Soziale Medien

Horn-Bad Meinberg

Straßenausbau der Straße „Lindenweg Süd“ in Leopoldstal

mm

Stand:

Baustellenschild
Baustelle - © Pixabay

Die Straßenbauarbeiten im „Lindenweg-Süd“ stehen kurz bevor. In Absprache mit allen Baubeteiligten beginnt die Baumaßnahme voraussichtlich am 17. Juni 2019 mit den vorbereitenden Arbeiten. Dazu zählen das Einrichten und die Absicherung der Baustelle. Bitte die geänderte Verkehrsführung beachten.

Für die Maßnahme sind rund 3 Monate vorgesehen, sodass die Straßenbaumaßnahme unter guten Bedingungen im September 2019 weitestgehend fertiggestellt sein müsste.

Wie und was wird gebaut?

Um auch eine vorübergehende Erreichbarkeit der Grundstücke während der Arbeitszeit zu gewährleisten, erfolgt der Straßenbau in mehreren Bauabschnitten. Gleichwohl sind Vollsperrungen nicht vermeidbar. In der Zeit einer Vollsperrung ist das Erreichen der Grundstücke mit dem Pkw oder Lkw vorrübergehend nicht möglich. Die bauausführende Firma wird die Anlieger in jedem Fall am Vortag von einer derartigen Maßnahme in Kenntnis setzen. Nach Feierabend und am Wochenende sind die Grundstücke weitestgehend immer wieder erreichbar.

Gearbeitet wird in der Regel werktags zwischen 7:00 und 17:00 Uhr. Während dieser Zeit findet üblicherweise der meiste Baustellenverkehr statt, was zwangsläufig zu erhöhten Staub- und Lärmbeeinträchtigungen führt. Bitte in diesem Zeitraum Fenster und Türen geschlossen halten.

Die Baufahrzeuge benötigen zum Rangieren deutlich mehr Platz als normale Pkw. Deshalb bitte Fahrzeuge möglichst nicht unmittelbar im Baustellenbereich parken bzw. abstellen und Pkw-Fahrten innerhalb der Baustelle zu den regulären Arbeitszeiten versuchen zu reduzieren. Nur so kann ein reibungsloser Bauablauf ohne Stillstandzeiten erzielt werden.

Die nachfolgenden Hinweise werden oft vergessen.

Hinweise

  • Eine Ableitung von Niederschlagswasser von privaten Flächen auf öffentliche Flächen ist nicht zulässig.
  • An einigen Grundstücken wächst der private Bewuchs weit in den Arbeitsraum der Baumaßnahme hinein. Bitte überprüfen Sie dies und schneiden Sie die Büsche, Sträucher oder Bäume bis an Ihre Grundstücksgrenze zurück.

Wie können Sie uns bei Fragen erreichen?

Es stehen die nachfolgenden Ansprechpartner zur Verfügung:

Planung/Bauleitung

SR Ingenieurbüro OWL
Herr Ristein
Mobil: 0171/8960682
E-Mail: d.ristein@sr-owl.de

Ausführende Baufirma

Heinrich Nolte GmbH & Co. KG
Herr Stromberg (Polier)
Mobil: 0173/7128435
E-Mail: info@heinrichnolte.de

Stadt Horn-Bad Meinberg

Herr Flintrop
Marktplatz 2
32805 Horn-Bad Meinberg
Tel.: 05234/201-274

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit dienstags (beginnend ab dem 25.06.2019) um 9:00 Uhr die Ansprechpartner persönlich vor Ort anzutreffen.

Alle an der Baumaßnahme Beteiligten werden bemüht sein, die Baumaßnahme zügig abzuwickeln und die Belästigungen für die Anlieger möglichst gering zu halten. Ganz jedoch werden diese leider nicht zu vermeiden sein.

Weiterlesen
Anzeige
Kommentieren

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Horn-Bad Meinberg

Pedelecfahrer gestürzt und leicht verletzt

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Pedelec
Symbolfoto - © Pixabay

Horn-Bad Meinberg – Ein 76-jähriger Pedelecfahrer aus Horn Bad Meinberg, musste am Freitag, um 08:10 Uhr in der Bahnhofstraße eine Vollbremsung vollziehen, als ein Pkw rückwärts aus einer Grundstückseinfahrt herausfuhr. Der Fahrradfahrer stürzte und verletzte sich dabei leicht. Der Pkw-Fahrer entfernte sich, ohne sich um den Vorfall zu kümmern.

Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Detmold unter der Telefonnummer: 05231/ 609-0

Weiterlesen

Horn-Bad Meinberg

Landesverband Lippe setzt auf positives Signal Horn-Bad Meinbergs

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Großer Meetingtisch
Symbolfoto - © Freepik

Übertragung der ehemaligen Staatsbad-Infrastruktur an die Stadt ist Thema der morgigen Ratssitzung

Lemgo, 10. Juli 2019. Die Diskussion über die Zukunft des Kurortes Bad Meinberg und seiner Infrastruktur geht aus Sicht des Landesverbandes Lippe in eine entscheidende Phase: Am morgigen Donnerstag, 11. Juli 2019, steht das Thema auf der Tagesordnung der Ratssitzung der Stadt Horn-Bad Meinberg. „Dabei soll es nach unserem Kenntnisstand auch um die weitere Entwicklung in Bad Meinberg gehen. Wir setzen auf ein gutes Ergebnis unserer Verhandlungen mit der Stadt – zum Wohle des Kurortes“, sagt Arne Brand, Allg. Vertreter der Verbandsvorsteherin und Leiter der Immobilienabteilung des Landesverbandes Lippe.

Zum Hintergrund: Die Verbandsversammlung des Landesverbandes Lippe hatte im September 2017 beschlossen, die Infrastruktur des ehemaligen Staatsbads in Bad Meinberg an die Kommune zu übertragen und diese so in ihrer Handlungsfähigkeit zu stärken. Auslöser war die positive Entwicklung des Kurortes unter kommunaler Führung: Nachdem die Stadt den Kurbetrieb 2013 übernommen hatte, wurde dieser durch die stadteigene GesUndTourismus Bad Meinberg GmbH nicht nur erfolgreich weitergeführt; die Angebote vor Ort wurden auch attraktiver gestaltet und auf den heutigen Bedarf wesentlich besser zugeschnitten.

Wichtige Voraussetzungen für die erfolgreiche Fortführung des Kurbetriebs durch die Kommune schuf der Landesverband Lippe u. a. mit der mietfreien Überlassung des Kurgastzentrums an die GesUndTourismus Bad Meinberg GmbH ab Januar 2016 und mit der Übertragung der Kurortehoheit an die Stadt im Januar 2017. Zudem hatte der Landesverband Lippe bereits im Dezember 2014 das Badehaus in die Hände dreier, privatwirtschaftlich agierender Unternehmer übergeben und ihnen zur erfolgreichen Etablierung ihres neuen Badehaus-Konzepts eine finanzielle Unterstützung bis einschließlich 2019 zugesichert. Diese bewegt sich, für die Jahre 2014 bis 2019 zusammengerechnet, im siebenstelligen Bereich.

Nach wie vor sei der Landesverband Lippe Eigentümer zentraler Infrastrukturbereiche wie beispielsweise des historischen Kurparks, des Seekurparks und des Kurgastzentrums. Für Maßnahmen oder Vorhaben der Stadt bzw. der GesUndTourismus Bad Meinberg GmbH sei deshalb immer die Zustimmung bzw. Mitarbeit des Landesverbands Lippe nötig. „Entscheidungswege werden so unnötig verkompliziert. Zudem kann so kein ganzheitliches Angebot aus einer Hand sein gesamtes Optimierungspotenzial entfalten“, betont Brand. Deshalb wolle der Landesverband Lippe den erfolgreichen, kommunal betriebenen Kurbetrieb durch die Übertragung der noch bei ihm verbliebenen Infrastruktur unterstützen.

„Wir haben der Stadt Horn-Bad Meinberg ein Verhandlungsangebot unterbreitet, das unsere eigene finanzielle Situation – der Landesverband Lippe ist nach wie vor in der Haushaltskonsolidierung – berücksichtigt, aber der Stadt in Bereichen, wo dies möglich ist, entgegenkommt. Die Gespräche waren bisher sehr konstruktiv“, lobt Brand. „Wir setzen und hoffen nun auf ein positives Signal seitens der Stadt. Unser Wunsch und Ziel ist, dass baldmöglichst ein Ergebnis erzielt wird, von dem der Kurort profitiert, vor allem die dort ansässigen Unternehmen wie z. B. das Badehaus, aber auch die Bürgerinnen und Bürger vor Ort und alle Gäste.“

Weiterlesen

Horn-Bad Meinberg

Randalierer beschädigen Fahrzeuge

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Ein am Straßenrand geparktes Fahrzeug
Symbolfoto - © Envato Elements

Horn-Bad Meinberg – Im Röddepöhler Weg beschädigten unbekannte Täter in der Nacht von Samstag auf Sonntag zwei Pkw. An einem silbernen Opel Corsa brachen sie den Heckscheibenwischer ab und an einem braunen Daimler Benz der C-Klasse traten die Täter gegen den Außenspiegel an der Fahrerseite, der völlig zerstört wurde. Beide Fahrzeuge waren am Fahrbahnrand geparkt. Die Taten geschahen mit hoher Wahrscheinlichkeit gegen 03.00 Uhr, da eine Geschädigte zu diesem Zeitpunkt verdächtige Geräusche hörte, diese aber zu diesem Zeitpunkt nicht zuordnen konnte. Hinweise bitte an die Polizei in Detmold unter der Telefonnummer 05231 – 6090.

Weiterlesen

Wappen Horn-Bad Meinberg

Veranstaltungen

Keine Veranstaltungen zu dieser Zeit

Meistgelesen

X