Soziale Medien

Kalletal

Hohenhausen. Trickdiebe plünderten Ladenkasse

veröffentlicht

 am

Kasse - © Pixabay

Kalletal – An der Lemgoer Straße in Hohenhausen sind am frühen Donnerstagabend Trickdiebe aufgetreten und haben aus einem Einzelhandelsgeschäft zwischen den Einmündungen Hohenhauser Straße und „Am Loh“ Bargeld aus der Kasse gestohlen. Es war etwa 17.30 Uhr, als sich zwei Unbekannte aus Richtung Lemgo kommend zu Fuß dem Geschäft näherten. Die Betreiberin half gerade einer Kundin und befand sich vor ihrem Geschäft, als beide Männer hinein gingen. Die Inhaberin folgte ihnen und einer der Kunden bat um Informationen zu einem bestimmten Artikel. In dieser Zeit schaute sich der Begleiter im Geschäft um und gesellte sich erst wieder zu seinem Begleiter, als weitere Kunden das Geschäft betraten. Unmittelbar danach verabschiedete sich das Duo, ohne etwas gekauft zu haben. Kurze Zeit später stellte die Inhaberin fest, dass ihre Ladenkasse geplündert worden war. Das tatverdächtige Trickdieb-Duo wird wie folgt beschrieben: Der Mann, der sich im Gespräch mit der Inhaberin befand, ist um die 190 cm groß und etwa 25 Jahre alt. Er trug eine schwarze Lederjacke und hat schwarze, gelockte und dichte Haare. Zeugen beschreiben ihn als ausländischen Typ, der aber gut hochdeutsch spricht. Sein Komplize ist etwa 30 Jahre alt und mit rund 175 cm deutlich kleiner. Er ist schlank und trug einen braun-beigen Parka. Er hat hellbraune Haare und scheint deutscher Herkunft zu sein. Wohin beide verschwunden sind, kann nicht gesagt werden. Die Kripo in Lemgo bittet nun weitere Zeugen, denen das Duo ebenfalls aufgefallen ist oder die etwas zur Herkunft der Männer sagen können, sich unter 05261 / 9330 zu melden. Wurde eventuell ein Fahrzeug im Zusammenhang mit den mutmaßlichen Trickdieben beobachtet? Mit weiterem Auftreten in der beschriebenen Masche muss gerechnet werden!

Rückfragen bitte an:

Polizei Lippe
Pressestelle
Uwe Bauer
Telefon: 05231/609-5050 o. 0171-3078230
Fax: 05231/609-5095
www.polizei.nrw.de/lippe

Weiterlesen
Kommentare

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kalletal

Kalldorf. Täter „arbeiteten“ mit Werkzeug

veröffentlicht

 am

By

Zigarettenautomat - © Pixabay
Symbolfoto - © Pixabay

Kalletal – Zwischen Montagabend und Mittwochmorgen ist ein im Wohngebiet „Wiesental“ aufgestellter Zigarettenautomat von unbekannten Tätern geknackt worden. Der oder die Täter müssen ihr Vorhaben mit entsprechendem Werkzeug ausgeführt haben, wobei der Automat völlig beschädigt wurde. Sie stahlen nicht nur das darin befindliche Geld in unbekannter Höhe, sondern auch alle Tabakwaren. Da die Tat nicht lautlos abgelaufen sein kann, erhoffen sich die Ermittler des KK Lemgo unter 05261 / 9330 Hinweise von möglichen Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben.

Pressekontakt:

Polizei Lippe
Pressestelle
Uwe Bauer
Telefon: 05231/609-5050 o. 0171-3078230
Fax: 05231/609-5095
www.polizei.nrw.de/lippe

Weiterlesen

Kalletal

Brand in einer Werkstatt

veröffentlicht

 am

By

Feuerwehr - © Pixabay
Symbolfoto - © Pixabay

Kalletal – Am Späten Freitagabend kam es zu einem Brand in einer Werkstattscheune auf einem landwirtschaftlichen Gehöft am Lindenweg in Brosen. Das Feuer konnte durch die Kalletaler Feuerwehr schnell abgelöscht werden. Dennoch wurden ein Teil des Inventars und einige Holzbalken beschädigt. Die Brandursache ist derzeit noch unklar. Die Ermittlungen laufen. Zeugenhinweise bitte an die Kriminalpolizei in Detmold. Tel. 05231 6090.

Pressekontakt:

Polizei Lippe
Leitstelle

Telefon: 05231/609-1222
Fax: 05231/609-1299
www.polizei.nrw.de/lippe

Weiterlesen

Detmold

Motorradkontrollen

veröffentlicht

 am

By

Halt Polizei - © Polizei
Symbolfoto - © Polizei

Detmold / Lügde / Kalletal – Am Sonntag war der Verkehrsdienst der Polizei Lippe in einigen Gemeinden des Kreises unterwegs und hat insbesondere Motorradkontrollen durchgeführt. Von den knapp 70 kontrollierten Zweirädern fielen in Detmold, Lügde und im Kalletal acht Fahrer auf, die sich nicht vorschriftsmäßig verhielten. Fünf Fahrer waren in Lügde und Kalletal mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs. Zwei davon im Verwarngeldbereich, die restlichen bekommen eine Anzeige. Zwei von diesen sind mit einer Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 32 km/h gemessen worden. An zwei Motorrädern in Detmold fehlten die Endschalldämpfer, so dass die Maschinen sehr „geräuschvoll“ unterwegs waren. Auch in diesen Fällen sind Anzeigen gefertigt worden. Ein weiteres Motorrad in Detmold hatte einen „blanken“ Reifen, was ebenfalls mit einer Anzeige dokumentiert wurde.

Pressekontakt:

Polizei Lippe
Pressestelle
Uwe Bauer
Telefon: 05231/609-5050 o. 0171-3078230
Fax: 05231/609-5095
www.polizei.nrw.de/lippe

Weiterlesen

Meistgelesen

X