Soziale Medien

Hüllhorst

Unbekannten sprengen zwei Zigarettenautomaten auf

mm

Stand:

Aufgesprengter Zigarettenautomat
In Büttendorf wurde an der Ecke Büttendorfer Straße/Mühlenweg ein Zigarettenautomat aufgesprengt und der Inhalt von Unbekannten geplündert. - © Polizei Hüllhorst

Hüllhorst – Unbekannte haben am Wochenende in Hüllhorst zwei Zigarettenautomaten aufgesprengt. Während die Kriminellen in Büttendorf an Geld und Zigaretten gelangten, hatten sie in Schnathorst keinen Erfolg. Hier richteten sie aber ebenfalls erheblichen Schaden an.

Die erste Sprengung ereignete sich am späten Samstagabend an der Ecke Büttendorfer Straße/Mühlenweg. Ermittlungen der Polizei ergaben, dass eine Anwohnerin zwischen 22.30 Uhr und 23 Uhr einen lauten Knall hörte. Da sich die Frau zu diesem Zeitpunkt noch alleine im Haus befand und sich nicht traute nachzusehen, erhielten die Beamten erst um kurz vor 1 Uhr Kenntnis von dem Vorfall. Die Außenhülle des Automaten war größtenteils zerstört. In den Schächten im Inneren des Gehäuses befanden sich nur noch wenige Schachteln sowie etwas Kleingeld.

2 Sprengungen innerhalb von 24 Stunden

Nur 24 Stunden später erfolgte eine gleich gelagerte Sprengung in Schnathorst an der Straße Henhop unweit der Schnathorster Straße. Auch hier war ein Anwohner durch einen Knall aufgeschreckt worden. Zudem konnte der Mann hören, wie ein Fahrzeug davon fuhr. Daraufhin verständigte der Zeuge um kurz vor halb zwölf am späten Sonntagabend die Polizei. Die fahndete mit mehreren Streifenwagen letztlich vergeblich nach den Unbekannten. Zwar wurde der Automat durch die Detonation nach außen gewölbt, an die erhoffte Beute kamen die Diebe aber nicht.

Die Ermittler gehen von einem Zusammenhang aus und bitten weitere Zeugen, sich bei ihnen unter Telefon (0571) 8866-0 zu melden.

Weiterlesen
Kommentieren

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hüllhorst

Unbekannter beschädigt acht Autos und schüchtert zwei Kinder ein

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Parkplatz
Symbolfoto - © Pixabay

Hüllhorst – Acht Autos von Mitarbeitern einer Firma an der Tengerner Straße in Schnathorst sind am vergangenen Freitag im Laufe des Tages von einem Unbekannten beschädigt worden. Zudem soll dieser Mann im Anschluss zwei Kinder eingeschüchtert haben.

Als die Mitarbeiter am frühen Nachmittag zu ihren Fahrzeugen kamen, bemerkten sie die unterschiedlichsten Beschädigungen. So befanden sich Schäden an den Fahrzeugseiten, vereinzelt aber auch auf den Motorhauben und den Scheiben. Es entstand nach Einschätzung der Polizei ein Gesamtschaden von mehreren Tausend Euro.

Einer der Firmenangestellten hatte anschließend im Umfeld Kinder beobachtet. Als er diese auf die Vorfälle ansprach, gab die an, ein polnisch sprechender Mann dürfte für die Taten verantwortlich sein. Dieser Unbekannte habe für den Fall, dass sie die Polizei benachrichtigen sollten, ihnen damit gedroht, ihr Haus zu zerstören.

Daher ermittelt die Polizei jetzt wegen des Verdachts auf Sachbeschädigung und Nötigung. Zeugen werden gebeten, sich bei den Ermittlern unter Telefon (0571) 88660 zu melden.

Weiterlesen

Hüllhorst

Unbekannte brechen Auto in Oberbauerschaft auf

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Autodieb beim Hantieren mit einem Schraubenzieher
Symbolfoto - © Freepik

Hüllhorst – In den Nachtstunden zu Dienstag haben Unbekannte in der Gerhart-Hauptmann-Straße einen PKW aufgebrochen und daraus Wertgegenstände entwendet.

Als der 19-jährige Fahrzeugführer am Dienstagmorgen um kurz nach neun Uhr zu seinem roten auf der Hofeinfahrt eines Wohnhauses geparkten VW Golf zurückkehrte, stellte er fest, dass Unbekannte die Scheibe der Beifahrertür eingeschlagen hatten. Hieraus hatten die Täter im Zeitraum seit Mitternacht eine braune Geldbörse samt Bargeld gestohlen.

Hinweise zu den Tätern bitte an die Polizeiermittler unter Telefon (0571) 8866-0.

Weiterlesen

Hüllhorst

Verkehrskontrolle bringt 22-Jährigen in Erklärungsnot

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Polizist winkt Verkehrsteilnehmer heraus
Symbolfoto - © Polizei

Hüllhorst – Die Kontrolle eines PKW-Fahrers aus Hüllhorst am Donnerstag hat ernste Folgen für ihn. Weil er sich bei seiner Autofahrt gesetzeswidrig verhielt, wird er nun mit rechtlichen Konsequenzen rechnen müssen.

Gegen 15.45 Uhr kontrollierte eine Streife in der Kurzen Straße in Hüllhorst einen Audi mit einem 22 Jahre alten Mann aus Hüllhorst. Auf Verlangen der Beamten, Führerschein und Fahrzeugschein vorzuzeigen, gab der Fahrer an, keine Fahrerlaubnis zu besitzen und dass er den PKW seiner Lebensgefährtin nur habe umparken wollen. Wegen typischer Merkmale ergab sich den Beamten im Rahmen der Kontrolle zudem der Verdacht auf einen Drogenkonsum, weswegen die Einsatzkräfte den Mann mit auf die Polizeiwache Lübbecke nahmen. Dort entnahm man ihm eine Blutprobe. In der Folge darf der Hüllhorster eine Strafanzeige erwarten.

Weiterlesen

Wappen Hüllhorst

Veranstaltungen

Keine Veranstaltungen zu dieser Zeit

Meistgelesen

X