Soziale Medien

Steinhagen

Bewaffneter Raubüberfall auf Tankstelle in Steinhagen – Fahndung mit Bild

mm

Stand:

Fahndung nach bewaffnetem Raubüberfall in Steinhagen - © Polizei Steinhagen
Fahndung nach bewaffnetem Raubüberfall in Steinhagen - © Polizei Steinhagen

Steinhagen – Wie berichtet überfielen zwei bislang unbekannte Täter am Sonntagabend eine Tankstelle an der Brockhagener Straße. Die Täter wurden bei der Tatausführung fotografiert. Mit dem Fahndungsfoto sucht die zuständige Kriminalpolizei Zeugen und fragt:

  • Wer kann Hinweise auf die unbekannten Tatverdächtigen geben?
  • Gibt es Zeugen die um den Tatzeitpunkt herum verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Umfeld der geschädigten Tankstelle gemacht haben?
  • Wer kann Angaben zur Bekleidung bzw. Maskierung der Täter geben?
  • Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht?

Hinweise nimmt die Polizei Gütersloh unter der Telefonnummer 05241 869-0 entgegen.

Weiterlesen
Kommentieren

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Steinhagen

Verkehrsunfall mit einem Schwerverletzten auf der BAB 33 im Bereich Steinhagen-Künsebeck

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Autobahn
Symbolfoto - © Pixabay

BAB 33 / Steinhagen-Künsebeck – Am Montag, 03.06.2019, gegen 16:30 Uhr, befuhren ein 60-jähriger Fahrer eines Mercedes Sprinter und ein 55-jähriger Fahrer eines PKW Opel den rechten Fahrstreifen der BAB 33 zwischen den Anschlussstellen Steinhagen und Künsebeck in Fahrtrichtung Osnabrück. Der Mercedes Fahrer übersah den vorausfahrenden PKW Opel und versuchte durch eine Lenkbewegung nach Links einen Zusammenstoß zu vermeiden, dabei berührte er linksseitig das Fahrzeugheck des PKW Opel. Dieser kam daraufhin ins Schleudern, touchierte die rechte Schutzplanke, drehte sich mehrfach und kam auf dem rechten Fahrstreifen, genau wie der Mercedes, zum Stehen. Der Opel Fahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt und nach medizinischer Versorgung vor Ort mit dem Rettungswagen einem Krankenhaus zugeführt. Beide Fahrzeuge wurden schwer beschädigt abgeschleppt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 15.000 Euro. Die Richtungsfahrbahn wurde zur Unfallaufnahme und Beseitigung der Unfallspuren bis ca. 18:00 Uhr gesperrt. Die maximale Staulänge betrug drei Kilometer.

Weiterlesen

Steinhagen

Ladendiebe bei versuchtem Einbruch beobachtet

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Polizist von hinten
Symbolfoto - © Pixabay

Steinhagen – Zeugen beobachteten am Samstagnachmittag (01.06., 15.50 Uhr) zwei Personen, welche versuchten, in ein Vereinsheim an der Carl-Benz Straße einzubrechen.

Den Zeugenangaben nach, beabsichtigten die beiden männlichen Täter mit einem Gegenstand die Eingangstür einzuschlagen. Vermutlich weil sie sich beobachtet fühlten, fuhren sie mit ihren Fahrrädern davon.

Wenig später wurde die Polizei über zwei junge Ladendiebe an der Ringstraße informiert. Aufgrund der Zeugenbeschreibung konnten die beiden Jungen durch die eingesetzten Polizeibeamten wiedererkannt werden. Die beiden Zwölfjährigen gaben den versuchten Einbruch in das Vereinsheim zu. Die Erziehungsberechtigen wurden benachrichtigt.

