Soziale Medien

Bad Salzuflen

Stiftung „Ohne Fleiß kein Preis“ zeichnet besonders engagierte Bad Salzufler Schülerinnen und Schüler aus

mm

Stand:

Preisträger 2019
In diesem Jahr ehrt die Stiftung „Ohne Fleiß kein Preis“ bereits zum fünften Mal engagierte Schülerinnen und Schüler aus Bad Salzuflen. - © Stiftung „Ohne Fleiß kein Preis“

(Kreis Lippe/Bad Salzuflen). Debattieren wie die Delegierten der UN, ein lateinischer Reiseführer in Rom sein, einen musikalischen Talentwettbewerb veranstalten, schreiben und gestalten einer Schülerzeitung, erfolgreich musizieren; für diese Leistungen braucht es große Motivation, einen starken Willen und viel Engagement – und es beschreibt die fünf Preisträger, die die Stiftung „Ohne Fleiß kein Preis“ jüngst ausgezeichnet hat. Im Rahmen ihrer fünften Preisverleihung im Rudolph-Brandes-Gymnasium hat die Stiftung ihre Anerkennung in Form von Urkunden und finanzieller Zuschüsse von insgesamt 1.900 Euro an die Preisträger übergeben.

Nach der Begrüßung durch den Hausherrn Uwe Kordes, Oberstufenkoordinator des Rudolph-Brandes-Gymnasiums, stellten die Beiratsmitglieder Jörg Herrmann, Dr. A. Heinrike Heil und Jörg Lohmann den Gästen die Arbeit der Stiftung „Ohne Fleiß kein Preis“ vor. „Die Stiftung hat den wunderbaren Zweck, junge Menschen in ihrem Engagement zu unterstützen, sie zu motivieren und mit einer finanziellen Anerkennung zu beschenken.“, weiß Beiratsvorsitzender Herrmann, der im späteren Verlauf auch die Urkunden an die Preisträger übergab. „Gemeinsam mit den Stiftern, die gern im Hintergrund bleiben möchten, wählen wir Einzelpersonen und bzw. oder Schülergruppen aus, die uns im Rahmen unserer Recherche durch ihre besonderen Leistungen auffallen oder die von engagierten Lehrern für eine Auszeichnung vorgeschlagen werden.“, erläutert er.

Aufgefallen ist dabei auch Paul Janzen. Er gewann den dritten Platz beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen in Latein in NRW unter 511 teilnehmenden Schülerinnen und Schülern. Das Besondere in diesem Jahr war, dass die Schüler neben den üblichen Aufgaben wie Schreiben oder Übersetzen ein Video drehen mussten, in dem sie auf Latein ein Reiseführer in Rom waren. Er erhielt 200 Euro Preisgeld von der Stiftung.

Felix Gänsicke, Paul Janzen, Jannis Mense, Frederik Neufeld, Lea Teutrine und Philipp von Hülsen, alles Schüler des Rudolph-Brandes-Gymnasiums haben in Žilina in der Slowakei an einer „MUN“, einer „Model United Nations“ teilgenommen. Das ist eine internationale Konferenz, bei der die Teilnehmenden in die Rolle von Delegierten der Vereinten Nationen schlüpfen und in simulierten Gremien über weltpolitische Themen debattieren, Kompromisse aushandeln und Resolutionen verabschieden. „Von dem besonderen politischen Engagement haben wir aus einem Zeitungsartikel erfahren und möchten das in Zeiten von Politikverdrossenheit und Demokratiemüdigkeit besonders fördern.“, berichtet Dr. A. Heinrike Heil, stellv. Beiratsvorsitzende und Geschäftsführerin der Stiftung Standortsicherung, die die Stiftung „Ohne Fleiß kein Preis“ treuhänderisch verwaltet. Sie erhielten von der Stiftung ein Preisgeld in Höhe von 500 Euro, die sie frei investieren dürfen.

