Kategorie

Porta Westfalica

Bleiben Sie in Porta Westfalica im Kreis Minden-Lübbecke immer aktuell informiert. Kompakten Meldungen und Nachrichten aus den Bereichen: Stadt, Gemeinde, Kreis, Veranstaltungen, Verkehr, Presse, Polizei, Feuerwehr und vieles mehr. Kukon – Lokal, zuverlässig und dauerhaft gratis.

Porta Westfalica im Kreis Minden-Lübbecke

Die Stadt Porta Westfalica liegt im Nordosten Nordrhein-Westfalens, im Südosten des Kreises Minden-Lübbecke. Dort ist sie neben Petershagen die einzige Kommune Nordrhein-Westfalens, die größtenteils östlich der Weser liegt.

Folglich ist die Porta Westfalica der Durchbruch der von Süden kommenden Weser durch das in west-östlicher Richtung verlaufende Weser- und Wiehengebirge, die im Stadtgebiet Gipfelhöhen zwischen 200 und knapp über 300 Meter aufweisen. Das Stadtgebiet liegt nördlich und südlich des Wiehen- und Wesergebirges, sowie östlich und westlich der Weser. Der südlich der Gebirge gelegene Teil der Stadt liegt am Großen Weserbogen. Am Weserbogen (siehe auch Weserbogenlied) liegen mehrere große Seen. Dagegen begrenzt die Weser das südliche Stadtgebiet auf weiten Strecken westlich und südlich. Naturräumlich liegt das Stadtgebiet im Übergangsbereich von Mittelgebirgen (Unteres Weserbergland) und Norddeutscher Tiefebene. Der in der Norddeutschen Tiefebene gelegene Teil des Stadtgebietes beidseitig der Weser im Mittleren Wesertal wird landschaftlich zum Mindener Land gezählt. Der südlich gelegene etwas hügeligere Teil abseits des Oberen Wesertals wird teilweise dem Ravensberger Hügelland zugerechnet.

Das Weserdurchgangstal zwischen Weser- und Wiehengebirge mit dem Kaiser-Wilhelm-Denkmal am Hang des Wittekindsberges ist zum Wahrzeichen und zur Namensgeberin der Stadt geworden. Seit Jahrzehnten haben Wanderer, Radler, Urlauber und Erholungssuchende die Schönheit der Landschaft an der „Westfälische Pforte“ erkannt. Wander- und Fahrradfreunden bietet sich ein gut ausgebautes Wegenetz. Neben verschiedenen Rundrouten verläuft hier auch der Qualitätswanderweg Weserbergland-Weg (XW) sowie der beliebte Fernradweg Weser-Radweg. Für „Wasserratten“ stehen ein Badezentrum und der Badesee mit Campingplatz „Großer Weserbogen“ bereit. Im Besucher-Bergwerk Kleinenbremen und auf der Mühlenroute mit ihren 43 Mühlen kann man sich auf die Pfade der Geschichte begeben

Der Frühling ist endlich da, die Natur blüht auf und die Gartenzeit beginnt. Grund genug, um auch in diesem Jahr wieder besonders schöne Gärten im Mühlenkreis aus der Nähe zu betrachten. Zahlreiche Privatgärten in der Region öffnen daher auch in 2018 ihre Pforten für interessierte Besucherinnen und…
Weiterlesen...
X