Soziale Medien

Porta Westfalica

AdBlue-Manipulation an türkischer Sattelzugmaschine

mm

Stand:

LKW
Symbolfoto - © Pixabay

Bielefeld / BAB 2 / Porta-Westfalica – Verkehrsdienstbeamte der Autobahnpolizei kontrollierten am 07.01.2019 einen türkischen Lkw und deckten nach Feststellung erheblicher Wartungsmängel des Kontrollgerätes eine AdBlue Manipulation auf.

Gegen 12:45 Uhr hielten Autobahnpolizisten einen türkischen Sattelzug mit einem 55-jährigen, aus der Türkei stammenden Fahrer an und überprüften ihn. Im Rahmen der Kontrolle wurden zunächst die Daten des digitalen Kontrollgerätes ausgelesen. Dabei stellten die Beamten fest, dass der letzte Firmendownload, welcher in einem 90 tägigen Abstand erfolgen sollte, dreieinhalb Jahre zurücklag. Im Anschluss daran wurden fahrzeugspezifische Daten des digitalen Kontrollgerätes, sowie verschiedene Messreihen durchgeführt. Hieraus ergab sich, dass das Kontrollgerät bereits im Juni 2018 einer Kontrolle hätte unterzogen werden müssen. Bei der zweijährlichen Prüfung hätte der ordnungsgemäße Zustand, Einbau, Messgenauigkeit und Arbeitsweise des Gerätes bescheinigt werden müssen. Bei dem Kontrollgerät der türkischen Sattelzugmaschine hingegen waren bei den letzten durchgeführten Abnahmen die Werte aus 2014 übernommen worden. Aufgrund dessen wurde der Lkw in einer Werkstatt einer weiteren Überprüfung unterzogen. Bei der Durchsuchung und Demontage im Fahrzeuginnenraum fanden die Beamten elektronische Bauteile, die eine AdBlue-Manipulation ermöglichen. Gegen den Unternehmer wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren gemäß der Fahrpersonalverordnung sowie wegen der Manipulation an den Abgasleitungen eingeleitet. Gegen das Unternehmen wurde eine Sicherheitsleistung in Höhe von 10000 Euro erhoben. Die Beamten untersagten dem Fahrer die Weiterfahrt bis zur vollständigen Begleichung der Sicherheitsleistung und den Rückbau in einen ordnungsgemäßen Zustand sowie einer ordnungsgemäßen Prüfung des Kontrollgerätes. Die Werkstattkosten belaufen sich auf circa 2000 Euro.

Weiterlesen
Kommentieren

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Porta Westfalica

Nach Verkehrsunfall: Ermittler bitten PKW-Fahrer um Kontaktaufnahme

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Seitenspiegel eines PKW
Symbolfoto - © Envato Elements

Porta Westfalica – Nachdem bei einem Verkehrsunfall in Neesen auf der Lerbecker Straße ein Autofahrer (62) verletzt wurde, bitten die Beamten den Fahrer des beteiligten Wagens, Kontakt mit ihnen aufzunehmen.

Im Rahmen des Unfalls befuhr der 62-jährige Mindener am Dienstagmorgen gegen 10.50 Uhr in einem VW Touran die Lerbecker Straße in Fahrtrichtung Kirchweg. In Nähe der Meißener Straße kam es zur Kollision mit einem ihm entgegenkommenden PKW. Dessen Fahrer war mutmaßlich wegen eines am rechten Straßenrand geparkten LKWs auf die Gegenfahrbahn ausgewichen, sodass es zum Zusammenstoß der beiden Außenspiegel kam. Dabei verletzte sich der Touran-Fahrer durch Glassplitter, welche durch die geöffnete Seitenscheibe flogen, am Arm und musste von Rettungskräften behandelt werden.

Der Unfallbeteiligte hielt nach dem Zusammenstoß zunächst an und stieg aus, fuhr dann jedoch weiter.

