Soziale Medien

Bad Oeynhausen

Serie von Automatensprengungen findet Fortsetzung: Polizei verfolgt erste Spuren

mm

Stand:

| Lesedauer: 2 Minuten
Das Foto zeigt den in der Silvesternacht gesprengten Automaten in der Rathausstraße in Preußisch Oldendorf - © Polizei Preußisch Oldendorf
Das Foto zeigt den in der Silvesternacht gesprengten Automaten in der Rathausstraße in Preußisch Oldendorf - © Polizei Preußisch Oldendorf

Hüllhorst – Bad Oeynhausen – Preußisch Oldendorf – Während die Polizei erste Spuren zu den jüngsten Automatensprengungen im Kreisgebiet verfolgt, haben die unbekannten Täter am Montagabend erneut zugeschlagen. Tatort war abermals die Kreuzung Schulweg / Alwinstraße in Preußisch Oldendorf.

Die Polizei geht nach derzeitigem Ermittlungsstand davon aus, dass die Sprengungen von einer mutmaßlich jungen Tätergruppe verübt wurden. Diese wurde dabei beobachtet, wie sie ihre eigenen Taten filmte und anschließend mit einem PKW flüchtete. Die Ermittler vermuten, dass die Täter mit diesen Aufnahmen in bestimmten Kreisen prahlen wollen. Aus diesem Grund bitten die Beamten um Mithilfe aus der Bevölkerung. Wer Informationen oder Hinweise zu diesen Bildaufnahmen hat, möge sich bei der Polizei Minden unter (0571) 8866-0 melden.

Beim aktuellen Fall versuchten die unbekannten Täter gegen 19 Uhr durch eine Explosion eine gewaltsame Automatenöffnung herbeizuführen. Es entstand offenbar nur geringer Sachschaden. Beamte fanden am Tatort Reste von Böllern. Der betreffende Zigarettenautomat wurde bereits Ende November durch eine Sprengung beschädigt.

Bereits in den letzten Wochen hatte es mehrere Automatendetonationen gegeben. Zuletzt waren in der Silvesternacht in Preußisch Oldendorf (Rathausstraße) und Bad Oeynhausen (Bergkirchener Straße) sowie kurz nach dem Jahreswechsel in Schnathorst (Henhop) Automaten gesprengt worden. Außerdem war es im November zu Explosionen in Büttendorf (Büttendorfer Straße) und Schnathorst (Bredenhop) gekommen.

Weiterlesen
Kommentieren

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bad Oeynhausen

Polizei stoppt Raser in Bad Oeynhausen

mm

Stand:

| Lesedauer: 1 Minute

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Geschwindigkeitskontrolle - © Polizei
Symbolfoto - © Polizei

Bad Oeynhausen – Im Rahmen einer zweistündigen Geschwindigkeitsmessung am Freitag auf der Kanalstraße in Bad Oeynhausen stellten die Einsatzkräfte des Lübbecker Verkehrsdienstes insgesamt 22 Tempoverstöße fest. Besonders negativ fiel hierbei ein Bentley-Fahrer auf.

Der 59-jährige Fahrer raste die Kanalstraße bei zulässiger Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h mit Tempo 101 entlang. Den Temposünder erwarten nun ein Bußgeld über 240 Euro, zwei Punkte in Flensburg und ein einmonatiges Fahrverbot.

Weiterlesen

Bad Oeynhausen

Bereits vormittags stark alkoholisiert mit dem Auto unterwegs

mm

Stand:

| Lesedauer: 1 Minute

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Halt Polizei - © Polizei
Symbolfoto - © Polizei

Bad Oeynhausen – Am Montagvormittag hielt eine Streifenwagenbesatzung gegen 9.50 Uhr auf der Öringsener Straße in Volmerdingsen eine VW-Fahrerin an. Hierbei bemerkten die Einsatzkräfte bei der 52-Jährigen Bad Oeynhauserin deutlichen Alkoholgeruch. Dies wurde durch einen Alkoholtest bestätigt. Zwecks Blutprobennahme wurde sie der Polizeiwache Bad Oeynhausen zugeführt. Den Führerschein stellten die Beamten sicher.

Weiterlesen

Bad Oeynhausen

Lkw-Fahrer hatte keinen Führerschein

mm

Stand:

| Lesedauer: 1 Minute

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Drogentest - © Shutterstock, 236688025
Symbolfoto - © Shutterstock, 236688025

Bad Oeynhausen – Am Samstagmorgen, gegen 07:45 Uhr, kontrollierte die Bad Oeynhausener Polizei den Fahrer eines Klein-Lkw (3,5 to) auf der Steinstraße in der Innenstadt. Dabei stellten die Beamten fest, dass der 27-jährige Fahrer aus Löhne nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis war und vor Fahrtantritt Betäubungsmittel konsumiert hatte. Es wurde die Entnahme einer Blutprobe angeordnet, die Fahrt war beendet.

Weiterlesen

Meistgelesen

X