Soziale Medien

Bad Salzuflen

Einbruch in Einfamilienhaus

mm

Stand:

Einbruch, Terrasse - © Polizei
Symbolfoto - © Polizei

Bad Salzuflen – Ein Einfamilienhaus an der Straße „Hafergrund“ war am Samstagabend gegen 20.45 Uhr Ziel von Einbrechern. Sie hebelten eine Terrassentür des Hauses auf und entwendeten aus dem Haus einen Tresor, den sie in einen silbernen Kombi verluden mit dem sie im Anschluss vom Tatort flüchteten. Zeugen beobachteten die Tat und informierten unverzüglich die Polizei. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen blieben bislang leider ohne Erfolg. Der Tresor wurde bereits gegen 21.15 Uhr aufgebrochen an der Bonneberger Straße im Bereich Vlotho aufgefunden. Zum Inhalt des Safes liegen derzeit noch keine genauen Angaben vor. Zeugen, denen der silberne Kombi im Bereich des Tatortes oder des Fundortes des Tresors aufgefallen ist, werden gebeten, sich bei der Polizei in Bad Salzuflen unter der Telefonnummer 05222 – 98180 zu melden.

Weiterlesen
Kommentieren

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bad Salzuflen

Stiftung „Ohne Fleiß kein Preis“ zeichnet besonders engagierte Bad Salzufler Schülerinnen und Schüler aus

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Preisträger 2019
In diesem Jahr ehrt die Stiftung „Ohne Fleiß kein Preis“ bereits zum fünften Mal engagierte Schülerinnen und Schüler aus Bad Salzuflen. - © Stiftung „Ohne Fleiß kein Preis“

(Kreis Lippe/Bad Salzuflen). Debattieren wie die Delegierten der UN, ein lateinischer Reiseführer in Rom sein, einen musikalischen Talentwettbewerb veranstalten, schreiben und gestalten einer Schülerzeitung, erfolgreich musizieren; für diese Leistungen braucht es große Motivation, einen starken Willen und viel Engagement – und es beschreibt die fünf Preisträger, die die Stiftung „Ohne Fleiß kein Preis“ jüngst ausgezeichnet hat. Im Rahmen ihrer fünften Preisverleihung im Rudolph-Brandes-Gymnasium hat die Stiftung ihre Anerkennung in Form von Urkunden und finanzieller Zuschüsse von insgesamt 1.900 Euro an die Preisträger übergeben.

Nach der Begrüßung durch den Hausherrn Uwe Kordes, Oberstufenkoordinator des Rudolph-Brandes-Gymnasiums, stellten die Beiratsmitglieder Jörg Herrmann, Dr. A. Heinrike Heil und Jörg Lohmann den Gästen die Arbeit der Stiftung „Ohne Fleiß kein Preis“ vor. „Die Stiftung hat den wunderbaren Zweck, junge Menschen in ihrem Engagement zu unterstützen, sie zu motivieren und mit einer finanziellen Anerkennung zu beschenken.“, weiß Beiratsvorsitzender Herrmann, der im späteren Verlauf auch die Urkunden an die Preisträger übergab. „Gemeinsam mit den Stiftern, die gern im Hintergrund bleiben möchten, wählen wir Einzelpersonen und bzw. oder Schülergruppen aus, die uns im Rahmen unserer Recherche durch ihre besonderen Leistungen auffallen oder die von engagierten Lehrern für eine Auszeichnung vorgeschlagen werden.“, erläutert er.

Aufgefallen ist dabei auch Paul Janzen. Er gewann den dritten Platz beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen in Latein in NRW unter 511 teilnehmenden Schülerinnen und Schülern. Das Besondere in diesem Jahr war, dass die Schüler neben den üblichen Aufgaben wie Schreiben oder Übersetzen ein Video drehen mussten, in dem sie auf Latein ein Reiseführer in Rom waren. Er erhielt 200 Euro Preisgeld von der Stiftung.

Felix Gänsicke, Paul Janzen, Jannis Mense, Frederik Neufeld, Lea Teutrine und Philipp von Hülsen, alles Schüler des Rudolph-Brandes-Gymnasiums haben in Žilina in der Slowakei an einer „MUN“, einer „Model United Nations“ teilgenommen. Das ist eine internationale Konferenz, bei der die Teilnehmenden in die Rolle von Delegierten der Vereinten Nationen schlüpfen und in simulierten Gremien über weltpolitische Themen debattieren, Kompromisse aushandeln und Resolutionen verabschieden. „Von dem besonderen politischen Engagement haben wir aus einem Zeitungsartikel erfahren und möchten das in Zeiten von Politikverdrossenheit und Demokratiemüdigkeit besonders fördern.“, berichtet Dr. A. Heinrike Heil, stellv. Beiratsvorsitzende und Geschäftsführerin der Stiftung Standortsicherung, die die Stiftung „Ohne Fleiß kein Preis“ treuhänderisch verwaltet. Sie erhielten von der Stiftung ein Preisgeld in Höhe von 500 Euro, die sie frei investieren dürfen.