Eine weitere Preisträgerin ist die Schülergruppe bestehend aus Laureen Hannig, Enrico Gomig, Yannick Limberg und Alexandra Gast. Das Team aus der Oberstufe der Gesamtschule Aspe organisierte einen musikalischen Talentwettbewerb für Schülerinnen und Schüler aus OWL. Unterstützt wurden die jungen Leute dabei unter anderem vom Jugendamt der Stadt Bad Salzuflen. Am Ende des unterhaltsamen Abends wurde der von Jury und Publikum gewählte Gewinner von „OWL-Talents“, die Band „RePlay“ gekürt. Die Organisatoren erhielten von der Stiftung ebenfalls ein Preisgeld in Höhe von 500 Euro.

Auch eine dritte Schülergruppe wurde für ihr Engagement ausgezeichnet. In der Eduard Hoffmann Realschule hat sich das dort ansässige Redaktionsteam der Schülerzeitung New(s)cover zum zweiten Mal für den Bundeswettbewerb der Schülerzeitungen qualifiziert. Auch sie erhielten gemeinsam 500 Euro.

Den musikalischen Abschluss der Preisverleihung gestaltete eine Preisträgerin der Stiftung, Ruth Brendel. Sie hat zusammen mit Anna Sophie Schmilgun, Klarinette, den zweiten Preis beim Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ erreicht. Sie erhielt von der Stiftung eine Anerkennung von 200 Euro, die sie in einen Herzenswunsch investieren wird.

Ruth Brendel spielte eine Sonatevon Domenico Scarlatti und entließ die Preisträger, Gäste und die Beiratsmitglieder somit gut gelaunt und zufrieden in einen sommerlichen Abend.

Weitere Informationen zur Stiftung „Ohne Fleiß kein Preis“ finden sich unter www.stiftung-standortsicherung.de.

Bad Salzuflen

Hausinterner Streit endet blutig

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Messer
Symbolfoto - © Envato Elements

Bad Salzuflen – Samstagabend gerieten ein 19- und ein 20-jähriger Mann, die in einer häuslichen Gemeinschaft leben, zunächst in einen verbalen Streit. Dieser trug sich in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Feldstraße zu. Im Zuge dessen griff sich der 19-jährige ein Küchenmesser. Bei einem folgenden Handgemenge verletzte sich der 19-Jährige an der Hand. Die Wunde blutete stark, als er die Wohnung und das Haus verließ, so dass im Treppenhaus und auf der Straße Blutlachen entstanden. Da die beiden Streithähne unter dem Einfluss alkoholischer Getränke standen, ordnete ein Staatsanwalt die Entnahme von Blutproben an. Der 19-Jährige musste stationär in einer Klinik behandelt werden.

Weiterlesen

Bad Salzuflen

Mann spricht Jungen aus Auto heraus an

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Mann, Auto
Symbolfoto - © Envato Elements

Bad Salzuflen – Bereits am Dienstag vergangener Woche (9. Juli) war ein siebenjähriger Junge nach der Schule, gegen 13:10 Uhr, auf dem Heimweg. Auf dem Elkenbreder Weg sprach ihn ein Mann aus einem Auto heraus an. Der fremde Mann bot an, den Jungen nach Hause zu fahren. Das lehnte der Bube richtigerweise ab. Der Mann soll akzentfreies Deutsch sprechen, etwa 50-60 Jahre alt sein und graue Haare haben. Bei dem Fahrzeug habe es sich um einen schwarzen Mercedes mit hinten abgedunkelten Scheiben gehandelt. Möglicherweise gibt es Zeugen, die dem Vorfall bislang keine Bedeutung beigemessen haben. Bitte teilen Sie Ihre Beobachtungen in dem Zusammenhang der Kripo in Detmold unter der Rufnummer 05231/6090 mit.

Weiterlesen

Bad Salzuflen

Unerlaubte Einreise; Fahren ohne Führerschein

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Polizist winkt Verkehrsteilnehmer heraus
Symbolfoto - © Polizei

Bad Salzuflen – Im Rahmen einer Polizeikontrolle fiel am Freitagmittag ein 18 – jähriger Mann aus Serbien auf, der unerlaubt nach Deutschland eingereist war. Sein Pkw war weder zugelassen, noch versichert. Ebenfalls konnte er keinen gültigen Führerschein vorweisen.

Die Fahrt war damit für ihn beendet und er muss mit Strafanzeigen rechnen.

Weiterlesen

Wappen Bad Salzuflen

Veranstaltungen

Keine Veranstaltungen zu dieser Zeit

Meistgelesen

X