Nachrichten aus Ihrer Region

So schützen Sie sich wirksam gegen Einbruch – die wichtigsten Maßnahmen!

0

Die Zahl der Einbrüche ist in den letzten Jahren dramatisch angestiegen. Dabei sind die seelischen Belastungen oftmals schlimmer als der Verlust von Wertgegenständen. Schon der Gedanke, dass jemand fremder in den eigenen vier Wänden war, lässt bei vielen die Gänsehaut aufsteigen. In einigen Fällen kann ein Einbruch auch schwerwiegende psychische Folgen hervorrufen. Laut Polizei, ist ein Anstieg um fast 10% zu verzeichnen. In Deutschland kommt es alle 3 Minuten zu einem Einbruch bzw. zu einem Einbruchsversuch. Einbrecher benötigen in der Regel nur wenige Minuten und kennen die Verstecke von Bargeld oder sonstigen wertvollen Gegenständen erfahrungsgemäß sehr genau. Die Aufklärungsquote ist jedoch sehr niedrig und bevor die Haus- oder Wohnungseigentümer den Diebstahl bemerken, sind die Übeltäter schon längst über alle Berge.

Einbruchsschutz hilf und schreckt ab

Die Täter suchen sich die Objekte sehr genau und gut aus. Besonders ungesicherte Häuser oder Wohnungen werden häufig von Einbrechern heimgesucht. Kein Wunder, denn es muss schnell und unkompliziert gehen. Viele werden sich jetzt bestimmt die Frage stellen, wie die eigenen vier Wände zuverlässig und ausreichend geschützt werden können? Den Einbrechern ist es auch gar nicht so wichtig, viel Bargeld oder Schmuck zu finden, denn meistens handelt es sich um professionelle Banden, welche täglich mehrere Einbrüche verüben und somit es die Summe der Diebesbeute ausmacht.

Wie bereits erwähnt, ist der Verlust von Schmuck (sofern es sich nicht um ein Familienerbstück handelt) oder Bargeld nicht ganz so schmerzhaft. Vielmehr schockt die Tatsache, dass sich vollkommen fremde Personen in den intimsten Räumlichkeiten umgesehen haben und die Fächer und Schrankladen durchwühlt haben.

Fenster - © Pixabay

Wie können Sie sich nun schützen?

Mit bereits einfachen Mitteln ist es möglich, das Eigenheim oder die Wohnung für Einbrecher uninteressant zu machen. Einbrecher suchen sich den einfachsten Weg in ein Haus oder in eine Wohnung. Diesen finden sie über die Eingangs- oder Terrassentüre. Auch Fenster im Erdgeschoss werden sehr gerne als unbefugte Eintrittsstelle genutzt. Mit einem Einbruchsschutz für Fenster oder Einbruchschutz für Außentüren sind Sie in den meisten Fällen sehr gut abgesichert.

Alarmanlage oder Sicherheitsschloss?

Viele werden jetzt auch denken, dass Einbrüche überwiegend in Eigenheimen und in den Nachtstunden stattfinden. Laut zahlreichen Statistiken der Polizei, stimmt diese Aussage jedoch nicht. Auch in Wohnungen und sind vermehrt Einbrüche festzustellen. Zudem kommen die ungebetenen Gäste natürlich nicht nur wenn es draußen dunkel ist. Die Banden kundschaften das Objekt der Begierde sehr genau aus und wissen ganz genau, wann und auch wie lange niemand zu Hause ist. Diesen Moment nutzen Einbrecher aus und schlagen in Windeseile zu. So schnell wie sie in das Haus oder in die Wohnung gelangen, so schnell sind sie auch wieder weg.

Einbruchsschutz Rollläden

Wie bereits angesprochen, kommen Einbrecher auch immer häufiger über Fenster. Einen sehr zuverlässigen Schutz bieten Rollläden. Spezielle Modelle sind sogar mit einem Einbruchsschutz ausgestattet und es ist nahezu unmöglich, diese unbemerkt oder einfach in die Höhe zu schieben bzw. aufzumachen. Ein Außenrollo an sich macht es den Einbrecherbanden zumeist auch bereit sehr schwer in das Innere zu gelangen und somit sind diese auch eher abschreckend.

