Soziale Medien

Detmold

Kreis Lippe: Betrüger gesucht

mm

Stand:

| Lesedauer: 1 Minute
Gesuchter Betrüger - © Polizei Detmold
Gesuchter Betrüger - © Polizei Detmold

Detmold – Die Kripo Detmold sucht einen Betrüger, der in mindestens zwei Fällen Fahrzeuge unterschlagen und so einen Schaden im hohen fünfstelligen Eurobereich verursacht hat. Der Mann nennt sich Claudio Costa und hat sich die Fahrzeuge unter Vorlage eines gefälschten Ausweises bei Autovermietungen geliehen.

Täterbeschreibung:

  • 50 – 60 Jahre alt
  • ca. 1,75 m groß
  • schwarze, kurze Haare
  • möglicherweise ist sein linkes Bein eine Prothese

Auf Grund eines Gerichtsbeschlusses darf ein Lichtbild des Mannes veröffentlicht werden. Wer kennt den Betrüger oder kann Angaben zu seinem Aufenthaltsort machen. Ihre Hinweise richten Sie bitte an das KK 2 in Detmold unter der Rufnummer 05231 / 60980.

Weiterlesen
Kommentieren

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Detmold

Polizei temporär nur eingeschränkt erreichbar

mm

Stand:

| Lesedauer: 1 Minute

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Polizist mit Headset vor mehreren Monitoren
Symbolfoto - © Polizei

Lippe – Die Telefonsysteme der Kreispolizeibehörde Lippe erhalten ein Update. Das führt leider dazu, dass die Polizei temporär nicht wie gewohnt erreichbar ist.

Vorab: Die Notrufnummer 110 bleibt ständig erreichbar!

Einschränkungen wird es am kommenden Donnerstag (17. Januar) in der Zeit zwischen 6 Uhr und 7 Uhr geben. Für zirka 30 Minuten sind dann alle Liegenschaften der Polizei Lippe kurzfristig betroffen. Also nicht nur die Amtswahl (05231 / 6090) sondern auch die Rufnummern der anderen Polizeiwachen im Kreisgebiet. Zu entsprechenden Einschränkungen kann es ebenfalls noch einmal am Freitagmorgen (18. Januar) zwischen 1 Uhr und 3 Uhr kommen. Wir bitten um Verständnis und sind, wie bereits erwähnt, ständig über die Notrufnummer 110 für Sie erreichbar!

Weiterlesen

Detmold

Flucht endet in einem Wald

mm

Stand:

| Lesedauer: 1 Minute

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Streifenwagen fährt mit Blaulicht durch die Stadt
Symbolfoto - © Polizei

Detmold – Am Samstag kurz vor Mitternacht fiel einer Polizeistreife ein Kleinkraftrad auf, weil der Fahrer das Rotlicht einer Lichtzeichenanlage an der Lageschen Straße missachtete. Als der Fahrer des Kleinkraftrades bemerkte, dass er überprüft werden sollte, versuchte er der Kontrolle zu entkommen. Er konnte allerdings kurz danach bei seinem Fluchtversuch in ein nahe gelegenes Waldstück gestellt werden.

Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass der 26jährige Horn-Bad Meinberger alkoholisiert war und nicht im Besitz eines Führerscheines für das Kleinkraftrad war. Ein Strafverfahren wurde gegen den 26Jährigen eingeleitet.

Weiterlesen

Detmold

„Königlicher“ Besuch im Detmolder Rathaus – Sternsinger bringen Segenswünsche

mm

Stand:

| Lesedauer: 1 Minute

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
v.l.n.r.: Susanna Wittwer, Max Otte, Charlotte Otte, die stellvertretende Bürgermeisterin Christ-Dore Richter und Lena Wittwer - © Stadt Detmold
v.l.n.r.: Susanna Wittwer, Max Otte, Charlotte Otte, die stellvertretende Bürgermeisterin Christ-Dore Richter und Lena Wittwer - © Stadt Detmold

Detmold. „Segen bringen, Segen sein!“ Unter diesem Motto besuchten die Sternsinger aus Anlass des Dreikönigstags auch in diesem Jahr wieder das Detmolder Rathaus, um gute Wünsche zu überbringen und Spenden zu sammeln. Begrüßt wurden die Kinder – verkleidet als Caspar, Melchior und Balthasar – in Begleitung ihres Sternträgers von der stellvertretenden Bürgermeisterin Christ-Dore Richter. Mit einem Lied wünschten sie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Rathaus Glück, Gesundheit, gutes Gelingen bei der Arbeit und Gottes Segen und überbrachten den Segensgruß „Christus mansionem benedicat“, in deutscher Übersetzung: „Christus segne dieses Haus“. Als sichtbares Zeichen brachten sie den Segensgruß als Kreideformel 20*C+M+B+19 über der Tür des Bürgermeisters an.

20*C+M+B+19

Die Spenden, die die Sternsinger in Detmold sammeln, kommen dem sozialen Projekt „Hoffnung!“ im Armenviertel Birere in Afrika des Instituts St. Bonifatius auf dem Kupferberg zugute. Die vier erfahrenen Sternsinger – alle laufen bereits seit ihrer Kommunion am Dreikönigstag durch die Detmolder Ortsteile – erhielten, bevor sie dem nächsten Haus ihre Segenswünsche überbrachten, von Christ-Dore Richter ebenfalls gute Wünsche: „Vor allem Gesundheit!“.

Weiterlesen

Meistgelesen

X