Soziale Medien

Bielefeld

Straßensperrungen Bielefeld Juli

veröffentlicht

 am

Absperrung Baustelle - © Pixabay

„Werningshof“ weiter Einbahnstraße

Bielefeld (bi). Die Straße „Werningshof“ bleibt noch bis voraussichtlich 20. Juli Einbahnstraße. Die Sanierungsarbeiten sind noch nicht abgeschlossen. Die Fahrtrichtung von der Eckendorfer Straße zur Vogteistraße bleibt offen.

Vollsperrung in der Zimmerstraße

Am Montag, 10. Juli, beginnen die Abbauarbeiten für einen Baukran in der Zimmerstraße in Höhe der „Loom“-Baustelle. Hierfür wird die Zimmerstraße in dem Bereich voll gesperrt. Die Zufahrt von der Herforder Straße bis zur Einfahrt Parkplatz „Deutsche Bank“ bleibt möglich. Die westlich gelegenen Häuser der Zimmerstraße sind mit Fahrzeugen nur über die Bahnhofstraße (Fußgängerzone) und die Friedenstraße erreichbar. Fußgänger können die Baustelle passieren. Bis spätestens Freitag, 14. Juli, sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

„Welle“ weiter gesperrt

Die Straße „Welle“ in Höhe der Hausnummer 50 (zwischen Bunnemannplatz und der Straße „Waldhof“) bleibt noch bis Ende September voll gesperrt. Der Grund sind Dacharbeiten. Fußgänger können die Arbeitsstelle ebenfalls nicht passieren, die Sperrung kann nur über die Straße „Waldhof“ oder die Obernstraße umgangen werden.

Vollsperrung in der Renteistraße

Am Dienstag, 11. Juli, wird die Renteistraße in Höhe der Hausnummern 43 und 47 (zwischen Altstädter Kirchstraße und Altstädter Kirchplatz) für zwei Tage voll gesperrt. Der Grund sind Estricharbeiten in dem Bereich.

Ampeln werden gewartet

In der kommenden Woche werden zwischen 10. und 14. Juli an verschiedenen Kreuzungsbereichen im Stadtgebiet Ampelanlagen gewartet. Außer Betrieb sind folgende Ampeln in der Zeit von etwa 8 bis 15 Uhr: Alfred-Bozi-Straße / Elsa-Brändström-Straße (Montag) und Elbeallee / Marktplatz (Donnerstag). Am Freitag wird zwischen 8 und 12 Uhr an der Ampelanlage Wilhelmsdorfer Straße / Heidegrundweg gearbeitet.

Babenhauser Straße wird gesperrt

Am Montag, 17.Juli, beginnen Straßenbauarbeiten in der Babenhauser Straße zwischen den Straßen „Puntheide“ und „Neues Feld / Wiesental“. Die Babenhauser Straße wird dazu in dem Bereich voll gesperrt. Eine Umleitung (U 18) über Wertherstraße / Voltmannstraße / Jöllenbecker Straße wird ausgeschildert. Die Arbeiten sollen bis zum Ende der Sommerferien (29. August) beendet sein.

Kranarbeiten in der Freiligrathstraße

Die Freiligrathstraße wird am Donnerstag, 13. Juli, zwischen 7 und etwa 20 Uhr in Höhe der Hausnummern 3 und 3a voll gesperrt. Der Grund sind Kranarbeiten. Fußgänger können die Arbeitsstelle passieren.

Gleissanierung in der Schildescher Straße

Am Samstag, 15. Juli, wird die Schildescher Straße zwischen Johanneswerkstraße in Höhe der Zufahrt „Miele“ und der Kreuzung Brüggemannstraße / Mielestraße voll gesperrt. Die Stadtbahngleise in dem Bereich müssen kurzfristig saniert werden. Für beide Fahrtrichtungen wird eine Umleitung (U 11) über Beckhausstraße / Brüggemannstraße ausgeschildert. Der Stadtbahnbetrieb läuft weiter. Fußgänger können die Arbeitsstelle passieren. Bis zum 29. Juli sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

Sperrungen wegen Baumfällarbeiten

Zwischen Montag, 17. Juli, und Freitag, 21. Juli, werden die Carl-Severing-Straße in Höhe der Hausnummer 251 und die Enniskillener Straße bei Hausnummer 152 mehrmals kurzzeitig voll gesperrt. Der Grund sind Grünschnitt- und Baumfällarbeiten. Fußgänger können die Arbeitsstellen jederzeit passieren.

