Soziale Medien

Detmold

Hermannsdenkmal, Externsteine und Landesverbandswälder zurzeit nicht zugänglich

mm

Stand:

| Lesedauer: 2 Minuten
Bäume, deren Stamm auf halber Höhe geschädigt wurde, stellen eine große Gefahr dar: Der obere Stammbereich kann abbrechen und auf Wege stürzen. Das Bild zeigt geschädigte Bäume in der Nähe des Parkplatzes Mufflonkamp in Detmold-Hiddesen. - © Landesverband Lippe
Detmold / Horn-Bad Meinberg. Die Denkmal-Stiftung und die Forstabteilung des Landesverbandes Lippe weisen darauf hin, dass die Ordnungsbehördliche Verordnung zur Gefahrenabwehr, die das Betreten der Wälder in Lippe zum Zwecke der Erholung bis einschließlich 31. Januar 2018 untersagt, neben den Wäldern des Landesverbandes Lippe auch Hermannsdenkmal und Externsteine einschließt.

Die Areale um beide Denkmäler können aufgrund ihrer Lage im Wald derzeit nicht erreicht werden und sind für die Öffentlichkeit nicht zugänglich. Besteigungen auf beide Denkmäler sind nicht möglich, Gästeführungen werden nicht durchgeführt, Winterdienstmaßnahmen werden nicht umgesetzt. Am Hermannsdenkmal sind die Tourist-Info und die Toilettenanlage geschlossen. Der Zufahrtsweg zum Hermannsdenkmal aus dem Detmolder Ortsteil Hiddesen (Hindenburgstraße / L 828) ist voll gesperrt. An den Externsteinen sind Parkplatz und Infozentrum zugänglich, die Toilettenanlage ist geschlossen und die Externsteine selbst sind aufgrund des Betretungsverbotes für Wälder nicht erreichbar.

Die Forstabteilung des Landesverbandes Lippe weist zudem dringend auf das Betretungsverbot für die Wälder des Landesverbandes hin. Das Betretungsverbot war am 19. Januar 2018 vom Regionalforstamt OWL des Landesbetriebes Wald und Holz Nordrhein-Westfalen als zuständige Forstbehörde im Rahmen einer Ordnungsbehördlichen Verordnung zur Gefahrenabwehr erlassen worden und ist gültig bis 31. Januar 2018. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Forstabteilung treffen seit dem 19. Januar 2018 dennoch immer wieder auf Wanderer und Spaziergänger, die in Landesverbandswäldern unterwegs sind. Die Forstabteilung warnt: Aufgrund der nassen Böden können noch Bäume umstürzen, Äste oder Kronenteile können herausbrechen und auf Wege stürzen. Dem Betretungsverbot ist deshalb unbedingt Folge zu leisten.

Die Denkmal-Stiftung und die Forstabteilung des Landesverbandes Lippe bitten um Verständnis.

Weiterlesen
Kommentieren

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Detmold

Pivitsheide. Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall

mm

Stand:

| Lesedauer: 1 Minute

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Autofahrer - © Envato Elements
Symbolfoto - © Envato Elements

Detmold – Am Mittwochabend befuhr ein 25-jähriger Detmolder mit seinem VW die Oerlinghauser Straße in Richtung der Stoddardstraße. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet er zu weit nach rechts und prallte auf einen dort geparkten Chrysler. Dieser wurde durch die Wucht des Aufpralls noch gegen einen davor parkenden VW Passat geschoben. Der VW des 25-Jährigen drehte sich durch den Zusammenstoß quer zur Fahrbahn. Eine dem VW nachfolgende 27-jährige Frau aus Lage konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr mit ihrem Renault frontal in die Beifahrerseite des VW.

Die 27-Jährige verletzte sich dabei schwer

Der 25-Jährige konnte die Klinik nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. An den Fahrzeugen, die abgeschleppt werden mussten, entstand Sachschaden in Höhe von zirka 90.000 Euro. Die Oerlinghauser Straße war für die Dauer der Unfallaufnahme gesperrt

Weiterlesen

Detmold

Polizei temporär nur eingeschränkt erreichbar

mm

Stand:

| Lesedauer: 1 Minute

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Polizist mit Headset vor mehreren Monitoren
Symbolfoto - © Polizei

Lippe – Die Telefonsysteme der Kreispolizeibehörde Lippe erhalten ein Update. Das führt leider dazu, dass die Polizei temporär nicht wie gewohnt erreichbar ist.

Vorab: Die Notrufnummer 110 bleibt ständig erreichbar!

Einschränkungen wird es am kommenden Donnerstag (17. Januar) in der Zeit zwischen 6 Uhr und 7 Uhr geben. Für zirka 30 Minuten sind dann alle Liegenschaften der Polizei Lippe kurzfristig betroffen. Also nicht nur die Amtswahl (05231 / 6090) sondern auch die Rufnummern der anderen Polizeiwachen im Kreisgebiet. Zu entsprechenden Einschränkungen kann es ebenfalls noch einmal am Freitagmorgen (18. Januar) zwischen 1 Uhr und 3 Uhr kommen. Wir bitten um Verständnis und sind, wie bereits erwähnt, ständig über die Notrufnummer 110 für Sie erreichbar!

Weiterlesen

Detmold

Flucht endet in einem Wald

mm

Stand:

| Lesedauer: 1 Minute

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Streifenwagen fährt mit Blaulicht durch die Stadt
Symbolfoto - © Polizei

Detmold – Am Samstag kurz vor Mitternacht fiel einer Polizeistreife ein Kleinkraftrad auf, weil der Fahrer das Rotlicht einer Lichtzeichenanlage an der Lageschen Straße missachtete. Als der Fahrer des Kleinkraftrades bemerkte, dass er überprüft werden sollte, versuchte er der Kontrolle zu entkommen. Er konnte allerdings kurz danach bei seinem Fluchtversuch in ein nahe gelegenes Waldstück gestellt werden.

Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass der 26jährige Horn-Bad Meinberger alkoholisiert war und nicht im Besitz eines Führerscheines für das Kleinkraftrad war. Ein Strafverfahren wurde gegen den 26Jährigen eingeleitet.

Weiterlesen

Meistgelesen

X