Soziale Medien

Rödinghausen

Versuchter Enkeltrick – Täter erscheinen nicht am vereinbarten Übergabeort

mm

Stand:

Seniorin im Altersheim
Symbolfoto - © Envato Elements

Rödinghausen – Am Montag (24.6.), um 12:45 Uhr, rief ein bislang unbekannter Täter bei einer 78-jährigen Frau aus Rödinghausen an. Der Mann gab sich als Neffe der Seniorin aus. Er säße beim Notar und bräuchte dringend eine größere Summe Bargeld, so der Anrufer. Im Verlauf des Gesprächs setzte er die alte Dame derart unter Druck, sodass sie mit einem von ihm bestellten Taxi zu ihrer Bank fuhr. Dort hob sie Teilsumme des geforderten Geldes ab. Falls sie nach einem Grund gefragt würde, solle sie sagen, das Geld benötige sie für private Zwecke, hatte der hochdeutsch sprechende Täter sie beeinflusst. Am späten Nachmittag erfolgte ein weiteres Telefonat mit dem Täter. Sie erhielt Anweisungen, wo das Geld zu übergeben sei. Nachdem sie längere Zeit an der Stelle gewartet hatte, allerdings niemand auftauchte, ging die Frau nach Hause. Dort rief sie ihren echten Neffen an und erfuhr, dass sie beinahe einem Trickbetrüger aufgesessen war. Die Polizei warnt vor betrügerischen Anrufen. Insbesondere ältere Menschen werden immer wieder Opfer von telefonischen Trickbetrügern, die sie um ihr Vermögen bringen wollen. Lassen Sie sich telefonisch nie darauf ein, Geld abzuheben. Vertrauen Sie sich Angehörigen an und halten Sie Rücksprache mit ihnen. Bitte geben sprechen Sie mit älteren Menschen in ihrem Umfeld über die Betrugsmasche. Kommt Ihnen ein Anrufer verdächtig vor, legen Sie auf und rufen Sie umgehend die 110 an.

Weiterlesen
Kommentieren

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rödinghausen

Einbruchdiebstahl – Unbekannte entwenden Gelbatterien und Warnleuchten von Anhängern

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Maschendrahtzaun
Symbolfoto - © Pixabay

Rödinghausen – Über die Zeit des vergangenen Wochenendes verschafften sich unbekannte Täter Zugang zu einem beschrankten Betriebshof an der Osnabrücker Straße. Vor der dortigen Halle parkten Spezialanhänger einer Baufirma. Die Unbekannten brachen ein Vorhängeschloss gewaltsam auf und entwendeten neben Werkzeugen auch eine Gelbatterie sowie Warnleuchten von den Anhängern. Anschließend verschafften sie sich auf unbekannte Weise Zugang zu der Halle und stießen dort lagernde Benzinkanister um. Anschließend konnten sie unbemerkt fliehen. Der entstandene Gesamtschaden beläuft sich auf mindestens 480 Euro. Hinweise zu dieser Tat nimmt die Direktion Kriminalität unter 05221 – 888 0 entgegen.

Weiterlesen

Rödinghausen

Motorradfahrer stürzt – Keine Fahrerlaubnis vorhanden

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Unfallstelle an der Bruchstraße in Rödinghausen
Unfallstelle - © Polizei Herford

Rödinghausen – Am Samstagabend (27.7.) um 23:30 Uhr kam es auf der Bruchstraße in Rödinghausen zum Sturz eines Motorradfahrers. Der 17-Jährige Fahrer einer schwarzen Kawasaki fuhr auf der Bruchstraße aus Richtung Holsen kommend in Richtung Bruchmühlen. Plötzlich erkannte er auf einen Grundstück zwei Personen, welche für ihn den Anschein erweckten, dass sie in Richtung Fahrbahn laufen wollten. Um einen möglichen Verkehrsunfall zu vermeiden, vollzog er eine Vollbremsung. Aufgrund vermutlich überhöhter Geschwindigkeit verlor er die Kontrolle über sein Motorrad. Er stürzte zu Boden, rutschte ca. 100m über die Fahrbahn und stieß dann neben der Straße gegen eine Ortstafel. Zum Unfallzeitpunkt trug der Motorradfahrer keine entsprechende Schutzkleidung und verletzte sich beim Sturz. Er wurde mittels Rettungswagen einem örtlichen Krankenhaus zugeführt. Das Motorrad war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden von ca. 2200 Euro. Vor Ort wurde durch die eingesetzten Polizeibeamten festgestellt, dass der 17-Jährige weder in Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis, noch das die Kawasaki ordnungsgemäß zugelassen und versichert ist. Das Verkehrskommissariat Bünde übernimmt die weiteren Ermittlungen.

Weiterlesen

Rödinghausen

Unfall unter Alkoholeinfluss – Zusammenstoß im Gegenverkehr

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Unfallstelle an der Osnabrücker Straße in Bruchmühlen
Unfallstelle - © Polizei Herford

Rödinghausen – Auf der Osnabrücker Straße in Bruchmühlen kam es am Sonntagabend gegen 23:45 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Eine 54-jährige Ford-Fahrerin aus Melle befuhr die Osnabrücker Straße aus Richtung Kreisverkehr Bruchmühlen kommend in Richtung Autobahnauffahrt A 30. Plötzlich kam ihr auf ihrem Fahrstreifen ein 47-jähriger PKW-Fahrer aus Polen mit einem schwarzen Audi entgegen. Die 54-Jährige legte eine Vollbremsung hin, konnte jedoch den Zusammenstoß nicht mehr vermeiden. Beide Fahrzeuge stießen frontal zusammen. Die aufnehmenden Polizeibeamten stellten deutlichen Alkoholgeruch in der Atemluft des Audi-Fahrers fest. Ihm wurde, auf Anordnung, eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt. Nun hat er sich nach dem Verkehrsunfall wegen des Fahrens unter Alkoholeinfluss zu verantworten. Im Verlauf der Unfallaufnahme stellten die Beamten ebenso fest, dass an dem Audi mehrere gleichmäßige Lackschäden vorhanden waren. Da der 47-Jährige im Vorfeld die Autobahn A 30 befuhr, besteht der Verdacht, dass er dort bereits mehrfach die Leitplanken touchiert hat. Weitere Ermittlungen übernimmt das Verkehrskommissariat Bünde.

Weiterlesen

Wappen Rödinghausen

Veranstaltungen

Keine Veranstaltungen zu dieser Zeit

Meistgelesen

X