Soziale Medien

Spenge

Neugestaltung des Jugendzentrums Charlottenburg Spenge

veröffentlicht

 am

Freuen sich auf die neue Charlottenburg: v.l. Ansgar Leder (Schulleiter Realschule Spenge), Hartmut Duffert (Schulleiter Regenbogen-Gesamtschule-Spenge), Matthias Rahe, Elfy Bahl, Anne Riedmaier (Jugendamt Kreis Herford), Bernd Dumcke (Bürgermeister Spenge) und Norbert Burmann (Dezernent Kreis Herford). - © Kreis Herford

Kreis Herford – Spenge. Das Jugendzentrum Charlottenburg Spenge wird in diesem und im kommenden Jahr von Grund auf saniert und neu gestaltet. Die Stadt Spenge als „Bauherr“ und das Jugendamt des Kreises Herford als zuständiger Jugendhilfeträger möchten die zukünftigen Nutzerinnen und Nutzer der Einrichtung beteiligen. In fünf „Ideenbörsen“ bringen Kinder und Jugendliche aus der Städten Spenge und Enger daher ihre Ideen und Anregungen für die Neugestaltung des Hauses ein.

Die Ideenbörsen finden bis Ende Dezember statt, etwa 100 Kinder und Jugendliche der Realschulen in Enger und Spenge und der Regenbogengesamtschule Spenge nehmen daran teil. Bei jeder Ideenbörse werden gemeinsam Fragestellungen zur Neugestaltung beantwortet – wie z. B. Gestaltung und Ausstattung der Räume, Inhalte und Zeiten der Angebote, Anforderungen an die Freizeitgestaltung und die Mitarbeitenden. Die Resultate der Ideenbörsen werden gesammelt und mit den Kindern und Jugendlichen gemeinsam ausgewertet – anschließend sollen sie in das geplante Gesamtkonzept eingebunden werden. Juliana (13) und Lars (12) haben schon bei der ersten Ideenbörse der Unterstufenklassen mitgemacht und viele Vorschläge: „Wir wünschen uns Filmabende, Konsolen und einen Partyraum!“ Die Mittelstufenklassen besprechen ihre Vorstellungen heute in ihrer Ideenbörse – Julie (15) und Nina (14) freuen sich über das Mitspracherecht: „Die Angebote waren immer gut, und die Charlottenburg fehlt uns. Wir sind gespannt, wie es in Zukunft wird.“

1976 wurde die Charlottenburg als städtisches Jugendzentrum eingeweiht und ist somit das älteste Jugendzentrum im Kreis Herford. Für die Neugestaltung der Charlottenburg werden insgesamt 1,4 Mio € veranschlagt – 1,3 Mio. € werden aus der Förderung des Bundesprogramms „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ übernommen. 100.000 € Eigenanteil übernimmt die Stadt Spenge. Der Kreis Herford unterstützt als Träger personell vor Ort und bei der inhaltlichen Gestaltung als Jugend- und Kulturzentrum mit sozialem Integrationsauftrag. Außerdem sollen Kooperationen mit den anliegenden Schulen und Vereinen erfolgen. Die Fertigstellung der Charlottenburg ist für das Frühjahr 2018 geplant.

Weiterlesen
Kommentare

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spenge

Verkehrsunfallflucht – Geparkter Opel Corsa stark beschädigt

veröffentlicht

 am

By

LKW Kabine - © Pixabay
Symbolfoto - © Pixabay

Spenge – Am Dienstag (18.9.) zwischen 14:00 Uhr und 22:00 Uhr, beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer, vermutlich mit einem Lkw, einen geparkten grauen Opel in der Werkstraße im Ortsteil Wallenbrück. Der beschädigte Corsa war am Fahrbahnrand geparkt. Es entstand ein geschätzter Sachschaden durch Kratzer und Beulen an der gesamten linken Fahrzeugseite des geparkten Autos in Höhe von circa 4.000 Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich vom Unfallort, ohne eine Schadenregulierung eingeleitet zu haben. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei unter Tel.: 05221 888-0 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Herford
Pressestelle Herford
(hay) Steven Haydon
Telefon: 05221 888 1250
E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

Weiterlesen

Spenge

Verkehrsunfall mit Sachschaden-Verursacher flüchtet von der Unfallstelle

veröffentlicht

 am

By

Parkplatz - © Envato Elements
Symbolfoto - © Envato Elements

Spenge – Gestern (14.09.), zwischen 19.10 – 19.40 Uhr, kam es auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes in der Industriestraße zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein zurzeit noch unbekannter Fahrzeugführer beschädigte einen silberfarbenen Opel Mokka und entfernte sich von der Unfallstelle, ohne eine Schadensregulierung einzuleiten. Der Opel wurde am vorderen rechten Kotflügel beschädigt. Es entstand ein Schaden in Höhe von 1500 Euro. Zeugen werden gebeten sich telefonisch bei der Direktion Verkehr unter der Telefonnummer 05221-888-0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Herford
Leitstelle Herford
Telefon: 05221 888 1222
E-Mail: leitstelle.herford@polizei.nrw.de

Weiterlesen

Hüllhorst

Kleinwagen überschlägt sich – Fahrerin (22) will Tier ausweichen

veröffentlicht

 am

By

Igel - © Pixabay
Symbolfoto - © Pixabay

Hüllhorst / Spenge – Eine 22-jährige Autofahrerin aus Spenge (Kreis Herford) erlitt leichte Verletzungen, als sich ihr Kleinwagen am Dienstagnachmittag auf dem Hongsener Weg in Hüllhorst überschlug. Ihr 28-jähriger Freund auf dem Beifahrersitz blieb unverletzt. Zu dem Unfall kam es, als die Frau einem plötzlich über die Straße laufenden Kleintier ausweichen wollte.

Ermittlungen der Polizei zufolge war die 22-Jährige gegen 16.30 Uhr mit ihrem VW UP auf dem Hongsener Weg in Richtung Alte Straße unterwegs. Rund 150 Meter vor der Einmündung tauchte nach Aussage des Beifahrers auf dem abschüssigen Streckenabschnitt unerwartet das Tier auf. Die Fahrerin bremste daraufhin stark ab und verlor die Kontrolle über den Pkw. Der VW geriet nach rechts auf den Grünstreifen und überschlug sich. Anschließend kam der Kleinwagen wieder auf den Rädern zum Stehen. Eine Rettungswagenbesatzung kümmerte sich um die Fahrerin und brachte sie ins Krankenhaus nach Lübbecke. Zu einer Berührung zwischen dem Tier und dem Fahrzeug kam es nicht.

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke
Pressestelle

Telefon: 0571/8866 1300/-1301
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de

Weiterlesen

Meistgelesen

X