Kategorie

Borchen

Bleiben Sie in Borchen im Kreis Paderborn immer aktuell informiert. Kompakten Meldungen und Nachrichten aus den Bereichen: Stadt, Gemeinde, Kreis, Veranstaltungen, Verkehr, Presse, Polizei, Feuerwehr und vieles mehr. Kukon – Lokal, zuverlässig und dauerhaft gratis.

Borchen im Kreis Paderborn

Die Gemeinde liegt auf der Paderborner Hochfläche und damit im südöstlichen Winkel der Westfälischen Bucht. Sie hat aber auch einen kleinen Anteil am östlichen Hellwegraum. Am nordwestlichen Ortsrand des Kernorts mündet die Altenau in die Alme, dort wo die A 33 an der Gemeinde vorbei führt.

Der tiefste Punkt des Gemeindegebiets liegt auf 125 m, der höchste auf 334 m.

Borchen bietet alles, was man unter Lebensqualität versteht. Ferner Landschaft und Natur, Freiraum mit Erholungswert. In unmittelbarer Nachbarschaft zur alten Bischofs- und Kaiserstadt Paderborn hat sich die Gemeinde ihr unverwechselbares Profil bewahrt. Heute wohnen rund 13.000 Einwohner hier – ein Beleg für die gute Wohnqualität. Zudem entwickeln sich die Gewerbebetriebe außerordentlich positiv. Das Gewerbegebiet an der A 33 in Alfen bietet aussiedlungs- und expansionswilligen Betrieben attraktive Flächen mit direktem Autobahnanschluss.

Borchen ist an das Autobahnnetz mit zwei Auffahrten zur Bundesautobahn 33 Bielefeld–Brilon in den Ortsteilen Kirchborchen und Etteln angeschlossen. Dort verläuft die A 33 im Gebiet der Gemeinde Borchen zum großen Teil auf der Trasse, den vor ihrem Bau die Bundesstraße 480 Richtung Brilon eingenommen hat. Folglich wurde das nördliche Teilstück der Bundesstraße zwischen Kirchborchen und Paderborn nach Fertigstellung in den 1990er Jahren zur Landesstraße 755 heruntergestuft. Den östlichen Rand der Gemeinde bei Dörenhagen tangiert die Bundesstraße 68 von Paderborn kommend nach Warburg-Scherfede. Regionalbusse verkehren im regelmäßigen Taktverkehr nach Paderborn, Bad Wünnenberg und Lichtenau.

X