Täterbeschreibung:

  • etwa 170 cm groß
  • graue mittellange Haaren
  • mittleres Alters
  • silberner Volkswagen mit Mindener Kennzeichen

Zur Klärung der Sachlage bitten die Beamten des Verkehrskommissariats den Fahrer des anderen PKWs unter Telefon (0571) 88660 Kontakt mit ihnen aufzunehmen. Auch für weitere Zeugenhinweise sind die Ermittler dankbar.

Weiterlesen

Porta Westfalica

Polizei sucht nach Diebstahl Zeugen

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Parkplatz
Symbolfoto - © Pixabay

Porta Westfalica – Nach einem Diebstahl von Anfang Mai, der sich im Gewerbegebiet Barkhausen ereignete, sucht die Polizei nach einem Zeugen, der wertvolle Hinweise zum Täter geben könnte.

Als am Samstag, dem 04. Mai gegen 12.45 Uhr der Diebstahl-Alarm in der Filiale von „RENO Schuhe“ in der Feldstraße ertönte, entfernte sich der vermeintliche Täter zunächst mit seiner Beute aus dem Geschäft in Richtung eines benachbarten Elektronikmarktes. In Nähe des Gebäudeeinganges der RENO-Filiale konnte der Dieb zunächst von einer Angestellten festgehalten werden, sich aber in der Folge losreißen und in Richtung des E-Centers flüchten. Ein aufmerksamer Kunde, der dies bemerkt hatte, rannte dem Flüchtigen hinterher, konnte den Mann jedoch nicht mehr zu fassen bekommen. Dennoch bemerkte der Filialkunde nach Aussage der Angestellten, dass sich der Dieb mit einem Fahrzeug vom anliegenden Parkplatz entfernte.

Täterbeschreibung:

  • männlich
  • etwa 40 Jahre alt
  • rund 180 cm groß
  • dunkle, kurze Haare
  • gepflegtes Erscheinungsbild
  • dunkle Bekleidung
  • dunkle Tragetasche
  • sprach wahrscheinlich russisch

Der Filialkunde, der bei der Angestellten keine Personalien hinterließ, wird gebeten sich bei den Ermittlern unter Telefon (0571) 8866-0 zur weiteren Aufklärung des Diebstahls zu melden.

Weiterlesen

Porta Westfalica

Vier Einbrüche in einer Nacht

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Einbruch
Symbolfoto - © Freepik

Porta Westfalica – Am Freitagmorgen wurden der Polizei vier Einbrüche in Holzhausen gemeldet. Die Spurensicherung erfolgte vor Ort, die Ermittlungen dauern an.

Bei dem Einbruch in eine Bäckerei in der Vlothoer Straße verschafften sich die Unbekannten in der Zeit von Donnerstag, 18.30 Uhr bis Freitag, 4.50 Uhr Zutritt über ein Glaselement. Außerdem versuchten sie auch in den Supermarkt einzudringen, der sich im selben Gebäude befindet. Dieser Einbruch misslang.

Weiterhin erhielten die Ermittler Kenntnis über den Einbruch in eine Kindertagesstätte in der Möllberger Straße. Hier drangen die Täter im Zeitraum von Donnerstag, 18 Uhr bis Freitag, 6.50 Uhr ebenfalls über ein Glaselement in das Gebäude ein und durchsuchten die Räumlichkeiten. Dabei brachen sie im Inneren mehrere Schränke auf. Auch in der Costedter Straße suchten die bisher Unbekannten eine Kindertagesstätte auf. Hier brachen sie in der Zeit von Donnerstag, 17.30 Uhr bis Freitag 6.50 Uhr gewaltsam eine Tür auf und durchsuchten ebenfalls Räume und Schränke. Ob und wie viel Beute die Täter im Rahmen der Einbrüche machen konnten, ist derzeit Bestandteil der polizeilichen Ermittlungsarbeit.

Hinweise zu den Tätern werden von den Polizeiermittlern unter Telefon (0571) 8866-0 entgegengenommen.

Weiterlesen

Wappen Porta Westfalica

Veranstaltungen

Keine Veranstaltungen zu dieser Zeit

Meistgelesen

X