Weiterlesen

Steinhagen

Projekt „Gesund alt werden in Steinhagen“

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Gesund alt werden in Steinhagen - Abschlussveranstaltung
Miriam Wigand (Bertelsmann BKK, von links), Stefan Hellweg (Pflege- und Wohnberatung), Christel Kunz (Projektleitung, Kreis Gütersloh), Knut Menzel (Praxis Neue Wege), Klaus Besser (Bürgermeister), Thomas Kuhlbusch (Dezernent Kreis Gütersloh), Angelina Stuckert (ZIG OWL) und Julia Kruse (IKK Classic). - © Kreis Gütersloh

Die Gemeinde Steinhagen unterstützt gesundheitsförderliche Aktivitäten für ältere Menschen und pflegende Angehörige und hat dazu ein Präventionsprojekt durchgeführt.

Steinhagen. Die Gemeinde Steinhagen hatte im vergangenen Sommer das Projekt „Gesund alt werden in Steinhagen“ gestartet. Mit der Initiative sollten Gesundheitsressourcen älterer Menschen und pflegender Angehöriger in der Kommune gestärkt und die Bekanntheit lokaler Angebote gesteigert werden. Eine Bürgerbefragung, ein Gesundheitstag, eine 5-teilige Veranstaltungsreihe sowie ein Handlungsleitfaden für Kommunen sind Ergebnisse des Projekts. Der Handlungsleitfaden kann anderen Kommunen eine Orientierung bieten, ähnliche Projekte auf den Weg zu bringen.

Jetzt fand die Abschlussveranstaltung des Projektes statt. Unter der Leitfrage „Wie geht es weiter in Steinhagen?“ trafen sich Pflegeverantwortliche, Ehrenamtliche, Vertreterinnen und Vertreter aus Kreisverwaltung und Kommune sowie weitere Akteure aus der Gesundheits- und Seniorenarbeit im Rathaus der Gemeinde Steinhagen.

Projektleiterin Christel Kunz vom Kreis Gütersloh stellte die zentralen Ergebnisse des Projekts vor: „Wesentlich für die gesundheitsförderlichen und präventiven Aktivitäten ist es, die Angebote an den Bedürfnissen der Bürgerinnen und Bürger zu orientieren.“ Dazu gab es Informationen von der IKK classic und der Bertelsmann BKK, die von Seiten der Krankenkassen das Projekt unterstützt haben.

Aktuell gibt es zahlreiche Angebote, zum Beispiel für Bewegungsförderung oder zur Entlastung pflegender Angehöriger in Steinhagen und im Kreis Gütersloh. Besonders die generationenübergreifenden Angebote wie die „Gehtreffs“ sollen verstärkt umgesetzt werden. Die Kommune will für mehr Transparenz sorgen und noch besser über die verschiedenen Leistungen und Angebote informieren. Damit möchte die Gemeinde noch mehr Bürgerbeteiligung erreichen. Die Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, der Gemeinde Steinhagen ihre Wünsche und Ideen für Gesundheitsförderung mitzuteilen. „Wir sind offen für neue Konzepte und möchten uns zukünftig noch stärker für das Thema Gesundheitsförderung und Prävention für ältere Menschen und pflegende Angehörige in Steinhagen einsetzen,“ so fasst Bürgermeister Klaus Besser die Ergebnisse zusammen. „In diesem Zusammenhang wollen wir auch soziale Teilhabe und Integration stärken und einen besonderen Schwerpunkt auf diese wichtige Zielgruppe setzen“, betont Besser.

Ansprechpartner für Fragen zum Projekt:

Stefan Hellweg, Wohn- und Pflegeberatung der Gemeinde Steinhagen
Am Pulverbach 25 | 33803 Steinhagen | Tel. 05204.997108 | stefan.hellweg@steinhagen.de

Angelina Stuckert, Projektbüro ZIG – Zentrum für Innovation in der Gesundheitswirtschaft OWL
Paulusstraße 1 | 33602 Bielefeld | Tel. 0521.329860-17 | stuckert@zig-owl.de

Weiterlesen

Wappen Steinhagen

Veranstaltungen

Keine Veranstaltungen zu dieser Zeit

Meistgelesen

X