Soziale Medien

Bad Oeynhausen

Nach Brandanschlag in Bad Oeynhausen

mm

Veröffentlicht

 am

Bielefeld / Bad Oeynhausen – Mordkommission sucht nach älterem BMW Kombi mit Hannoveraner Kennzeichen – Seit dem Brandanschlag vom Neujahrsmorgen, 01.01.2018, ca. 00:19 Uhr, auf ein syrisches Kaufhaus in Bad Oeynhausen, ermittelt die 10-köpfige Mordkommission “Eiding”, unter der Leitung des Bielefelder Kriminalhauptkommissars Markus Mertens, die sich aus Beamten der Polizei Bielefeld und der Polizei Minden-Lübbecke zusammensetzt.

Zur Brandzeit hielten sich 15 Personen in den Wohnungen oberhalb des Geschäftes auf, die nur aufgrund der schnellen Brandentdeckung unversehrt aus dem Gebäude gerettet werden konnten. An der Immobilie und dem Inventar entstand ein Schaden in Höhe von über 100.000 Euro.

Die Mordkommission sucht nun nach einem älteren, dunklen Pkw BMW Touring (Kombi) mit Hannoveraner Kennzeichen. Das Fahrzeug parkte am Tatabend, in den Stunden vor dem Brand, unmittelbar neben dem Wohn- und Geschäftshaus auf dem rechten Seitenstreifen der Straße “Prinzenwinkel” an der Werre. Dem Fahrzeug konnten durch einen Zeugen drei Männer von südländischem Aussehen zugeordnet werden, die sich u.a. mit Taschenlampen in verdächtiger Weise längere Zeit um das Tatobjekt herum bewegten. Einer der Männer versuchte sich sogar vor einem Zeugen durch einen Sprung hinter einen geparkten Verkaufsanhänger zu verstecken. Die drei Männer sollen zwischen 25 und 30 Jahre alt gewesen sein. Die Mordkommission ermittelt weiter in alle Richtungen.

Die Polizei fragt nun: Wer hat den BMW Kombi aus Hannover am Tatort oder in der Nähe gesehen? Wer kann Angaben zu dem vollständigen Kennzeichen oder seinen Insassen machen? Hinweise nimmt die Polizei in Minden unter 0571- 88660 oder die Polizei in Bielefeld unter 0521-5450 entgegen.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Weiterlesen
Anzeige
Kommentieren

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bad Oeynhausen

Unbekannte brechen in Wohnhaus ein

mm

Veröffentlicht

 am

Zusammengestellt durch:

Einbruch - © Shutterstock, 262339820
Symbolfoto - © Shutterstock, 262339820

Bad Oeynhausen – In Wulferdingsen sind Unbekannte in ein Einfamilienhaus eingebrochen. Dabei nutzten sie eine Urlaubsabwesenheit der Bewohner.

Am Dienstag gegen 9.30 Uhr wurden die Beamten der Leitstelle über einen Einbruch in ein Wohnhaus in der Krellstraße informiert. Bei Eintreffen der Streifenwagenbesatzung stellte sich heraus, dass sich die Täter über ein Glaselement Zutritt in das Innere des Gebäudes verschafft hatten. Dort durchsuchten sie in mehreren Räumen Schränke sowie andere Behältnisse. Über die Höhe der Beute können derzeit noch keine gesicherten Auskünfte gegeben werden.

Wer Hinweise zu den Einbrechern oder für den Tatzeitraum von Donnerstag, 07. März, 11 Uhr bis Dienstag, 12. März, 7 Uhr geben kann, wird gebeten, sich bei den Polizeibeamten unter Telefon (0571) 8866-0 zu melden.

Weiterlesen

Bad Oeynhausen

Unfall unter Alkoholeinfluss – Auto überschlägt sich

mm

Veröffentlicht

 am

Zusammengestellt durch:

Unfallstelle - © Polizei Bad Oeynhausen
Unfallstelle - © Polizei Bad Oeynhausen

Bad Oeynhausen – In Bergkirchen hat sich am Freitagmorgen ein PKW überschlagen. Der Fahrer blieb unverletzt, muss sich aber wegen Trunkenheit am Steuer auf rechtliche Konsequenzen einrichten.