„Am Vollbruch“ wird gesperrt

Wegen Leitungsarbeiten ist die Straße „Am Vollbruch“ im Einmündungsbereich der Potsdamer Straße ab Montag, 17. Juli, voll gesperrt. Der Verkehr auf der Potsdamer Straße wird mit einer Baustellenampel geregelt. Der Anliegerverkehr bis zur Baustelle ist möglich. Fußgänger können den Bereich passieren. Bis zum 28. Juli sollen die Arbeiten dauern.

Kanalsanierung im Belzweg

Von Montag, 17. Juli, bis voraussichtlich Freitag, 28. Juli, ist die Straße „Belzweg“ in Höhe der Hausnummer 11 voll gesperrt. Der Grund sind Kanalsanierungsarbeiten.

Vollsperrung in der „Kükenshove“

Am Montag, 17. Juli, wird die Straße „Kükenshove“ hinter der Einmündung zur Deckertstraße für etwa drei Tage voll gesperrt. Der Grund sind Straßenbauarbeiten. Eine Umleitung (U 5) wird ausgeschildert. Fußgänger können die Arbeitsstelle passieren.

Bauarbeiten in der Detmolder Straße

Wegen Bauarbeiten wird die Detmolder Straße ab Montag, 17. Juli, bis etwa Anfang August zwischen den Einmündungen „Alte Detmolder Straße“ und „Gräfinghagener Straße“ abschnittsweise voll gesperrt.
Begonnen wird mit dem Teilstück zwischen Pyrmonter Straße und Gräfinghagener Straße. Die Arbeiten in dem Bereich sollen bis zum 28. Juli dauern. Das Ein- und Ausfahren für die Pyrmonter Straße und für die Gräfinghagener Straße bleiben möglich.
Im zweiten Abschnitt wird das Teilstück zwischen den beiden Einmündungen der Alten Detmolder Straße voll gesperrt. Hier sollen die Arbeiten vom 19. Juli bis zum 2. August erfolgen. Die Erreichbarkeit der Anlieger in dieser Zeit wird sichergestellt. Umleitungen für die einzelnen Abschnitte sind ausgeschildert, Fußgänger können die Baustellen passieren.

Straße „An der Reegt“ wird gesperrt

Am Montag, 17. Juli, beginnen Bauarbeiten in der Straße „An der Reegt“. Saniert werden die Straßendecke und die Kanalisation. Dazu wird die Straße voll gesperrt. Bis zum 25. August sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

Paulusstraße teilweise Einbahnstraße

Ab Montag, 17. Juli, wird die Paulusstraße bis voraussichtlich zum Ende der Sommerferien zwischen Kavalleriestraße und Herforder Straße zur Einbahnstraße in Richtung Herforder Straße (Kreisverkehr/ Willy-Brand-Platz). Grund dafür sind Kanalsanierungsarbeiten. Eine Umleitung über Herforder Straße und August-Bebel-Straße wird ausgeschildert. Fußgänger können den Baustellenbereich passieren. Die bereits bestehende Einbahnstraße in der August-Bebel-Straße zwischen der Friedrich-Ebert-Straße und der Paulusstraße in Richtung Paulusstraße bleibt ebenfalls noch bis zum Ende der Sommerferien bestehen.

Paulusstraße ist Einbahnstraße

Voraussichtlich bis zum Ende der Sommerferien ist die Paulusstraße ab Kavalleriestraße Einbahnstraße in Richtung Herforder Straße bis zum Kreisverkehr am Willy-Brand-Platz. Grund dafür sind Kanalsanierungsarbeiten. Eine Umleitung über Herforder Straße und August-Bebel-Straße wird ausgeschildert. Fußgänger können den Baustellenbereich passieren. Die bereits bestehende Einbahnstraße in der August-Bebel-Straße ab Friedrich-Ebert-Straße in Richtung Paulusstraße bleibt ebenfalls noch bis zum Ende der Sommerferien bestehen.

Vollsperrung im Sareptaweg

Am Freitag, 21. Juli, wird die Straße „Sareptaweg“ zwischen den Hausnummern 4 und 12 voll gesperrt. Der Grund sind Arbeiten an der Versorgungsleitung. Die Einbahnstraße von der Straße „Kantensiek“ aus wird aufgehoben. Fußgänger können die Arbeitsstelle passieren.

Korallenweg ist gesperrt

Der Korallenweg ist zurzeit zwischen den Hausnummern 4 und 18 abschnittsweise voll gesperrt. Der Grund sind Arbeiten an der Kanalleitung. Sie sollen bis zum 2. August abgeschlossen sein.

Kreuzung an der Heeper Straße gesperrt

Am Montag, 24.Juli, wird der gesamte Kreuzungsbereich Heeper Straße / Teutoburger Straße / Viktoriastraße voll gesperrt. Dort wird der alte Kanal aus der Teutoburger Straße an den neuen Kanal der Heeper Straße angeschlossen. Fußgänger können den Bereich passieren. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis Mitte August dauern.

