Soziale Medien

Verl

Oesterwieher Straße (K 42) während der Winterpause vollständig befahrbar

mm

Stand:

Der Fertiger wird per Lkw beladen, um die Asphaltschicht aufbringen zu können. - © Kreis Gütersloh
Der Fertiger wird per Lkw beladen, um die Asphaltschicht aufbringen zu können. - © Kreis Gütersloh

Südlicher Streckenabschnitt wird planmäßig fertig, der nördliche Abschnitt bleibt bis zum Frühjahr frei

Verl. Die K 42 wird während der Winter-Baupause komplett zu befahren sein. Der südliche Bauabschnitt ist inklusive neuer Wapelbrücke fertiggestellt, der zweite Bauabschnitt folgt nach der Winterpause. Der südliche Teil der Kreisstraße zwischen der Neuenkirchener Straße und der Henkenstraße wurde teilweise bereits Anfang Dezember mit der Aufbringung der Asphaltdeckschicht fertig gestellt. Auch der Bau der neuen Wapelbrücke lag im Zeitplan, so dass am Donnerstag, 20. Dezember, – nach Erledigung der Restarbeiten – sowohl Strecke als auch Brücke für den Verkehr freigegeben werden können. Der Ausbau war Anfang März dieses Jahres gestartet. Die Maßnahme umfasst den Bau eines Radweges, den Neubau der Wapelbrücke, den Ausbau beziehungsweise die Sanierung der K 42 auf 1,3 Kilometer Länge sowie die Kurvenabflachung der L 867 mit dem dazugehörigen Radweg. Bereits im Juli konnte der Teilabschnitt der L 867 wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Für den Radweg wurde bereits die Schottertragschicht im ersten Bauabschnitt zwischen Neuenkirchener Straße und Wapelbrücke eingebaut. Im Bereich des Hochwasserrückhaltebeckens wird die Oberfläche des Radweges nicht asphaltiert, sondern als wassergebundene Decke ausgeführt. Der Notüberlauf bleibt in Pflasterbauweise bestehen. Die Fertigstellung des Radweges auf der gesamten Länge der Oesterwieher Straße ist je nach Wetterlage für Ende 2019 geplant. Bisher geht der Terminplan auf, sagt Timo Kohl, zuständiger Bauleiter des Kreises Gütersloh. Die Winterpause markiert genau den Schnitt zwischen südlichen und nördlichen Streckenabschnitt. „Im Süden sind wir pünktlich fertig, im Norden haben wir noch nicht angefangen.“ Somit kann die Strecke zunächst wieder auf ganzer Länge befahren werden. Erst wenn sich die Wetterverhältnisse wieder verbessert haben, wird der nördliche Streckenabschnitt zwischen Henkenstraße und Reckerdamm begonnen. Dann muss dieser Abschnitt für sechs bis sieben Wochen gesperrt werden. Der Kreis Gütersloh wird über den Zeitpunkt der Sperrung informieren und eine entsprechende Umleitung ausweisen.

Weiterlesen
Kommentieren

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verl

Polizei führte Geschwindigkeitsmessungen durch

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
2 Polizisten führen eine Geschwindigkeitskontrolle durch
Symbolfoto - © Polizei

Verl – Am Mittwoch (19.06.) führte der Verkehrsdienst der Polizei Gütersloh in der Zeit von 07:30 Uhr bis 12:30 Uhr auf der Sender Straße in Geschwindigkeitsmessungen durch. Ein Autofahrer wurde mit 104 km/h bei erlaubten 50 km/h außerhalb geschlossener Ortschaften gemessen. Neben einem Bußgeld von 160 Euro erwarten den Fahrer ein Fahrverbot von einen Monat sowie zwei Punkte in Flensburg.

Bei den Geschwindigkeitsmessungen zur Absenkung des Geschwindigkeitsniveaus waren insgesamt 160 Fahrzeugführer zu schnell. 130 Verkehrsteilnehmer werden ein Verwarngeld zahlen müssen. Gegen 30 Verkehrsteilnehmer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Die Geschwindigkeitskontrollen werden im Kreis Gütersloh konsequent und regelmäßig fortgesetzt, um das Geschwindigkeitsniveau nachhaltig zu senken.