Eine weitere Preisträgerin ist die Schülergruppe bestehend aus Laureen Hannig, Enrico Gomig, Yannick Limberg und Alexandra Gast. Das Team aus der Oberstufe der Gesamtschule Aspe organisierte einen musikalischen Talentwettbewerb für Schülerinnen und Schüler aus OWL. Unterstützt wurden die jungen Leute dabei unter anderem vom Jugendamt der Stadt Bad Salzuflen. Am Ende des unterhaltsamen Abends wurde der von Jury und Publikum gewählte Gewinner von „OWL-Talents“, die Band „RePlay“ gekürt. Die Organisatoren erhielten von der Stiftung ebenfalls ein Preisgeld in Höhe von 500 Euro.

Auch eine dritte Schülergruppe wurde für ihr Engagement ausgezeichnet. In der Eduard Hoffmann Realschule hat sich das dort ansässige Redaktionsteam der Schülerzeitung New(s)cover zum zweiten Mal für den Bundeswettbewerb der Schülerzeitungen qualifiziert. Auch sie erhielten gemeinsam 500 Euro.

Den musikalischen Abschluss der Preisverleihung gestaltete eine Preisträgerin der Stiftung, Ruth Brendel. Sie hat zusammen mit Anna Sophie Schmilgun, Klarinette, den zweiten Preis beim Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ erreicht. Sie erhielt von der Stiftung eine Anerkennung von 200 Euro, die sie in einen Herzenswunsch investieren wird.

Ruth Brendel spielte eine Sonatevon Domenico Scarlatti und entließ die Preisträger, Gäste und die Beiratsmitglieder somit gut gelaunt und zufrieden in einen sommerlichen Abend.

Weitere Informationen zur Stiftung „Ohne Fleiß kein Preis“ finden sich unter www.stiftung-standortsicherung.de.

Weiterlesen

Bad Salzuflen

Sommerfest in der ehemaligen Britensiedlung

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Straßenfest
Symbolfoto - © Envato Elements

Am Samstag, den 29. Juni wird von 14 bis 17 Uhr ein großes Sommerfest in der ehemaligen Britensiedlung gefeiert. Bereits im vierten Jahr in Folge lädt die Stadt Bad Salzuflen aktuelle und ehemalige Bewohner der Flüchtlingsunterkünfte, Nachbarn, Anwohner und Interessierte ein. In entspannter Atmosphäre bietet das Fest Gelegenheit zum Austausch und Kennenlernen. Derzeit wohnen in dem Quartier 212 Personen aus 31 Ländern, viele davon sind Familien mit Kindern.

Nach der Eröffnung und Begrüßung durch stellvertretende Bürgermeisterin Beate Hoffmann-Hildebrand auf dem Platz Ecke Heidestraße / Königsbergerstraße gibt es ein Bühnenprogramm und verschiedene Angebote vor allem für Kinder. Mit dabei sind beispielsweise das Spielmobil, Kinderschminken, Bastel- und Malstationen, Torwandschießen und Glücksrad. Für das leibliche Wohl ist mit Kaffee, Kaltgetränke, Kuchen und Waffeln gesorgt, außerdem gibt es einen mobilen Popcornwagen.

Weiterlesen

Bad Salzuflen

Ferienspass – Das Anti-Langeweile-Programm

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Kinder, Spielen
Symbolfoto - © Envato Elements

Die Sommerferien stehen kurz bevor. Damit bei den Bad Salzufler Kindern und Jugendlichen keine Langeweile aufkommt, versprechen jede Menge Sport- und Spielaktionen Abwechslung. Die Stadt Bad Salzuflen hat das Programm auch in diesem Jahr gemeinsam mit den Bad Salzufler Sportvereinen und dem Stadtsportverband auf die Beine gestellt. Von asiatischen Kampfsportarten über Reiten, Fußball, Trampolin und Leichtathletik bis hin zum Tischtennis bietet es alles, was das Sportlerherz begehrt.

Den Titel „FERIENSPASS“ trägt das Programm zurecht, denn die insgesamt 20 verschiedenen Aktionen verteilt auf über 60 einzelne Termine garantieren Spaß am Sport. Das umfangreiche Programm zeigt nicht nur die Vielfalt der Bad Salzufler Sportvereine, sondern auch wie groß der persönliche Einsatz der Übungsleiter und Trainer ist. Der Ferienspaß-Flyer wurde an alle Schulen verteilt, außerdem liegt er bei vielen öffentlichen Einrichtungen aus und kann im Internet heruntergeladen werden: www.bad-salzuflen.de/go/ferienspass

Weiterlesen

Wappen Bad Salzuflen

Veranstaltungen

Keine Veranstaltungen zu dieser Zeit

Meistgelesen

X