Soziale Medien

Detmold

Auseinandersetzung im Lustgarten

mm

Stand:

Tiefgarage
Symbolfoto - © Envato Elements

Detmold – In einem kleinen Park am Parkhaus „Zum Lustgarten“ kam es am Montagabend zu zwei Auseinandersetzungen, bei denen sich mehrere Personen verletzten. Das Kriminalkommissariat Detmold sucht nunmehr Zeugen der Vorfälle. Gegen 18:25 Uhr gerieten zwei Männer in Streit. Das spätere Opfer, ein 21-jähriger Mann aus Albanien, lief noch vor dem unbekannten Täter davon. Dieser holte ihn jedoch ein und schlug ihm mit einer Glasflasche auf den Kopf. Der 21-Jährige musste später stationär im Klinikum behandelt werden.

Täterbeschreibung:

  • Südeuropäer
  • ca. 1,75 – 1,80 m groß
  • dunkle Haare
  • türkisfarbenes T-Shirt
  • graue Jogginghose

Gegen 20:20 Uhr mussten die Beamten abermals zu einem Streit in den Park ausrücken. Nunmehr gab es drei verletzte Männer, die sich dabei oberflächliche Stichverletzungen zugezogen hatten. Zwei der Männer, ein 37-jähriger Mann aus Horn-Bad Meinberg sowie ein 46-Jähriger aus Detmold, mussten anschließend im Klinikum behandelt werden. Zuvor seien zwei Personen in den Park gegangen und hätten unmittelbar auf den 46-jährigen eingeschlagen und mit einer Schere eingestochen. Bei dem Versuch zu helfen, erlitt auch der 37-Jährige leichte Stichverletzungen. Die Täter flüchteten anschließend in Richtung Schlosspark. Diese waren zirka 16-20 Jahre alt, 1,80 m groß und haben schwarze kurze Haare. Einer der Täter hatten einen sogenannten „Sidecut“. Beide waren zur Tatzeit schwarz gekleidet. Ihre Hinweise zu den Körperverletzungsdelikten richten Sie bitte an die Polizei unter der Rufnummer 05231 / 6090.

Weiterlesen
Kommentieren

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Detmold

Räuber bedroht Opfer mit Messer

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Tankstelle
Symbolfoto - © Freepik

Detmold – Mit einem Messer bewaffnet bedrohte ein bislang Unbekannter am Sonntag eine 25-jährige Mitarbeiterin der JET-Tankstelle an der Lemgoer Straße. Gegen 7:40 Uhr forderte der Räuber Geld von der Frau, die sich zu dieser Zeit auf dem Außengelände der Tankstelle aufhielt. Der Täter dirigierte die Frau in den Kassenbereich des Verkaufsgebäudes. Dort nahm er sich den Einsatz der Kasse und flüchtete anschließend in Richtung Innenstadt.

Täterbeschreibung:

  • Mitte 20
  • 1,70 m groß
  • schlank
  • spricht akzentfreies Deutsch
  • schwarze Jacke mit Applikationen im Schulterbereich
  • schwarze, weite Jogginghose
  • schwarze Sportschuhe mit weißer Sohle
  • dunkle Sturmhaube

Hinweise zu dem Raubüberfall nimmt das Kriminalkommissariat 2 unter der Rufnummer 05231/6090 entgegen.

Weiterlesen

Detmold

Laptop und Bargeld entwendet

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Eingeschlagene Fensterscheibe
Symbolfoto - © Pixabay

Detmold – Ein Unbekannter drang Sonntagmorgen, gegen 8 Uhr, in einen Tennisshop am Drostenkamp ein. Nach dem Einschlagen eines Fensterglases stahl er einen Laptop sowie einen geringen Bargeldbetrag. Anschließend floh der Täter in Richtung der Kleingartenanlage „Kuhkamp“. Hinweise zu dem Einbruch nimmt das Kriminalkommissariat unter der Rufnummer 05231/6090 entgegen.

Weiterlesen

Detmold

Deutscher Wetterdienst spricht Hitzewarnung für Dienstag, 23. Juli, aus – Empfehlungen des Kreisgesundheitsamtes

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Hitze
Symbolfoto - © Envato Elements

Der Deutsche Wetterdienst hat für Dienstag, 23. Juli, eine amtliche Warnung vor Hitze ausgesprochen: zwischen 11 und 19 Uhr wird eine starke Wärmebelastung erwartet.

Das Gesundheitsamt des Kreises Lippe gibt hierzu Tipps, denn Hitze belastet den Körper. Die Hautgefäße erweitern sich, um die Wärme abzuleiten. Schwitzen sorgt für zusätzliche Abkühlung. Es wird empfohlen, ausreichend zu trinken, auch wenn man keinen Durst hat und die Wohnung kühl zu halten. Zudem sollte man den Aufenthalt in der direkten Sonne und körperlich anstrengende Aktivitäten auf die kühleren Morgen- und Abendstunden verschieben.

Hohe Temperaturen belasten den Kreislauf. Besonders chronisch Kranke mit Herz- oder Bluthochdruckproblemen leiden dann extrem. Bekannt ist, dass gerade ältere und pflegebedürftige Menschen oft zu wenig trinken. Wenn sich dadurch die Schweißproduktion verringert und der Körper weniger Wärme abgibt, kann es zu einer lebensgefährlichen Überhitzung kommen. Sinnvoll ist es, den Tagesablauf – wenn möglich – den Temperaturen anzupassen.
Alkoholfreie Getränke wie Wasser, verdünnter Saft, oder Tee eignen sich am besten. Nicht ratsam sind Getränke, die Alkohol enthalten. Sie veranlassen den Körper, mehr auszuscheiden, als getrunken wurde – auch hier droht Austrocknen. Eisgekühlte Getränke in großen Mengen können zu Magenbeschwerden führen und sollten daher vermieden werden. Mehrere kleine, leichte Mahlzeiten über den Tag verteilt lassen sich bei hohen Temperaturen deutlich besser vertragen als große Portionen. Empfehlenswert sind viel Gemüse, Salate und wasserreiches Obst.

Wer sich im Freien aufhält, sollte schattige Plätze wählen und ein Sonnenschutzmittel mit einem Lichtschutzfaktor von mindestens 30 benutzen. Morgens und abends sollten die Räume gelüftet und wenn möglich über den Tag abgedunkelt werden. Säuglinge und Kleinkinder sowie andere besonders gefährdete Personen und auch Tiere sollten niemals in einem abgestellten, unbelüfteten Fahrzeug allein gelassen werden – hier droht die Gefahr eines Hitzschlags. Zudem sollte bei Säuglingen und Kleinkindern auf eine adäquate Kopfbedeckung geachtet werden.

Weiterlesen

Wappen Detmold

Veranstaltungen

Keine Veranstaltungen zu dieser Zeit

Meistgelesen

X