonnummer 05241 869-0 entgegen.

Weiterlesen

Gütersloh

27-Jähriger als Exhibitionist ertappt

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Mann
Mann - © Freepik

Gütersloh – Am Donnerstagabend (15.08.), gegen 19:50 Uhr wurde ein 57-jähriger Anwohner der Guerickestraße auf einen Exhibitionisten aufmerksam. Er beobachtete eine männliche Person, die die Guerickestraße hoch und runter ging und sich hierbei in schamverletzender Weise zeigte. Während er sich in Richtung des dort befindlichen Kinderspielplatzes bewegte, wo sich zwei Mädchen im Alter von neun und zehn Jahren aufhielten, informierte der Zeuge die Polizei. Der Tatverdächtige ging später zu einem schwarzen Kleinwagen und fuhr in Richtung Verler Straße davon. Der Zeuge hatte sich das Kennzeichen gemerkt und den eintreffenden Polizeibeamten mitgeteilt. Der Pkw, hierbei handelte es sich um einen schwarzen Renault Clio, wurde im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung kurze Zeit später auf der Varenseller Straße in Varensell angehalten. Gegen den Fahrer, einem 27-jährigen Mann aus Rietberg, wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Nach einer ersten Befragung der spielenden Kinder durch die eingesetzten Beamten konnte festgestellt werden, dass sie von den obszönen Handlungen des Tatverdächtigen nichts bemerkt hatten.

Weiterlesen

Wappen Gütersloh

Veranstaltungen

Keine Veranstaltungen zu dieser Zeit

Meistgelesen

X