Soziale Medien

Rheda-Wiedenbrück

Unfall auf der Stromberger Straße – zwei Verletzte

mm

Stand:

| Lesedauer: 1 Minute
Autofahrer - © Envato Elements
Symbolfoto - © Envato Elements

Rheda-Wiedenbrück – Auf der Stromberger Straße ist es am Mittwochmorgen (05.12., 06.15 Uhr) zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei welchem zwei Männer verletzt wurden.

Ein 18-jähriger Nissan-Fahrer befuhr die Stromberger Straße in Richtung St. Vit. Innerhalb einer leichten Rechtskurve kam er aus bislang unbekannter Ursache von seiner Fahrbahn ab. Dabei kam es zu einem Zusammenstoß mit einem 50-jährigen Wadersloher, welcher die Stromberger Straße mit seinem Ford in Richtung Rheda-Wiedenbrück befuhr. Durch den Zusammenstoß beider Fahrzeuge wurde der 50-Jährige schwer und der 18-Jährige leicht verletzt. Sie wurden mit Rettungswagen in ein Gütersloher Krankenhaus gefahren.

Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit. Es entstand Sachschaden in Höhe von 20000 Euro.

Für die Dauer der Unfallaufnahme kam es rund um die Unfallstelle zu Verkehrsbeeinträchtigungen.

Weiterlesen
Kommentieren

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rheda-Wiedenbrück

Notfalldosen in Apotheken erhältlich

mm

Stand:

| Lesedauer: 1 Minute

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Karl-Heinz Poppek (Vorsitzender des Seniorenbeirats), Bürgermeister Theo Mettenborg und Karl-Josef Büscher (stv. Vorsitzender) werben für die Notfalldose. - © Stadt Rheda-Wiedenbrück
Karl-Heinz Poppek (Vorsitzender des Seniorenbeirats), Bürgermeister Theo Mettenborg und Karl-Josef Büscher (stv. Vorsitzender) werben für die Notfalldose. - © Stadt Rheda-Wiedenbrück

Rheda-Wiedenbrück (pbm). Lebensretter aus dem Kühlschrank – in den sogenannten Notfalldosen können alle Informationen, die im Notfall überlebenswichtig sein können, gesammelt. Die Dosen werden an einem Ort aufbewahrt, den es in jedem Haushalt gibt – dem Kühlschrank. Nach der Pilotphase in Münster sind nun auch in allen Rheda-Wiedenbrücker Apotheken Notfalldosen erhältlich.

Rettungsdienste und Notarzt müssen im Ernstfall schnell auf die wichtigsten Informationen zugreifen können – Impfungen, Vorerkrankungen und einzunehmende Medikamente. Diese Informationen haben Angehörige auf die Schnelle oft nicht parat, deshalb haben Apothekerkammer und Apothekerverband Westfalen-Lippe die Notfalldose etabliert. Der Rheda-Wiedenbrücker Seniorenbeirat unterstützt die Aktion und freut sich, dass das Projekt nun auch in der Doppelstadt umgesetzt wird. Die Apothekerkammer sponsert für jede Apotheke 20 Notfalldosen, die kostenlos oder gegen eine kleine Spende ausgegeben werden.

Weiterlesen

Rheda-Wiedenbrück

Hallenbad bis Ende der Woche gesperrt

mm

Stand:

| Lesedauer: 1 Minute

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Schwimmbad - © Envato Elements
Symbolfoto - © Envato Elements

Rheda-Wiedenbrück (pbm). Das Hallenbad ist wegen eines Schadens an der Frischwasserzufuhr zurzeit gesperrt. Voraussichtlich am Freitag, 21. Dezember, kann das Bad wieder genutzt werden. Die betroffenen Schulen und Vereine wurden bereits informiert.

Um eine undichte Leitung zu reparieren, muss sie trockengelegt werden, was die Sperrung des Hallenbads zur Folge hat.

Weiterlesen

Rheda-Wiedenbrück

Pkw vollständig ausgebrannt

mm

Stand:

| Lesedauer: 2 Minuten

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Autobahn, Regen - © Pixabay
Symbolfoto - © Pixabay

Bielefeld – Nach einem Auffahrunfall auf der Autobahn 2 zwischen den Anschlussstellen Gütersloh und Rheda-Wiedenbrück brannte am Morgen des 17.12.2018 ein Fahrzeug komplett aus.

Gegen 07:30 Uhr kam es auf der Autobahn 2 in Richtung Dortmund verkehrsbedingt zu einer Verlangsamung des Verkehrs. Ein 57-jähriger Detmolder fuhr auf dem linken Fahrstreifen mit seinem Golf auf den vor ihm fahrenden Ford Mondeo auf. Durch die Wucht des Aufpralls, stieß der Ford gegen das Heck der vor ihm fahrenden Daimler C Klasse. Der Golf blieb stark beschädigt zwischen dem linken und mittleren Fahrstreifen liegen und geriet sofort in Brand.

Der Fahrer konnte sich selbständig aus dem Fahrzeug retten. Der Golf brannte daraufhin vollständig aus. Der Detmolder trug leichte Schnittverletzungen davon. Er sowie der 27-jährige Ford Mondeo Fahrer aus Bielefeld und sein Beifahrer wurden durch einen Rettungswagen zur weiteren Beobachtung in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Der 18-jährige Daimlerfahrer aus Marklohe blieb unverletzt. Sowohl der Golf als auch der Ford Mondeo mussten durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Die Autobahn 2 war während der Löscharbeiten voll gesperrt und der Verkehr staute sich auf circa 10 Kilometer Länge. Nach der Löschung konnte der Verkehr zunächst einspurig an der Unfallstelle vorbei geführt werden. Der Gesamtschaden belief sich auf etwa 18.500 Euro.

Weiterlesen

Meistgelesen

X