Soziale Medien

Bünde

Polizei stört Bierkistendiebe – Fahndung mit Fotos von Fahrradanhängern

mm

Stand:

| Lesedauer: 1 Minute
Fahndung - © Polizei Bünde

32257 Bünde – In der Nacht von Sonnntag auf Montag (02.07.), gegen 02:30 Uhr, bemerkte eine Polizeistreife Personen an der Laderampe eines Verbrauchermarktes an der Borriesstraße. Nachdem der Streifenwagen wendete und das Gelände anfuhr, flüchteten die Personen unerkannt im Dunkel der Nacht. Die nähere Betrachtung des Gebäudes brachte hervor, dass ein Metalltor des Gebäudes aufgebrochen war. Die Täter hatten bereits Bierkisten zum Abtransport direkt am Verbrauchermarkt bereitgestellt. Die Beamten fanden wenig später in der Nähe die auf dem Foto abgebildeten Fahrräder und auffälligen Anhänger ebenfalls mit weiteren vollen Bierkisten. Offensichtlich bereiteten die bislang unbekannten Diebe die Getränke schon zum Transport vor. Die Ermittlungen in diesem Fall dauern an. Ebenso wird eine Videoauswertung geprüft. Die Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben zu den Fahrzeugen oder den Personen geben kann. Hinweise werden an das Kriminalkommissariat in Herford unter der Telefonnummer 05221-8880 erbeten.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Herford
Pressestelle Herford
(um) Uwe Maser
Telefon: 05221 888 1251
E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

Weiterlesen
Kommentieren

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bünde

Die Entscheidung ist gefallen: Kreis Herford beteiligt sich am Lukas Krankenhaus

mm

Stand:

| Lesedauer: 2 Minuten

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Unterschrift zum Besiegeln der Beteiligung des Kreises Herford am Lukas Krankenhaus
Die Unterschrift besiegelt die Beteiligung des Kreises Herford am Lukas Krankenhaus: (v. l.) Dr. med. Heinz-Georg Beneke und Thomas Wüstneck (Vorstand Krankenhausverein Bünde/Enger e.V.) und Landrat Jürgen Müller. - © Kreis Herford

Kreis Herford. Mit der heutigen Unterschrift beim Notar ist die Beteiligung jetzt beschlossene Sache: Der Kreis Herford beteiligt sich am Bünder Lukas-Krankenhaus und investiert dafür rund 6 Mio €.
Mit einer Beteiligung des Kreises von 25,1% sollen die beiden Klinikstandorte im Kreisgebiet, das Klinikum Herford und das Lukas Krankenhaus Bünde, langfristig gehalten und abgesichert werden.

Nachdem der Kreistag, das politische Parlament des Kreises, bereits Ende September mehrheitlich beschlossen hatte, dem Lukas Krankenhaus in Bünde eine Beteiligung anzubieten, hat jetzt auch die Mitgliederversammlung des Krankenhausvereins Bünde der Beteiligung einstimmig ihre Zustimmung erteilt.

„Die Beteiligung des Kreises ist für uns ein wichtiger und richtiger Schritt in eine sichere Zukunft unseres Hauses als Grund- und Regelversorger vor Ort. Wir verlieren nicht unsere Eigenständigkeit – ganz im Gegenteil: Wir stabilisieren und stärken unser Haus.“

Dr. Heinz-Georg Beneke, Vorstand Gesellschafterversammlung Lukas KH

„Die Zusammenarbeit ist ein wichtiger Schritt für die Gesundheitsversorgung im Kreis Herford. Wir sichern die wichtigen Krankenhausstandorte und schaffen mit einem gemeinsamen medizinischen Konzept zwischen dem Bünder Lukas Krankenhaus und dem Klinikum Herford auch Synergieeffekte– das kommt auch den Patientinnen und Patienten zu Gute.“

Jürgen Müller, Landrat

Bereits im vergangenen Jahr hatten das Lukas Krankenhaus und das Klinikum Herford eine verstärkte Kooperation auf den Weg gebracht. Diese hat gleichfalls zum Inhalt, eine wohnortnahe und qualitativ hochwertige Versorgung an beiden Standorten sicherzustellen. Ziel ist weiterhin ein abgestimmtes Konzept, das die Entwicklung medizinischer Schwerpunkte, verteilt auf beide Kliniken, im Kreisgebiet beinhaltet.

„Dabei ist es uns ganz wichtig, die gewachsene Identität beider Häuser in angemessener Weise zu berücksichtigen“

,so Müller und Beneke übereinstimmend.

Weiterlesen

Bünde

Vermisste Frau – Mordkommission hat Ermittlungen aufgenommen

mm

Stand:

| Lesedauer: 1 Minute

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Festnahme - © Pixabay
Symbolfoto - © Pixabay

Bielefeld / Bünde – Am Montag, den 05.11.2018, nahm die Mordkommission „Rödinghausen“ die Ermittlungen in dem Fall einer vermissten Mutter aus Bünde auf, weil ein Tötungsdelikt nicht mehr ausgeschlossen werden konnte. Gestern erfolgte die Festnahme ihres Ehemanns.

Seit Ende 2017 wird eine 34-jährige Frau aus Bünde vermisst.

Da sich die Verdachtsmomente einer Gewalttat verdichteten, nahm die 12-köpfige Mordkommission „Rödinghausen“ des Polizeipräsidiums Bielefeld, unter Leitung des Kriminalhauptkommissars Ralf Östermann, die Ermittlungen auf.

Der Ehemann im Visier der Kriminalbeamten

Am Mittwoch, den 14.11.2018, durchsuchten Beamte der Polizei Herford und Polizei Bielefeld die Wohnräume der Vermissten und ihres Ehemannes. Sie nahmen den 46-Jährigen vorläufig fest.

Am Donnerstag wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bielefeld Haftbefehl gegen den Ehemann der zweifachen Mutter erlassen. Der Ehemann ist dringend verdächtig, seine Ehefrau getötet zu haben. Für die Ermittler gilt es nun, die genauen Umstände der vorgeworfenen Tat zu klären.

Weiterlesen

Bünde

Sachbeschädigungen am Kindergarten

mm

Stand:

| Lesedauer: 1 Minute

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Feuerzeug - © Pixabay
Symbolfoto - © Pixabay

Bünde – Am Montagmorgen (12.11.) bemerkten die Mitarbeiter eines Kindergartens in der Dustholzstraße die vorsätzliche Beschädigung der Eingangstür zu der Einrichtung. Unbekannte Täter hatten versucht, die Tür in Brand zu setzen. Zudem wurde diverser Müll in Form von leeren Flaschen und Zigarettenschachteln entleert vorgefunden. Der Sachschaden beträgt mindestens 200 Euro.

Bereits am 7.11. versuchten Unbekannte in den Kindergarten einzusteigen, was aber nicht gelang. An zwei Fenstern und einer Tür wurden Hebelmarken festgestellt. Die Polizei verstärkt ihre Streifentätigkeit in dem Bereich.

Hinweise möglicher Zeugen zu den Taten nimmt die Direktion Kriminalität unter der Telefonnummer 05221 888-0 entgegen.

Weiterlesen

Meistgelesen

X