Soziale Medien

Kalletal

Bleiben Sie in Kalletal im Kreis Lippe immer aktuell informiert. Kompakten Meldungen und Nachrichten aus den Bereichen: Stadt, Gemeinde, Kreis, Veranstaltungen, Verkehr, Presse, Polizei, Feuerwehr und vieles mehr. Kukon – Lokal, zuverlässig und dauerhaft gratis.

Kalletal im Kreis Lippe

Daher entdecken Sie das Kalletal in Lippe ganz oben. Lassen Sie sich von dieser Landschaft einfangen und genießen Sie Ihren Urlaub auf Ihre Weise: egal ob aktiv oder entspannt – wir möchten, dass Sie sich bei uns Wohlfühlen.

Dort bietet die Gemeinde auf einer Fläche von rd. 112 km² den Vorzug des ungestörten Nebeneinanders von Erholungslandschaft, Gewerbe- und Industriestandorten. Kalletal, das seinen Namen den Bächen „Westerkalle“ und „Osterkalle“ verdankt, ist anlässlich der kommunalen Neugliederung am 01. Januar 1969 aus den ehemals selbständigen Ortschaften Asendorf , Bavenhausen , Bentorf , Brosen , Erder , Heidelbeck , Henstorf , Hohenhausen , Kalldorf , Langenholzhausen , Lüdenhausen , Osterhagen , Stemmen , Talle , Varenholz und Westorf entstanden.

Ferner markant sichtbar oder versteckt im lippischen Bergland stehen einige Zeitzeugen unserer Kultur und Tradition. Das Gute wird sorgfältig bewahrt, wie das Wald- und Forstmuseum in Heidelbeck als ehemalige Schlossmühle aus dem Jahr 1537 beweist. Da finden finden Sie im Inneren
Tiere des Waldes, alte Jagdwaffen und historisches Fischereiwesen. Zudem werdem im lippischen Bauernhaus von 1733 u. a. historische und zeitgenössische Geräte der Forstwirtschaft gezeigt.

Ende des 16. Jahrhunderts entstand das wertvolle Weserrenaissance-Schloss Varenholz. Der ehemalige Adelssitz ist heute ein Internat mit Realschule.

Datenschutz-Center

Allgemein

Allgemeine Cookies zur Wahrung grundlegender Funktionen dieser Website.

gdpr, time, woocommerce_cart_hash, woocommerce_items_in_cart, wp_woocommerce_session
_pk_id, _pk_ref, _pk_ses

X