Soziale Medien

Brakel

Auffällig nach Drogenkonsum

mm

Stand:

Polizist winkt Verkehrsteilnehmer heraus
Symbolfoto - © Polizei

33034 Brakel – Wer unter Drogen ein Fahrzeug im Straßenverkehr führt, gefährdet nicht nur sich, sondern auch andere. Leider kommt es immer wieder vor, dass Fahrzeugführer sich unter Drogeneinfluss ans Steuer setzen und fahren. Wie hoch die Dunkelziffer ist, kann nur vermutet werden. Bislang sind im Jahr 2019 bereits sieben Fahrzeugführer im Kreis Höxter aufgefallen, bei denen der Verdacht besteht, dass sie unter Drogeneinfluss mit dem Auto fuhren.

So auch am gestrigen Mittwoch. Gegen 13.15 Uhr, fiel ein 24-jähriger Mann aus Willebadessen bei einer Verkehrskontrolle der Polizei in der Nethetalstraße in Brakel-Rheder auf. Nachdem der Mann mit seinem Passat angehalten und kontrolliert wurde, stellten die Beamten Auffälligkeiten bei ihm fest, die auf einen vorangegangenen Drogenkonsum hindeuteten. Da auch ein Drogenvortest positiv verlief, wurde eine Blutprobe entnommen, die Weiterfahrt untersagt und eine Anzeige gefertigt.

Dabei muss der Konsum der Drogen gar nicht erst kurz vor der Fahrt erfolgt sein. Je nach eingenommener Substanz ist die Wirkung des Betäubungsmittels noch Tage später festzustellen und auch nachzuweisen. Verschiedene Faktoren führen dazu, dass man sich subjektiv fahrtüchtig fühlt, obwohl man es objektiv gar nicht ist. So merkt man beispielsweise die eigene Verlangsamung oder den Tunnelblick nicht, obwohl sie vorhanden sind. Folgende Faktoren können hier eine Rolle spielen: Eine nachlassender Drogenwirkung. Die spezifische Zusammensetzung der Droge. Konzentration der Substanz (dem Wirkstoff). Die individuelle Gewöhnung an die Droge. Die aktuelle psychische oder physische Befindlichkeit. Die Umgebung (z.B. Freunde in guter Laune). Der gleichzeitige Konsum von aufputschenden (z.B. Amphetaminen) und sedierenden Drogen (Haschisch) oder Alkohol.

Weiterlesen
Kommentieren

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Brakel

Ferkeltransporter verunfallt

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Unfallstelle an der B252 in Brakel
Ferkel an der B252 - © Kreispolizeibehörde Höxter

33034 Brakel – Am heutigen Mittwoch, 10.07.2019, gegen 15:10 Uhr, ist bei Gehrden ein Traktor mit einem angehängten Ferkelhanhänger verunfallt. Zur Unfallzeit beabsichtigte der 17-jährige Traktorfahrer aus Richtung Frohnhausen kommend nach links auf die Bundesstraße 252 abzubiegen. Hierbei geriet der mit ca. 50 Ferkeln beladene Anhänger in den Straßengraben und kippte um. Durch das Umkippen sind einige der Ferkel herausgefallen und liefen anschließend auf der Fahrbahn herum. Durch hinzueilende Helfer konnten diese jedoch schnell wieder eingefangen werden. Dennoch wurden durch den Unfall einige Tiere verletzt. Ob und wie viele verendet sind, kann noch nicht gesagt werden. Auf Grund des Unfalls wurde die B252 bis ca. 15:50 Uhr für den Fahrzeugverkehr gesperrt und der Verkehr abgeleitet. Am Anhänger entstand leichter Sachschaden.

Weiterlesen

Brakel

Mit 184 km/h über die Ostwestfalenstraße

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Polizist winkt Verkehrsteilnehmer heraus
Symbolfoto - © Polizei

Brakel – Die Ostwestfalenstraße mit einer Rennstrecke verwechselt hat offenbar ein Motorradfahrer, den eine Zivilstreife der Polizei Höxter am Montagnachmittag bei Brakel aus dem Verkehr ziehen konnte. Mit einer Spitzengeschwindigkeit von 184 km/h wurde der Motorradfahrer aus Bad Neustadt auf der B 252 gemessen. Der 44-Jährige war am 17. Juni gegen 17 Uhr mit seinem Motorrad der Marke Aprilia aus Richtung Nieheim in Richtung Brakel unterwegs. Zwischen den Einmündungen der K2 und der K18 überholte der Motorradfahrer mehrere Fahrzeuge, obwohl durch den Kurvenverlauf eine Behinderung oder gar Gefährdung des Gegenverkehrs nicht ausgeschlossen werden konnte. Noch bevor ihn die Zivilstreife in Höhe der Annenkapelle anhalten konnte, beschleunigte er bis auf 184 km/h. Erlaubt sind in diesem Bereich maximal 100 km/h. Er muss nun mit einem Bußgeldbescheid in Höhe von 1.000 Euro rechnen, außerdem mit einem Fahrverbot von drei Monaten.

Weiterlesen

Brakel

Trunkenheit im Verkehr

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Polizist winkt Verkehrsteilnehmer heraus
Symbolfoto - © Polizei

Brakel-Erkeln – Am Samstag, 01.06.2019 gegen 21.00 Uhr wurde ein 50jähriger Radfahrer auf dem Winkhäuser Weg von Brakel kommend angehalten und kontrolliert. Ein vor Ort durchgeführter Alkotest verlief positiv, so dass die Entnahme einer Blutprobe angeordnet wurde. Diese wurde auf der Polizeiwache Höxter entnommen, ein Strafverfahren eingeleitet.

Weiterlesen

Wappen Brakel

Veranstaltungen

Keine Veranstaltungen zu dieser Zeit

Meistgelesen

X