Soziale Medien

Hövelhof

Nächtliches Feuer hinterlässt hohen Schaden

mm

Stand:

| Lesedauer: 1 Minute
Feuerwehr - © Pixabay
Symbolfoto - © Pixabay

Hövelhof / Paderborn-Wewer – Bei einem Brand in einem Wohnhaus am Kösterweg in Hövelriege ist in der Nacht zu Freitag hoher Sachschaden entstanden. Verletzt wurde dank eines Rauchmelders niemand. Auch in Paderborn-Wewer musste die Feuerwehr am Abend ausrücken.

Das zweieinhalb geschossige Wohnhaus am Kösterweg wird von drei Wohnparteien genutzt. Gegen 01.30 Uhr wurde der Bewohner (46) des Dachgeschosses durch den Alarm eines Rauchmelders geweckt. Im Treppenhaus stellte er eine Rauchentwicklung fest. Er weckte den Bewohner (50) im ersten Stock sowie die Bewohnerrin (77) des Erdgeschosses. Gemeinsam verließen die drei Bewohner das Haus und alarmierten die Feuerwehr. Löschversuche mit einem Handfeuerlöscher waren wegen der starken Rauchentwicklung unmöglich. Bei Eintreffen von Feuerwehr und Polizei schlugen Flammen aus Fenstern im ersten Stock.

Die Feuerwehr löschte den Brand. Durch die starke Rauchentwicklung sind nahezu alle Wohnbereiche in Mitleidenschaft gezogen worden. Der Schaden wird vorläufig auf etwa 100.000 Euro geschätzt. Die Polizei beschlagnahmte die Brandstelle. Die Ermittlungen zur Brandursache laufen.

In Paderborn-Wewer hatte am Donnerstagabend gegen 18.10 Uhr eine defekte Heizungsanlage in einem Mehrfamilienhaus an der Kleestraße für heftige Rauchentwicklung gesorgt. Vermutlich hatte eine Fehlzündung die Heizung beschädigt. Verletzt wurde niemand. Bis auf den Heizungskessel kam es zu keinen Sachschäden.

Weiterlesen
Kommentieren

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hövelhof

Unfallflucht nach Unfall mit Verletztem

mm

Stand:

| Lesedauer: 1 Minute

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Innenraum - © Envato Elements
Symbolfoto - © Envato Elements

Hövelhof, Schützenstraße – In der Nacht auf Samstag wurde ein 21jähriger Mann aus Hövelhof leichtverletzt als er gegen 02:50h den Wassermannsweg überqueren wollte. Dabei wurde er in der Dunkelheit offenbar von dem Fahrer eines dunklen Kleinwagens übersehen und angefahren. Obwohl sich der Hövelhofer leicht dabei verletzte, kümmerte sich der Unfallverursacher nicht um den Verletzten, sondern floh in Richtung Allee.

Weiterlesen

Hövelhof

Radfahrer schwer gestürzt

mm

Stand:

| Lesedauer: 1 Minute

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Fahrrad - © Envato Elements
Symbolfoto - © Envato Elements

Hövelhof – Auf dem Radweg an der Bielefelder Straße hat ein Radfahrer am Donnerstag bei einem missglückten Überholmanöver schwere Verletzungen erlitten.

Der 53-jährige Radler fuhr gegen 15.10 Uhr auf dem Geh- und Radweg stadteinwärts. Er überholte einen Radfahrer und klingelte, um einen weiteren Radfahrer (52) auf sich aufmerksam zu machen und setzte links zum Überholen an. Der 52-Jährige Radler bremste und zog nach links. Um eine Kollision zu vermeiden, machte der 53-Jährige eine Vollbremsung und stürzte dabei über den Fahrradlenker auf seinen ungeschützten Kopf. Er zog sich schwere Verletzungen zu und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Weiterlesen

Hövelhof

Haus nach Dachstuhlbrand nicht bewohnbar

mm

Stand:

| Lesedauer: 1 Minute

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Feuerwehr - © Pixabay
Symbolfoto - © Pixabay

Hövelhof – Bei einem Wohnhausbrand an der Jägerstraße ist am Mittwochabend Sachschaden entstanden. Verletzt wurde niemand. Nachbarn hatten die Bewohner rechtzeitig gewarnt.

Gegen 22.35 Uhr bemerkte eine Anwohnerin, dass im Dachgeschoss des Nachbarhauses ein Feuer ausgebrochen war. Während ein anderer Nachbar die Feuerwehr alarmierte, lief die Frau zum Brandort und informierte die Bewohner (54/13), die das Feuer noch nicht bemerkt hatten. Sie konnten das Haus unverletzt verlassen. Die Feuerwehr löschte den Brand im Dachgeschoss. Der Dachboden und eine Wohnung im Obergeschoss wurden beschädigt. Die Polizei schätzt den Schaden auf mehrere 10.000 Euro. Weil das Haus nach den Löscharbeiten als nicht bewohnbar eingestuft wurde, sorgte das Ordnungsamt für die Unterbringung der beiden Bewohner. Die Brandursache steht noch nicht fest.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn
– Presse- und Öffentlichkeitsarbeit –
Riemekestraße 60- 62
33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn
Telefon: 05251/ 306-1222

Weiterlesen

Meistgelesen

X