Schildescher Straße wieder frei

Die Vollsperrung der Schildescher Straße zwischen Johanneswerkstraße (in Höhe der Zufahrt „Miele“) bis kurz vor der Kreuzung Brüggemannstraße/ Mielestraße wird am heutigen Mittwochnachmittag (26. Juli) wieder aufgehoben. Die Arbeiten sind beendet.

Teichstraße gesperrt

Ab sofort ist die Teichstraße in Höhe Haus Nummer 19 zwischen Friedrichstraße und Siechenmarschstraße voraussichtlich bis Ende kommender Woche tagsüber voll gesperrt. Der Grund ist ein Wasserrohrbruch. In der arbeitsfreien Zeit ist das Durchfahren möglich. Fußgänger können die Arbeitsstelle passieren.

OWD: Brückensanierung abgeschlossen

Am Montag, 31. Juli, werden die Sperrungen für die Brückensanierungsarbeiten auf dem Ostwestfalendamm / Rzeszówstraße im Laufe des Tages zurückgenommen. Die Einschränkungen auf dem Ostwestfalendamm und auf der Brücke können früher als geplant entfallen.

Brückenstraße: Fahrbahndecke wird erneuert

Ab Dienstag, 1. August, bis voraussichtlich Freitag, 11. August, wird die Fahrbahndecke in der Brückenstraße zwischen Lerchenstraße und der Straße „Am Strebkamp“ erneuert. Dafür wird die Lerchenstraße an der Einmündung Brückenstraße voll und die Brückenstraße halbseitig gesperrt. Von der Otto-Brenner-Straße kommend wird die Lerchenstraße somit zur Sackgasse. In der Brückenstraße wird der Verkehr mit einer Baustellenampel an der Engstelle vorbeigeführt. Die Straße „Am Strebkamp“ bleibt frei. Fußgänger können den Baustellenbereich passieren.

„Am Niederfeld“ mit Vollsperrung

Ab sofort wird die Straße Am Niederfeld zwischen den Häusern Nummer 23f und 23g, zwischen 25a und 25f, zwischen 27 und 27f sowie bei Haus 31g voll gesperrt. Der Grund sind anstehende Kanalarbeiten. Die Sperrungen betreffen die Verbindungswege zwischen der Straße Am Niederfeld und Hofacker. Die Durchgangsstraße Am Niederfeld zwischen Detmolder Straße und Lipper Hellweg bleibt frei. Fußgänger können die Arbeitsstelle passieren. Die Arbeiten sollen Mitte August abgeschlossen sein.

Sudbrackstraße: Tiefbauarbeiten am Fahrbahnrand

Am Freitag, 28. Juli, erfolgen Tiefbauarbeiten am Fahrbahnrand an der Sudbrackstaße stadtauswärts in Höhe von Haus Nummer 90. Beide Fahrtrichtungen bleiben wechselseitig möglich. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Mitttwoch, 2. August. Fußgänger können den Bereich passieren.

„Auf der Welle“ voll gesperrt

Wegen Kanalbauarbeiten wird die Straße Auf der Welle in Höhe der Häuser Nummer 5 bis 6 von Montag, 31. Juli, bis Freitag, 4. August, voll gesperrt. Der Anliegerverkehr und die Rettungswege werden bei Bedarf kurzfristig sichergestellt.

Detmolder Straße halbseitig gesperrt

Für den Einbau der neuen Fahrbahndecke wird ab Freitag, 28. Juli, die Detmolder Straße im Teilstück zwischen Gustav-Winkler-Straße und Einmündung Linnenstraße halbseitig gesperrt. Eine Einbahnstraße in Richtung Linnenstraße wird eingerichtet. Die beiden Kreuzungsbereiche Gustav-Winkler-Straße und Linnenstraße bleiben während der Arbeiten befahrbar. Eine Umleitung für die Buslinie sowie den gesamten Fahrverkehr in Richtung Stadtmitte wird über den Feldkamp geführt. Fußgänger können den Bereich jederzeit passieren.

Kranarbeiten im Torfstichweg

Am Freitag, 4., und Samstag, 5. August, wird der Torfstichweg in Höhe Haus Nummer 16 (zwischen Pfälzer Straße und Jöllenbecker Straße) halbseitig gesperrt. Der Grund sind Kranarbeiten zur Balkonmontage am Haus. Fußgänger können die Arbeitsstelle passieren.

