Soziale Medien

Blomberg

Fahrrad aus Schuppen gestohlen

mm

Veröffentlicht

 am

Fahrraddiebstahl - © Polizei
Symbolfoto - © Polizei

Blomberg – Unbekannte verschafften sich am Samstag gewaltsam Zutritt zu einem Schuppen, der sich auf dem Grundstück eines Hauses an der Ulmenallee befindet. Zwischen 10 und 19 Uhr brachen die Täter eine Holztür auf und entwendeten ein schwarzes Fahrrad im Wert von zirka 300 Euro.

Hinweise zu dem Diebstahl nimmt das Kriminalkommissariat in Blomberg unter der Rufnummer 05235 / 96930 entgegen.

Weiterlesen
Anzeige
Kommentieren

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blomberg

12-Jährige in Blomberg angesprochen

mm

Veröffentlicht

 am

Zusammengestellt durch:

Schülerin - © Envato Elements
Symbolfoto - © Envato Elements

Blomberg – Wie der Polizei am Donnerstagnachmittag (14.03.) gemeldet wurde, kam es in Blomberg an der Straße Ostring am Dienstagmorgen (12.03., 07.20 Uhr) zu einem Vorfall, bei welchem ein 12-jähriges Mädchen durch einen Unbekannten angesprochen wurde.

Der Unbekannte sprach das Kind an einem Stichweg in der Nähe der dortigen Schule an, welcher von dem Ostring zu der Sportanlage der Schule führt. Er fasste den Angaben der Geschädigten ihren Arm und forderte das Kind auf, mit ihm mitzugehen. Die 12-Jährige riss sich los und rannte zur Schule.

An den folgenden Tagen (Mittwoch, 13.03. und Donnerstag 14.03.) wurde der Mann durch die 12-Jährige ebenfalls an der Tatörtlichkeit gesehen. Er sprach sie nicht nochmal an.

Täterbeschreibung:

  • ca. 40-45 Jahre alt
  • ca. 170 cm groß
  • graue Haare
  • schlank
  • Brillenträger
  • Dreitagebart
  • schwarze Hose
  • Turnschuhe der Marke Nike
  • blaue Jacke

Die Polizei Lippe sucht Zeugen. Wer kann Angaben zu dem Mann machen? Wer hat verdächtige Beobachtungen rund um die Schule gemacht? Hinweise und Angaben dazu nimmt die Polizei Lippe unter der Telefonnummer 05231 609-0 entgegen.

Weiterlesen

Blomberg

Dealer festgenommen

mm

Veröffentlicht

 am

Zusammengestellt durch:

Drogenfund - © Polizei Blomberg
Symbolfoto - © Polizei Blomberg

Blomberg – Am vergangenen Donnerstag, gegen 17:15 Uhr, wollten Zivilkräfte der Polizei einen 20-Jährigen an einer Bushaltestelle der Barntruper Straße kontrollieren. Der Mann stand im Verdacht Drogen zu verkaufen. Er entzog sich der Kontrolle und entkam zu Fuß. Bei seiner Flucht vor den Beamten durch Vorgärten, Felder und Wälder, einem Bach sowie über einige Höfe verlor er seinen Rucksack, in dem er Rauschgift hatte. Zahlreiche Fußgänger und Jogger, die in der Feldmark unterwegs waren, wiesen der Polizei den Weg und beobachten selbst weiter. Ein freundlicher Audi-Fahrer nahm zwei Zivilpolizisten sogar ein Stück in seinem Wagen mit, um sie zu einem möglichen Aufenthaltsort des Gesuchten zu bringen. Letztlich wurde der Flüchtige im Rahmen eines durch das Amtsgericht erlassenen Durchsuchungsbeschlusses in seiner Wohnung angetroffen. Als Beamte die Wohnung betraten, sprang der Mann in Flip-Flops und kurzer Hose aus dem ersten Stock in den Garten. Dort wartete allerdings schon Diensthund “Leon” auf ihn, der den Mann stellte. Der 20-Jährige Blomberger konnte unter leichten Widerstand vorläufig festgenommen werden. Er verletzte sich leicht. Ein Haftrichter erließ Haftbefehl, so dass der Drogendealer in U-Haft ging. In dem Rucksack führte der 20-Jährige 50 Gramm Marihuana mit sich. Die weiteren Ermittlungen dazu laufen noch. Die Polizei Lippe möchte sich ausdrücklich bei den aufmerksamen und hilfsbereiten Blomberger Bürgerinnen und Bürgern bedanken, die die Fahndung unterstützt haben.

Weiterlesen

Blomberg

Bewohner eines Mehrfamilienhauses mussten evakuiert werden

mm

Veröffentlicht

 am

Zusammengestellt durch:

Feuerwehr - © Pixabay
Symbolfoto - © Pixabay

Blomberg – In der Nacht zum heutigen Samstag, gegen 01:00 Uhr wurde der Feuerwehr der Brand eines Mehrfamilienhauses in der Straße Krummer Ort gemeldet. Als die Einsatzkräfte eintrafen, war das gesamte Haus stark verqualmt. Zehn Bewohner des Hauses konnten sich selbstständig aus dem Gebäude retten. Weitere fünf Bewohner und zwei Hunde wurden durch die Feuerwehr über eine Leiter gerettet.

Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen

Der Brand entstand im Keller des Hauses, wo Baumaterial und -abfall lagerten. Zwei Notärzte versorgten die Bewohner und stellten fest, dass alle unverletzt waren. Durch die Rauchentwicklung sind alle Wohnungen unbewohnbar. Der Betreuungsbus des Bevölkerungsschutzes des Kreises Lippe war im Einsatz. Das Ordnungsamt der Stadt Blomberg kümmerte sich um die Unterbringung der Bewohner. Die Feuerwehr Blomberg war mit ca. 40 Einsatzkräften im Einsatz. Die Brandursache und die Schadenshöhe sind noch unklar. Die Brandstelle wurde zwecks weiterer Ermittlungen zunächst beschlagnahmt.

Weiterlesen

Meistgelesen

X