Gegen 7.40 Uhr befand sich ein 40 Jahre alter Mann aus Bad Oeynhausen in einem Toyota auf der Bergkirchener Straße und befuhr diese in Richtung Rothenuffeln
. Ausgangs einer Rechtskurve verlor der Fahrer auf regennasser Straße die Kontrolle über den PKW und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei beschädigte er den Metallzaun eines Wohnhauses und geriet in eine Böschung. Dort touchierte der PKW eine Hecke und drehte sich um 180 Grad bevor er sich überschlug. Rund drei Meter tiefer kam das Fahrzeug auf dem Dach liegend samt seinem Fahrer schließlich zum Stillstand. Der Fahrer blieb unverletzt.

Als die alarmierte Streifenwagenbesatzung am Unfallort eintraf, entstand den Beamten der Verdacht auf einen vorherigen Alkoholkonsum des Fahrers. Ein durchgeführter Alkoholatemtest bestätigte diese Vermutung. Aus diesem Grund nahmen die Beamten den 40-Jährigen mit auf die Wache Bad Oeynhausen. Dort entnahm man ihm eine Blutprobe und stellte den Führerschein sicher. Das Führen von führerscheinpflichtigen Kraftfahrzeugen wurde dem Bad Oeynhausener bis auf weiteres untersagt. Während der Unfallaufnahme blieb die Bergkirchener Straße für rund eine halbe Stunde komplett gesperrt. Der Toyota wurde abgeschleppt.

Weiterlesen

Bad Oeynhausen

Infoabend für werdende Eltern im Krankenhaus Bad Oeynhausen

mm

Veröffentlicht

 am

Zusammengestellt durch:

Diskussion in einem Stuhlkreis
Symbolfoto - © Envato Elements

Eine erfreuliche Nachricht: Wir bekommen ein Baby! Wo kann man sich informieren, wie funktioniert das mit dem Elterngeld oder was bedeutet Mutterschutz? Über diese und viele andere Themen machen sich werdende Eltern Gedanken.

Antworten auf all diese Fragen gibt der Informationsabend “Rund um informiert”, den die Frühen Hilfen der Stadt Bad Oeynhausen, der Stadt Minden, der Stadt Porta Westfalica und des Kreises Minden-Lübbecke mit den geburtshilflichen Abteilungen der Mühlenkreiskliniken, den Schwangerschaftsberatungsstellen und der Elterngeldstelle des Kreises Minden-Lübbecke für werdende Eltern veranstalten.

Er findet insgesamt sechs Mal im Laufe des Jahres in den Kliniken im Kreisgebiet statt.

Wir bitten um Ankündigung des zweiten Termins in diesem Jahr und laden herzlich ein zum Infoabend

am: Dienstag, 19. März 2019
um: 19 Uhr
im: Krankenhaus Bad Oeynhausen, Wielandstr. 28, 32545 Bad Oeynhausen

Neben der Beantwortung von Fragen zu den Themen Mutterschutz, Geburtsvorbereitung, Familienhebamme, Elterngeld und Elternzeit werden an diesem Abend von den Mitarbeiterinnen der Elterngeldstelle, der Frühen Hilfen, der Schwangerschafts- und Schwangerschaftskonfliktberatungsstellen sowie Hebammen des Krankenhauses auch unterschiedliche Unterstützungsmöglichkeiten vorgestellt, die während der Schwangerschaft und nach der Geburt in Anspruch genommen werden können. Ebenso liegt umfangreiches Informationsmaterial aus.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Alle werdenden Eltern sind herzlich eingeladen, sich an diesem Abend “rund um informieren” zu lassen.

Der Infoabend ist eine Kooperationsveranstaltung der:
Frühen Hilfen im Kreis Minden-Lübbecke / Schwangerenberatungsstellen / MKK – Mühlenkreiskliniken/ Landesverband der Hebammen NRW / Kreis Minden-Lübbecke.

Weiterlesen

Meistgelesen

X