Überhöhte oder nicht angepasste Geschwindigkeit führt zu schwersten Unfallfolgen!

Weiterlesen

Verl

Bewohner überraschen Einbrecher

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Einbruch über die Terrasse
Symbolfoto - © Polizei

Verl-Bornholte – Am Donnerstagnachmittag (13.06., 14.55 Uhr) kamen Bewohner eines freistehenden Einfamilienhauses an der Holter Landstraße zurück nach Hause. In den Innenräumen überraschten sie einen Einbrecher, der sofort durch die Terrassentür in den Garten flüchtete.

Die Bewohnerin verfolgte den Täter noch ein Stück weit, verlor ihn dann in den angrenzenden Feldern. Vermutlich flüchtete der Unbekannte weiter in Richtung Mühlenstraße. Auf seiner Flucht verlor er ihre Handtasche, die er zuvor im Haus gestohlen hatte.

Die sofort über den Polizeiruf informierte Polizei leitet noch umfangreiche Fahndungsmaßnahmen ein, konnte den Täter jedoch nicht mehr dingfest machen.

Täterbeschreibung:

  • Männlich
  • 175-180 cm groß
  • schlank
  • schwarze, kurze Haare
  • leichte Glatze
  • kurzer Bart
  • dunkle Brille
  • dunkelblaue / schwarze Adidas Jacke
  • Jeans
  • weiße Turnschuhe
  • südländisches Aussehen

Am Tatort selbst stellten die Beamten fest, dass der Täter gewaltsam durch Einschlagen der Scheibe der Terrassentür in die Innenräume gelangt war.

Die Polizei sucht Zeugen. Wer kann Angaben zu diesem Einbruch machen? Wer hat zur Tatzeit verdächtige Beobachtungen im Bereich der Holter Landstraße gemacht?

Hinweise dazu nimmt die Polizei in Gütersloh unter der Telefonnummer 05241 869-0 entgegen.

Weiterlesen

Verl

Zeugin erkennt Diebin wieder und versucht sie zu stellen

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Vollgestellter Parkplatz
Symbolfoto - © Envato Elements

Verl – Am Mittwochmittag (12.06., 11.20 Uhr) wurde eine 72-jährige Verlerin auf einem Parkplatz an der Oesterwieher Straße durch eine bislang unbekannte Frau angesprochen. Die Dame täuschte eine Notlage vor und verlangte, ins Krankenhaus gefahren zu werden. Ungefragt setzte sich die spätere Diebin in das Auto der 72-Jährigen. Dabei griff sie in die Handtasche der Seniorin und entwendete daraus deren EC-Karte. Als sie sich ertappt fühlte, rannte die unbekannte Dame davon.

Als die 72-Jährige später ihre Karte sperren lassen wollte, erkannte sie die Täterin an einem EC-Karten Automaten wieder. Sie versuchte gemeinsam mit einer Zeugin die Unbekannte festzuhalten. Sie konnte sich losreißen. Dabei verletzten sich die 72-Jährige und die Zeugin leicht.

Täterbschreibung:

  • ca. 165 cm groß
  • ca. 25 Jahre alt
  • schlank
  • sprach akzentfreies Deutsch
  • dunkle schwarze Haare mit braunen Strähnen
  • rotes Oberteil
  • dunkle Hose
  • weiße Turnschuhe

Als sie beabsichtigte mit der EC-Karte Geld abzuheben, war sie voll verschleiert. Hier konnte man ihren Haaransatz und die weißen Turnschuhe wieder erkennen.

Die Polizei Gütersloh sucht Zeugen. Wer hat am Mittwoch im Bereich Verl verdächtige Beobachtungen gemacht? Wer hat die beschriebene Person gesehen und kann Angaben zu ihr machen? Hinweise dazu nimmt die Polizei Gütersloh unter der Telefonnummer 05241 869-0 entgegen.

Weiterlesen

Wappen Verl

Veranstaltungen

Keine Veranstaltungen zu dieser Zeit

Meistgelesen

X