Soziale Medien

Gütersloh

Kreisweite Verkehrskontrollen an „Car-Freitag“

mm

Stand:

Polizist winkt Verkehrsteilnehmer heraus
Symbolfoto - © Polizei

Gütersloh – Am Freitag, den 19.04.2019 führte der Verkehrsdienst der Kreispolizeibehörde Gütersloh zusammen mit dem Kreis Gütersloh einen Sondereinsatz aus Anlass des „Car-Freitag“ im Zeitraum von 14:00 bis 23:00 Uhr durch.

Wie in den letzten Jahren versammelten sich, an den im Kreisgebiet Gütersloh bekannten Treffpunkten, jeweils bis zu 50 Fahrzeugführer mit ihren modifizierten Pkw. Diese stellten – mit Genehmigung der jeweiligen Hausrechtsinhaber – auf den Parkplätzen ihre Fahrzeuge zur Schau. Im Bereich dieser Treffpunkte wurden die Fahrer durch die Polizei zur frühzeitigen Intervention szenetypischer Straftaten und Ordnungswidrigkeiten angesprochen und die Fahrzeuge hinsichtlich technischer Veränderungen überprüft. Eine große Anzahl der „Tuner“ nutzten das schöne Wetter, um ihre Fahrzeuge unter Beachtung der Verkehrsvorschriften vorzuführen. Bei vier Kraftfahrzeugführern wurde aufgrund technischer Veränderungen ein Verwarngeld durch die Polizei erhoben.

Parallel zum polizeilichen Einsatz führte der Kreis Gütersloh an wechselnden Standorten – mit Relevanz zu den bekannten Treffpunkten – Geschwindigkeitsüberwachungen durch. Hier fielen an diesem Feiertag einige Fahrzeugführer durch zu hohe Geschwindigkeiten auf: es wurden insgesamt 467 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt. 411 Fahrzeugführer erwartet ein Verwarngeld und gegen 56 weitere wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Neun Fahrer müssen zudem mit einem Fahrverbot rechnen. Der ‚Spitzenreiter‘ befuhr die Verler Straße in Gütersloh innerorts bei erlaubten 50 km/h mit 130 Stundenkilometern. Neben einem Bußgeld von 680 Euro erwarten den Fahrer ein Fahrverbot von drei Monaten sowie zwei Punkte in Flensburg.

Die Geschwindigkeits- und Fahrzeugkontrollen werden im Kreis Gütersloh konsequent und regelmäßig fortgesetzt, um schwere Verkehrsunfälle zu verhindern und das Geschwindigkeitsniveau nachhaltig zu senken. Daher wird die Polizei Gütersloh zusammen mit dem Kreis und der Stadt Gütersloh sowie der Verkehrswacht wiederkehrend präventive und repressive Maßnahmen durchführen.

Weiterlesen
Kommentieren

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gütersloh

Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Innenraum
Symbolfoto - © Envato Elements

Gütersloh – Am Sonntagmorgen (21.07.), gegen 02:45 Uhr, ereignete sich Gütersloh ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden. Ein 45-jähriger Gütersloher befuhr mit seinem 1er BMW die Carl-Miele-Straße. In Höhe der Einmündung Ottilienstraße kam er mit seinem Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn und stieß dort frontal mit einem Taxi Mercedes Benz, welches von einem 35-jährigen Gütersloher geführt wurde, zusammen. Beide Fahrzeugführer zogen sich leichte Verletzungen zu. Da der 45-jährige BMW-Fahrer unter Alkoholeinfluss stand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Beide Fahrzeuge wurden bei dem Unfall schwer beschädigt. Sie waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Insgesamt wird der entstandene Sachschaden auf über 14.000 Euro geschätzt.

Weiterlesen

Gütersloh

Brand einer Gartenlaube

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Feuerwehr
Symbolfoto - © Pixabay

Gütersloh – Am Samstagabend (20.07.), gegen 23:04 Uhr, wurde der Brand einer Gartenlaube in einem Schrebergarten an der Oststraße in Gütersloh gemeldet. Beim Eintreffen von Polizei und Feuerwehr brannte die hölzerne Gartenlaube, die in einem Schrebergarten aufgestellt war, in voller Ausdehnung. Durch den Einsatz der Gütersloher Feuerwehr war das Feuer schnell unter Kontrolle und konnte gelöscht werden. Durch die Brandeinwirkung wurde die Gartenlaube samt Inventar stark beschädigt. Ermittlungen zur Brandursache ergaben, dass der 38 jährige Besitzer mittels Benzin die glimmenden Holzscheite in einer Feuertonne stärker zum Brennen bringen wollte. Hierbei sprang das Feuer auf den Benzinkanister über, den er sofort zur Seite warf. Das Feuer des brennenden Kanisters entzündete schließlich die Gartenlaube. Der Besitzer und drei weitere anwesende Personen konnten sich in Sicherheit bringen und blieben unverletzt.

Weiterlesen

Gütersloh

Verkehrsunfall mit einer verletzten Person in Gütersloh

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Autofahrer mit der Hand am Schaltknauf
Symbolfoto - © Envato Elements

Gütersloh – Am Freitagmittag, gegen 13.54 Uhr kam es in Gütersloh zu einem Verkehrsunfall mit zwei Pkw, bei dem eine Person verletzt wurde. Ein 22-jähriger Mann aus Iserlohn befuhr die Holler Straße aus Richtung Blankenhagener Weg kommend in Richtung der Einmündung Holler Straße/Münsterlandstraße. An der Einmündung wollte der 22-Jährige nach links auf die Münsterlandstraße abbiegen. Hierbei übersah er eine von links kommende, auf der Münsterlandstraße fahrende 46-Jährige Gütersloherin. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß. Beide Fahrzeuge wurden stark beschädigt und mussten abgeschleppt werden. An der Unfallstelle wird der Verkehr durch Verkehrszeichen geregelt. Die 46-Jährige Gütersloherin wurde durch einen Rettungswagen in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Den Gesamtschaden schätz die Polizei auf 11000,- Euro.

Weiterlesen

Wappen Gütersloh

Veranstaltungen

Keine Veranstaltungen zu dieser Zeit

Meistgelesen

X