Weiterlesen
Kommentare

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bielefeld

Pkw überschlägt sich in Bielefeld Quelle

veröffentlicht

 am

By

Innenraum - © Envato Elements
Symbolfoto - © Envato Elements

Bielefeld – Am frühen Samstagmorgen, gegen 01.20 Uhr, verlor ein alkoholisierter 53-jähriger Bielefelder die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Mann war mit seinem Nissan Almera auf Brockhagener Str. in Richtung stadtauswärts unterwegs. Diese beschreibt in Höhe der Einmündung Fichtenweg eine leichte Linkskurve. Hier kam das Fahrzeug zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen geparkten Opel Corsa, der wiederum auf einen davor abgestellten BMW geschoben wurde. An den Pkw UB 02 und UB 03 entstand Sachschaden. Nach diesem Zusammenstoß fuhr der Nissan noch ca. 80 m auf dem Grünstreifen. Hier beschädigte er einen Leitpfosten und stieß anschließend gegen einen Baum. Durch den Kontakt mit dem Baum überschlug sich der Pkw und kam auf dem Dach liegend zum Stillstand. Der Mann musste durch die Feuerwehr aus seinem Pkw geborgen werden. Er verblieb anschließend stationär im Krankenhaus. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Der Führerschein wurde sichergestellt Der Gesamtsachschaden beträgt ca. 12.000 Euro.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Weiterlesen

Bielefeld

Polizei bittet um Mithilfe bei der Suche nach vermisster Frau

veröffentlicht

 am

By

Vermisste Sennestadt - © Polizei Bielefeld
Vermisste Sennestadt - © Polizei Bielefeld

Update: Die seit Mittwoch, den 19.09.2018, vermisste 51-Jährige konnte nach einem Zeugenhinweis am Freitag, den 21.09.2018, durch Polizeibeamte an der Senderstraße angetroffen werden.

Bielefeld Sennestadt – Seit Mittwoch, 19.09.2018, wird eine 51-jährige Frau aus Sennestadt vermisst (siehe beigefügtes Foto). Sie verließ gegen 6.50 Uhr ihre Wohnung und ist seitdem unbekannten Aufenthalts. Die Vermisste ist auf die Einnahme von Medikamenten angewiesen.

Zur Suche nach der Vermissten setzte die Polizei unter anderem einen Hubschrauber ein. Bislang konnte sie jedoch nicht angetroffen werden. Die Polizei bittet um Mithilfe. Wer hat die Frau gesehen oder kann Angaben zu ihrem Aufenthaltsort machen?

Die Vermisste ist 167 cm groß, wiegt 70 kg und hat rot-braune, kurze Haare. Zum Zeitpunkt ihres Verschwindens war sie mit einem beige-braun gestreiften Pullover, einer schwarzen Jogginghose und schwarzen Sportschuhen bekleidet. Auffällig ist ihr langsamer Gang. Die 51-Jährige könnte die Buslinien 30 oder 135 genutzt haben.

Hinweise zu der Vermissten bitte an die Polizei unter Tel. 0521/545-0.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Weiterlesen

Bielefeld

Polizei beschlagnahmt zwei Pkw nach illegalem Autorennen in der Innenstadt

veröffentlicht

 am

By

Autofahrer - © Envato Elements
Symbolfoto - © Envato Elements

Bielefeld-Mitte – Nach einem verbotenen Beschleunigungsrennen am Kesselbrink mussten sich eine Autofahrerin und ein Autofahrer am Sonntag, 16.09.2018, von ihren Führerscheinen und ihren Autos trennen.

Polizeibeamte beobachteten gegen 01:30 Uhr zwei Pkw, die an der Kreuzung Friedrich-Verleger-Straße und Turnerstraße an der Ampel warteten. Ein Mercedes AMG C 63 hatte sich auf dem Linksabbiegestreifen eingeordnet. Daneben stand ein Mercedes CLA auf dem Geradeausfahrstreifen.

Bei grünen Ampelsignal beschleunigten die beiden Pkw mit durchdrehenden Rädern und fuhren geradeaus in Richtung der August-Bebel-Straße. Der 30-jährige Fahrer des Mercedes AMG 63 überfuhr dabei eine Sperrfläche und benutzte den linken Fahrstreifen. Rechts neben ihm befand sich während des Rennens der Mercedes CLA einer 27-Jährigen aus Leopoldshöhe.

An der Kreuzung Friedrich-Verleger-Straße und August-Bebel-Straße hielten die beiden Pkw wegen einer roten Ampel an und wurden von der Besatzung des Streifenwagens kontrolliert.

Ihre Führerscheine und ihre Autos mussten der 30-jährige Bielefelder und die 27-Jährige der Polizei überlassen. Für die beiden beschlagnahmten Pkw erschienen Abschleppfahrzeuge zum Abtransport. Der polizeibekannte 30-Jährige wurde festgenommen, weil gegen ihn ein Haftbefehl bestand und er die geforderte Geldsumme nicht bezahlen konnte.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Weiterlesen

Meistgelesen

X