Alarmanlagen

Einer der besten Sicherheitsvorkehrungen ist noch immer die Alarmanlage. Es gibt mittlerweile unzählige Modelle und bereits für den kleinen Geldbeutel sollte eine Alarmanlage zu finden sein. Mit einem solchen Einbruchsschutz können Sie alle Türen, Fenster und Garagentore absichern. Sobald jemand versucht sich Zutritt zu verschaffen, schlägt die Alarmanlage unüberhörbar an. Einige solcher Modelle informieren auch ganz automatisch die Polizei.

Schutzbeschläge und andere Sicherheitsvorkehrungen

Besonders bei älteren Häusern sind die Eingangstüren noch sehr unsicher und auch instabil. Mit einer einfachen Hebelwirkung und dem nötigen Werkzeugen ist es möglich, die Türe aus den Angeln zu heben. Solche Türen sollten auf alle Fälle mit einem Sicherheitsbeschlag ausgestattet werden. Selbstverständlich gibt es auch noch weitere Schutzvorkehrungen die am Haus oder an der Wohnung getroffen werden können.

Komplettes Grundstück absichern

Viele Haus- oder Wohnungsbesitzer fürchten sich, Opfer eines Einbruches zu werden. Deshalb sichern viele auch das komplette Grundstück mit den modernsten Sicherheitsmechanismen und hochwertigen Einbruchsvorkehrungen ab. Sei es mittels einer abschreckenden Videoüberwachung, einer modernen Alarmanlage und zahlreichen weiteren Schutzvorkehrungen, die Möglichkeiten sind schier unendlich. Wer sich also zuverlässig schützen möchte, der kommt um solche Sicherheitsvorkehrungen in der heutigen Zeit leider nicht herum.

Eingeschlagene Fensterscheiben

Bei dieser Gelegenheit sollte jedoch auch gleich mit einem Mythos aufgeräumt werden – Einbrecher schlagen Fensterscheiben ein. Vor vielen Jahren geschah dies sicherlich noch, doch mittlerweile sind die Fenster nicht mehr mit einer Einfachverglasung ausgestattet und ein Einschlagen ist nur sehr schwer möglich. Urlaubszeit bedeutet ebenfalls Einbruchszeit. Damit Einbrecher nicht auf Ihre Wohnung oder Ihr Haus aufmerksam werden, sollten Sie einen guten Freund oder Nachbar damit beauftragen, täglich den Briefkasten zu entleeren.

Erdgeschoßwohnungen

Eine relativ einfache und leichte Einstiegsmöglickeit bieten Wohnungen im Erdgeschoß. Wenn auch Ihre Wohnung sich hier befindet, sollten Sie rasch handeln. Welche Möglichkeiten und Varianten bei Ihnen zur Auswahl stehen, sollten Sie einen Fachmann bzw. einen Experten fragen.

Person vor der Tür - © Pixabay

Ein Einbruchsschutz hilft und beruhigt

Zusammengefasst bleibt nur noch zu sagen, dass ungesicherte Wohnungen, Häuser oder Grundstücke für Einbrecher eine leichte Beute darstellen. Mit einem Einbruchsschutz Grundstücke, Alarmanlagen und sonstigen Sicherheitsvorkehrungen können Sie sehr zuverlässig Ihr Hab und Gut schützen. Bereits eine einfaches Sicherheitsschloss oder ein Sicherheitszylinder machen es den Einbrechern sehr schwer, Zutritt in Ihre Räumlichkeiten zu verschaffen.

Sollten Sie sich für eine Alarmanlage oder eine andere Sicherheitsvorkehrung entscheiden, sollten Sie mit der Anbringung und Montage eine Sicherheitsfirma beauftragen. Bereits für Euro 100,00 erhalten Sie eine Funkalarmanlage und können somit einen ersten wesentlichen Schritt zur Eigenheimabsicherung beitragen. Mit zusätzlichen Vorkehrungen, wie etwa einem Einbruchsschutz Fenster oder Einbruchsschutz Garagentor, machen Sie Ihr Eigenheim für Einbrecher uninteressant. Es ist sicherlich ein überaus beruhigendes Gefühl wenn Sie Verreisen oder bei der Arbeit sind, dass Ihre Wertgegenstände sicher in den eigenen vier Wänden sind.

Die Statistiken lassen keinen Zweifel, ungesicherte Wohnungen oder Häuser werden häufiger als Ziel bei Einbrechern ausgewählt als abgesicherte Objekte. Egal, ob eine Eingangstüre, Terrassen- oder Balkontüre, Garagentore oder Kellerfenster, ohne Sicherheitsschutz sind sie den Einbrechern zumeist hilflos ausgeliefert.

Das könnte Sie auch interessieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.