Soziale Medien

Minden

Hochzeitskonvoi löst Polizeieinsatz aus – Zeuge meldet diverse Verkehrsverstöße

mm

Stand:

Stau
Symbolfoto - © Shutterstock, 561735016

Minden / Bielefeld / Stadthagen – Ein Hochzeitskonvoi hat am Ostersamstag einen Einsatz der Polizei Minden-Lübbecke und der Polizei Bielefeld ausgelöst. Ein Zeuge hatte am frühen Nachmittag die Beamten in Minden per Notruf verständigt und über diverse Verkehrsverstöße berichtet.

Der Mann teilte mit, dass ihm gegen 13.20 Uhr bereits auf der B 65 im benachbarten Bückeburg die aus etwa 15 bis 20 Fahrzeugen umfassende Kolonne aufgefallen sei. Einige Autofahrer seinen in Schlangenlinien gefahren, sodass ein Überholen nicht möglich gewesen sei. Zudem sei der Konvoi mehrfach mit sehr unterschiedlichen Geschwindigkeiten gefahren, wobei an einigen der Autos die Warnblinkanlage eingeschaltet war. Weiterhin seinen aus einzelnen Fahrzeugen heraus türkische Fahnen gezeigt worden.

Zum Zeitpunkt des Anrufes befand sich der Korso bereits auf der B 482 in Porta Westfalica-Hausberge und fuhr auf die Autobahn 2 in Richtung Bielefeld. Zuvor soll der Fahrer eines Sportwagens an der Kreuzung B 482/Findelstraße mit hoher Geschwindigkeit über Sperrflächen gefahren sein und mitten auf der Kreuzung angehalten haben.

Einsatzfahrzeuge der beteiligten Polizeibehörden leiteten den Konvoi schließlich an der Anschlussstelle Bielefeld-Ost ab und stoppten die Fahrer. Während der Kontrolle wurde aus den Reihen der Hochzeitsgesellschaft angegeben, dass man auf dem Weg sei, die Braut abzuholen. Danach wolle man zur eigentlichen Feier nach Stadthagen fahren. Nach den erfolgten Personalienfeststellungen wurden die Beteiligten eindringlich auf die Einhaltung der Verkehrsvorschriften hingewiesen. Zudem wurde das Fahren in größeren Gruppen untersagt. Die beteiligten Personen stammten überwiegend aus Städten in Niedersachsen, vereinzelt aber auch aus NRW. Die Polizei Minden hat die Ermittlungen übernommen. Ob neben den Verkehrsverstößen möglicherweise auch Verkehrsstraftaten begangen wurden, ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen.

Weiterlesen
Kommentieren

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Minden

Bewaffneter Raubüberfall auf Textildiscounter

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Messer
Symbolfoto - © Envato Elements

Minden – Am Montagabend, gegen 18:25 Uhr, kam es zu einem bewaffneten Raubüberfall auf einen Textildiscounter an der Königstraße in Minden.

Zu dieser Zeit betrat ein ca. 22-jähriger, mit einem blau-weiß-kariertem Halstuch maskierter Mann die Filiale des Discounters. Trotz Anwesenheit mehrerer Kunden forderte der Täter unter Vorhalt eines Messers von zwei weiblichen Angestellten die Herausgabe der Tageseinnahmen. Der Täter griff anschließend selbst in die Kasse, entnahm einen bisher unbekannten Bargeldbetrag und flüchtete unverzüglich zu Fuß in Richtung Mittelweg. Eine sofort durchgeführte Fahndung der Polizei mit mehreren Streifenwagen führte bisher nicht zur Festnahme des Täters.

Täterbeschreibung:

  • 175cm groß
  • vermutlich Südländer
  • schwarze kurze Haare
  • sprach Deutsch mit Akzent
  • schwarzes Basecap
  • grauer Jogginganzug
  • schwarze Turnschuhen

Nach Zeugenaussagen könnte es sich bei dem Täter um dieselbe Person handeln, welche schon vor ca. zwei Wochen diese Filiale überfallen hatte. Beamte der Kriminalpolizei haben noch am Abend ihre Ermittlungen aufgenommen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Kripo in Minden unter der Telefonnummer 0571/8866-0 entgegen.

Weiterlesen

Minden

Bewaffneter Raubüberfall auf Fußgänger

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Messerstecherei
Symbolfoto - © Envato Elements

Minden – Am frühen Mittwochmorgen kam es auf dem Mittelweg in Minden zu einem versuchten Raubüberfall auf einen Fußgänger. Gegen 05:40 Uhr ging ein 28-Jähriger aus Minden auf dem Mittelweg. Unvermittelt wurde er von einer unbekannten männlichen Person von hinten angegangen. Zunächst riss er am T-Shirt des Geschädigten und fügte ihm mit einem Klappmesser eine kleine, oberflächliche Schnittwunde im Gesicht zu. Im weiteren Verlauf forderte er unter Vorhalt des Messers Bargeld. Der 28-Jährige konnte sich jedoch wehren und in der folgenden Rangelei gelang es dem Geschädigten, den Täter in die Flucht zu schlagen. Dieser flüchtete anschließend ohne Beute mit einem Fahrrad Richtung Ringstraße. Eine sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren Streifenwagen verlief zunächst erfolglos.

Täterbeschreibung:

  • 170-180 cm groß
  • korpulent
  • ca. 20 Jahre
  • dunkles Basecap – Aufschrift NY
  • schwarz-weiß kariertem Schal
  • schwarze Jacke
  • Jogginghose
  • weiße Turnschuhe
  • sprach akzentfrei Deutsch

Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Minden unter der Telefonnummer 0571/8866-0 entgegen.

Weiterlesen

Minden

Motorradfahrer stürzt nach Zusammenstoß mit PKW

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Tacho eines Motorrads
Symbolfoto - © Envato Elements

Minden – Bei einer Kollision mit einem Auto ist am Montag ein Motorradfahrer verletzt worden. Rettungskräfte brachten ihn ins Krankenhaus.

Gegen 16.40 Uhr befuhr nach ersten Ermittlungsergebnissen eine Fiat-Fahrerin (25) aus Porta Westfalica den Schwabenring aus Fahrtrichtung Lübbecker Straße kommend und wollte nach links in die Berliner Allee abbiegen. Dabei kam es zur Kollision mit einem 17 Jahre alten Motorradfahrer, ebenfalls aus Porta Westfalica, der mit einer Yamaha auf dem Schwabenring aus Fahrtrichtung Kuhlenstraße kommend unterwegs war. Durch den Zusammenstoß erlitt der Zweiradfahrer Verletzungen und musste von Rettungskräften ins Klinikum Minden gebracht werden.

Weiterlesen

Meistgelesen

X