Soziale Medien

Gütersloh

Aktuelles aus der Zulassungsstelle des Kreises Gütersloh – Von A wie Abschalteinrichtung bis Z wie Zulassungsrekord

mm

Stand:

Zulassungsstelle Kreis Gütersloh - © Kreis Gütersloh
Zulassungsstelle Kreis Gütersloh - © Kreis Gütersloh

Gütersloh. Die Zulassungsstelle des Kreises Gütersloh blickt auf ein arbeitsreiches Jahr 2018 zurück. Neben neuen gesetzlichen Anforderungen und kleineren organisatorischen Änderungen bewältigten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an den Schaltern erneut einen Zulassungsrekord. So waren zum Stand vom 31. Dezember 2018 im Kreis Gütersloh insgesamt 317.341 Fahrzeuge zugelassen – dies entspricht einer Steigerung zum Vorjahr um mehr als 6.500 Fahrzeuge. Die mit Diesel betriebenen Pkw machen – sogar mit einem leichten Anstieg an Zulassungen – noch immer etwa ein Drittel der insgesamt 230.486 zugelassenen Pkw aus. Die Zahl der zugelassenen Elektrofahrzeuge hat sich im Vergleich zum Vorjahr von 245 auf 384 Fahrzeuge erhöht.

Rund 64.200 Kunden suchten im vergangenen Jahr die Zulassungsstelle des Kreises auf. Mehr als 144.000 Anliegen wurden an den Schaltern bearbeitet, davon 15.431 Neuzulassungen und 49.640 Zulassungen von Gebrauchtfahrzeugen. Die Wartezeit für die Kunden lag im Jahresdurchschnitt bei 15 Minuten.

Eines der Themen, mit dem sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Zulassungsstelle erstmals beschäftigen mussten, waren die Auswirkungen des ‚Diesel-Abgasskandals‘. Seit Anfang des vergangenen Jahres teilt das Kraftfahrt-Bundesamt den Zulassungsbehörden mit, welche Fahrzeuge trotz mehrmaliger Anschreiben bislang nicht an der Rückrufaktion der Fahrzeughersteller teilgenommen haben. Die Zulassungsbehörde kann deshalb dem Fahrzeughalter eine angemessene Frist zur Beseitigung der Mängel setzen und bei Nichtbeachtung den Betrieb des Fahrzeuges auf öffentlichen Straßen untersagen. Bisher wurden dem Kreis Gütersloh rund 220 betroffene Fahrzeuge gemeldet. Die Fahrzeughalter erledigen in der Regel die erforderliche Software-Umstellung des Fahrzeuges. Etwa drei Prozent wenden sich an das Verwaltungsgericht. „Dieses ungeliebte Thema für Fahrzeughalter wird die Zulassungsstelle sicher auch noch im Jahr 2019 beschäftigen“, so Kathrin Birkenhake von der Abteilung Straßenverkehr des Kreises Gütersloh.

In 2018 wurde zudem ein neues Messverfahren namens WLTP für die CO2-Emissionen eingeführt. Seit dem 1. September dürfen nur noch Pkw und leichte Nutzfahrzeuge erstmals in den Verkehr gebracht werden, wenn sie nach diesem neuen Messverfahren geprüft worden sind. Bei der Neuzulassung dieser Fahrzeuge sind durch die Zulassungsstelle bis zu 13 technische Daten zusätzlich manuell zu erfassen. Diese Werte dienen dann dem Hauptzollamt zur Berechnung der Kfz-Steuer.

Seit der Erweiterung des Online-Angebotes im vergangenen November können sich Kunden im Internet einen Termin für die An-, Um- oder Abmeldung eines Fahrzeugs reservieren. Natürlich kann die Zulassungsstelle aber auch wie bisher ohne Termin aufgesucht werden. Und auch die Möglichkeit, sein Fahrzeug online abzumelden und sich so den Besuch der Zulassungsstelle zu ersparen, wird mittlerweile zunehmend genutzt. Für 2019 ist eine weitere Ausweitung der onlinebasierten Zulassungsvorgänge geplant. Das Hauptgeschäft soll aber weiterhin über die Kundenschalter im Kreishaus abgewickelt werden.

Mehr Informationen zu den Dienstleistungen der Zulassungsstelle und weitere Hinweise rund um die Zulassung eines Fahrzeugs gibt es auf der Homepage des Kreises Gütersloh: www.kreis-guetersloh.de.

Weiterlesen
Kommentieren

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gütersloh

Feuerwehreinsatz in Gütersloh-Isselhorst

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Feuerwehrmann in Montur vor Feuerwehrauto
Symbolfoto - © Pixabay

Gütersloh – Am 20.06.19 wurden Feuerwehr und Polizei gegen 01 Uhr alarmiert, weil die Sirene eines Rauchmelders die Bewohner eines Mehrfamilienhauses an der Steinhagener Straße aus dem Schlaf gerissen hatte. Vor Ort stellte sich heraus, dass der Rauchmelder einer Wohnung im ersten Obergeschoss ausgelöst wurde. Feuerwehrleute drangen mit Atemschutzgeräten in die Wohnung ein und stellten fest, dass der Bewohner sein Essen im Backofen vergessen hatte, was dann buchstäblich verrauchte und starken Qualm verursachte. Der 33-jährige Wohnungsinhaber wurde schlafend auf dem Balkon gefunden, er wurde mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Gütersloher Klinikum gebracht. Gebäudeschaden ist nicht entstanden.

Weiterlesen

Gütersloh

Illegales Autorennen auf dem Westring, Führerscheine sichergestellt

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Autofahrer mit der Hand am Schaltknauf
Symbolfoto - © Envato Elements

Gütersloh – In der Nacht zum Donnerstag, 20.09.19, lieferten sich zwei Golffahrer ein Autorennen auf dem Westring (B61) in Gütersloh. Kurz nach Mitternacht stand ein Streifenwagen der Gütersloher Polizei vor einer roten Ampel auf dem Westring. Auf der Gegenfahrbahn in Richtung Rheda-Wiedenbrück standen zwei VW Golf nebeneinander. Als die Ampelanlage auf grün umschaltete, rasten die beiden VW-Fahrer mit durchdrehenden Reifen los. Die Streifenwagenbesatzung nahm sofort die Verfolgung und gab deutliche Signale zum Anhalten. In Höhe der Diekstraße konnte ein Fahrzeug gestoppt werden. Der zweite Fahrzeugführer stellte sich nach Ermittlungen an seiner Wohnanschrift selbständig auf der Gütersloher Wache. Die beiden Fahrzeugführer, 23 und 29 Jahre alt, mussten ihren Führerschein abgeben und die Weiterfahrt wurde untersagt. Gegen beide Männer fertigten die Polizeibeamten Anzeigen wegen der Durchführung eines unerlaubten Autorennens.

Weiterlesen

Gütersloh

Einbruch scheitert – Zeuge hält Tatverdächtigen fest

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Eingeschlagene Fensterscheibe
Symbolfoto - © Pixabay

Gütersloh – In der Nacht zu Sonntag (16.06., 01.20 Uhr) versuchte ein 32-jähriger Mann mit einem Stein ein Fenster einer Gaststätte an der Berliner Straße einzuschlagen.

Ein Zeuge wurde auf den Mann aufmerksam und hielt den Einbrecher bis zu dem Eintreffen der Polizei fest. Der alkoholisierte Gütersloher wurde anschließend in Gewahrsam genommen.

Gegen den 32-Jährigen wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Weiterlesen

Wappen Gütersloh

Veranstaltungen

Keine Veranstaltungen zu dieser Zeit

Meistgelesen

X